30.09.2017: Düsseldorf Typhoons U16 - Assindia Cardinals U16 (cso guckt auch Football auswärts)
01.10.2017: ETB Schwarz-Weiß - SF Baumberg (cso ahnt Übles)
Mobil

Grounds

2017/2018 (29)
2016/2017 (143)
2015/2016 (165)
2014/2015 (187)
2013/2014 (108)
2012/2013 (143)
2011/2012 (138)
2010/2011 (28)
2009/2010 (29)
2008/2009 (31)
2007/2008 (2)
2006/2007 (2)
2005/2006 (1)
2005-2018 (1006)

Gästebuch

Cooles

Über uns
Impressum



Vintage
ETB-Fanclub SWR e.V.
· Chronik ·
· Uhlengruft ·
· Spieler des Jahres ·
· 100-Freunde-Wand ·

04.05.2017 / pjg Mobilansicht
Oberliga Niederrhein:
VfB Homberg - 1. FC Bocholt 0:0
Tore sind beim Fußball das Salz in der Suppe - und Tore gab es heute im Homberger PCC-Stadion nicht zu sehen. Dennoch wurde dem Publikum alles andere als fade Kost aufgetischt, sehenswerte Aktionen und spannende Strafraumszenen gab es zur Genüge. Am Ende mußte sich der VfB Homberg ein wenig ärgern, denn man hätte die Partie gegen das beste Auswärtsteam der Liga, den 1. FC Bocholt, auf Grund eines deutlichen Chancenplus gewinnen können. Angemessener wäre es allerdings, sich über den großartigen fünften Tabellenplatz zu freuen und den bisherigen Saisonverlauf zu genießen.

Die als zweitbestes Rückrundenteam angetretenen Bocholter imponierten durch eine starke Defensive um "Leuchtturm" Bas Reekers. Doch die Gastgeber fanden immer wieder Lücken, die erste schuf Thorsten Kogel, nach dessen Anspiel Dennis Wibbe den Pfosten traf, Jonas Rölvers Nachsetzen wurde abgeblockt (10.). Wenig später bediente Jerome Manca Rölver, der in Keeper Sören Ahlers seinen Meister fand. Auf der anderen Seite köpfte Tim Elsinghorst über das Tor, doch Szenen im VfB-Strafraum waren insgesamt selten zu sehen. Justin Bock erkämpfte auf der linken Seite in unnachahmlicher Manier den Ball, seine Flanke auf Jonas Rölver wurde in letzter Sekunde geblockt (31.). Ein super anzusehender Alleingang von Metin Kücükarslan wurde ebenfalls noch abgewehrt (35.), auch Verteidiger Colin Schmitts "Hammer" brachte nur eine Ecke ein (36.). Bocholt zeigte sich dann in Person von Antonio Munoz-Bonilla auf der linken Seite des VfB-Strafraums, der Paß ging aber ins Leere. Patrick Dertwinkel leitete den Gegenangriff ein, Dennis Wibbe vergab die Chance zum 1:0 knapp (40.). Auch nach Zuspiel von Kücükarslan wurde Wibbe in letzter Sekunde gebremst, es ging torlos in die Kabinen.

Nach dem Wiederanpfiff merkte man den Gästen an, daß sie mehr für die Offensive tun wollten. Munoz-Bonilla kam in aussichtsreicher Position zum Schuß, verfehlte das Homberger Tor aber deutlich (50.). Colin Schmitt war gegen André Bugla energisch zur Stelle (54.), dann übernahmen die Gastgeber wieder das Kommando. Metin Kücükarslan scheiterte am starken Ahlers (56.), Jonas Rölver erging es ähnlich. Dann stockte den VfB-Fans erstmals der Atem, als Tim Elsinghorst das 0:1 auf dem Fuß hatte. Doch Julian Dusy warf sich glänzend in den Schuß, den Rest erledigte Philipp Gutkowski (65.). Danach gab es fast nur noch Aktionen vor dem Bocholter Tor. Der eingewechselte Can Serdar war mehrfach beteiligt, der einmal mehr vor Spielfreude nur so sprühende Dennis Wibbe hatte beim Abschluß mehrfach Pech. Außerdem zeigte sich FCB-Keeper Sören Ahlers immer wieder auf dem Posten, zuletzt bei einem Hammerschuß von Oguzhan Cuhaci (82). Die letzten Aktionen gehörten dann den Gästen, doch Julian Dusy war gegen Dominik Göbel zur Stelle (83.), eine Doppelchance vereitelten die starken Innenverteidiger Timo Welky und Colin Schmitt mit vereinten Kräften. Es blieb beim 0:0, das den Gästen durchaus schmeichelte.

Weiter geht es für den VfB Homberg am Sonntag gegen den FC Kray, das Spiel im PCC-Stadion wird erst um 18.00 Uhr angepfiffen.

VfB Homberg: Gutkowski - Dusy, Welky, Schmitt, Manca - Kogel (64. Serdar), Kücükarslan - Rölver (71. Cuhaci), Dertwinkel, Bock - Wibbe

Tore: Fehlanzeige

Schiedsrichter: Torsten Schwerdtfeger (Essen)

Zuschauer: 300
[ zurück ]
Unser Wiki
» Coole Uhlen «
» Eugen & Akkordmalocher «
» TuS 64 Bösinghoven «
» TSV Meerbusch «
» SV Hönnepel-Niedermörmter «
» Spvg Schonnebeck 1910 «
» FC Kray «
» Manfred Wölpper «
» Niederrheinpokal «
» Frank Kontny «
» Dirk Helmig «
» ... «