30.09.2017: Düsseldorf Typhoons U16 - Assindia Cardinals U16 (cso guckt auch Football auswärts)
01.10.2017: ETB Schwarz-Weiß - SF Baumberg (cso ahnt Übles)
Mobil

Grounds

2017/2018 (29)
2016/2017 (143)
2015/2016 (165)
2014/2015 (187)
2013/2014 (108)
2012/2013 (143)
2011/2012 (138)
2010/2011 (28)
2009/2010 (29)
2008/2009 (31)
2007/2008 (2)
2006/2007 (2)
2005/2006 (1)
2005-2018 (1006)

Gästebuch

Cooles

Über uns
Impressum



Vintage
ETB-Fanclub SWR e.V.
· Chronik ·
· Uhlengruft ·
· Spieler des Jahres ·
· 100-Freunde-Wand ·

07.05.2017 / cso Mobilansicht
Oberliga Niederrhein:
ETB Schwarz-Weiß - VfR Krefeld-Fischeln 0:3 (0:1)
Dritte Pleite in Serie

Zum Ende einer völlig verkorksten Oberligawoche verlor der ETB Schwarz-Weiß auch sein drittes Spiel und gewährte dem Tabellenvierten VfR Fischeln seinen ersten Sieg am Uhlenkrug überhaupt.

Die Essener erwischten einen rabenschwarzen Start. Philipp Kunz verhinderte nach einem Michalsky-Fehler gegen den durchgestarteten Dustin Orléan das frühe 0:1 (2.´), das zwei Minuten später doch noch fiel: Topstürmer Kevin Breuer bekam an der Strafraumkante zu viel Platz, zirkelte den Ball ans Gebälk, und Alexander Lipinksi staubte - von den ETB-Verteidigern ehrfürchtig bestaunt - ab. Mitte der ersten Halbzeit begann ein dann wahrer Schlagabtausch: Fabio la Monica mit einem schnellen Vorstoß und einer guten Flanke auf Chamdin Said, der heute gemeinsam mit Malek Fakhro eine Doppelspitze bildete. Ein Krefelder Innenverteidiger bekam noch einen Büschel Haare in die Flugbahn, sodass Said ins Leere sprang. Auf der anderen Seite parierte Philipp Kunz bravourös gegen David Machnik - ein Zwei-gegen-Eins-Konter, der eigentlich zu einem Tor hätte führen müssen. Wieder eine Minute später Freistoß Deniz Hotoglu; Kevin Müller und Sebastian Michalsky tauchten vor Torwart Halil Özclelik auf, der irgendwie noch zur Ecke klärte. Aus dieser entwickelte sich typischerweise für dieses Spiel, in dem der ETB kaum eine Passkombination zuende spielen konnte, ein Konter für den VfR. Dominik Oehlers schlich sich im Rücken von Christopher Zeh frei, aber Philipp Kunz war wieder zur Stelle. Drei Minuten danach führte ein von Sebastian Michalsky verlängerter Müller-Freistoß fast zu einem Eigentor der Grünen; Chamdin Said beförderte den Nachschuss ans Außennetz. Kurz vor der Pause wieder Said, diesmal als Vorbereiter für Malek Fakhro, der in die Zange genommen nur einen Eckball herausholte. Dieser führte erneut zu einer Überzahlsituation für Fischeln, die Oehlers kläglich verschenkte.

Zur zweiten Halbzeit brachte Manfred Wölpper Bernad Gllogjani für Deniz Hotoglu auf die rechte Außenbahn und erlebte eine Riesenchance für Dennis Walkenbach, der im Fallen über das Tor schoss (53.´). Fischeln antwortete mit einem Flachschuss Alexander Lipinskis. Die anschließende Ecke manövrierte Philip Reichardt ins Netz, womit die Partie entschieden war. Schwarz-Weiß kam zwar noch zu guten Chancen durch Bernad Gllogjani auf Zuspiel Fabio la Monicas (63.´) und einen Pfostenknaller Chamdin Saids nach Freistoß von Julian Bluni (78.´), aber offensiv gelang dem ETB an diesem Tag leider gar nichts. Die zu laxe Defensiveinstellung, vor allem im Mittelfeld, führte noch zum 0:3, bei dem Kevin Breuer und Stefan Linser gleich sechs Essener ausspielten.

Da die Konkurrenz einmal mehr für den ETB spielte, ergibt sich für die letzten Spieltage folgendes Szenario: Gewinnt Schwarz-Weiß in zwei Wochen daheim gegen den SC Kapellen-Erft, wird die Klasse höchstwahrscheinlich und notfalls über das Torverhältnis gehalten - sofern nicht Meerbusch oder Hönnepel-Niedermörmter alle drei noch ausstehenden Partien gewinnen. Bevor es zum Showdown kommt, muss der ETB am Sonntag aber erst noch zu seinem Angstgegner SSVg. 02 Velbert (15:00 Uhr, Sonnenblume).

ETB SW: Kunz - Voß, K. Müller, Michalsky, Zeh (63.´ Zeh) - Fechner - Hotoglu (46.´ Gllogjani), la Monica, Walkenbach (77.´ Peterburs) - Fakhro, Said.

Fischeln: Özcelik - Kuschel, Akarca, Wiegers, Baum - Oehlers, Reichardt (77.´ Nakaoka), Machnik, Lipinski (77.´ Reinert) - Orléan (56.´ Linser), Breuer.

Tore: 0:1 (4.´) Lipinski/ 0:2 (58.´) Reichardt, 0:3 (75.´) Linser.

Schiedsrichter: Benedikt Langenberg (GSG Duisburg)

Zuschauer: 100
[ zurück ]
Unser Wiki
» Coole Uhlen «
» Eugen & Akkordmalocher «
» TuS 64 Bösinghoven «
» TSV Meerbusch «
» SV Hönnepel-Niedermörmter «
» Spvg Schonnebeck 1910 «
» FC Kray «
» Manfred Wölpper «
» Niederrheinpokal «
» Frank Kontny «
» Dirk Helmig «
» ... «