02.09.2017: TSV Aufderhöhe - ETB Schwarz-Weiß (cso sammelt einen weiteren Ground)
19.09.2017: DJK Adler Union Frintrop - Barisspor 84 (cso beim Kreispokal)
Mobil

Grounds

2017/2018 (18)
2016/2017 (143)
2015/2016 (165)
2014/2015 (187)
2013/2014 (108)
2012/2013 (143)
2011/2012 (138)
2010/2011 (28)
2009/2010 (29)
2008/2009 (31)
2007/2008 (2)
2006/2007 (2)
2005/2006 (1)
2005-2018 (995)

Gästebuch

Über uns
Impressum



Vintage
ETB-Fanclub SWR e.V.
· Chronik ·
· Uhlengruft ·
· Spieler des Jahres ·
· 100-Freunde-Wand ·

20.05.2017 / cso Mobilansicht
D-Junioren-Kreisklasse:
TuS Helene Essen II - ESG 99/06 II 2:6 (1:2)
Brigade Hartmut Strampe

Zum zweiten Mal in seiner Groundhopper-Karriere sah sich der Schreiber dieser Zeilen ein Spiel nur wegen des Schiedsrichters an. Mitzuerleben galt es die Premiere des 15-jährigen Justin Moog von der SG Schönebeck, der nach einem Kurs an der Sportschule Wedau erstmals ein Wettkampfspiel leiten durfte. Die Ansetzung, eine D-Jugend-Partie zwischen TuS Helene Essen II und der ESG 99/96 II, klang zwar nicht nach großer weiter Welt, aber auch Hartmut Strampe hat einmal klein angefangen.

Bis zum ersten Tor dauerte es für den Nachwuchs-Schiedsrichter keine zwei Minuten. Kapitän Jonas Fienhold brachte TuS Helene in Führung. Vier Zeigerumdrehungen später gab es den ersten Abseitspfiff, und der ESG-Stürmer hatte tasächlich falsch gestanden. Auf der anderen Seite war es schwieriger, wie Moog in der Halbzeitpause zu Protokoll gab: "Helene hat da einen kleinen Burgstaller im Sturm; der steht immer einen Schritt im Abseits." Ein Fehler mit der Abseitsentscheidung unterlief dem Unparteiischen trotzdem erst in der Nachspielzeit der zweiten Halbzeit, als Nikola Aracic´ Tor zum 2:6 keinerlei Bedeutung mehr hatte.

Die ESG hatte nämlich nach einer Viertelstunde das Kommando an der Bäuminghausstraße übernommen und das Spiel durch drei Treffer ihres Außenstürmers komplett gedreht. Kurz vor der Pause hatte Jonas Fienhold noch die Chance zum 2:2 gehabt, war jedoch ebenso am sehr guten ESG-Torwart gescheitert wie Mike Hermes im Nachschuss. Ansonsten war von TuS Helene bis in die Schlussphase hinein nicht mehr viel zu sehen. Erst als es 1:6 stand, ließen die Gäste Fienhold und Aracic wieder gewähren, hatten aber in ihrem Keeper weiterhin einen sicheren Rückhalt. In der wegen zahlreicher Verletzungsunterbrechungen langen Nachspielzeit pfiff Justin Moog schließlich noch seinen ersten Straßstoß, den Helenes Jonas Fienhold jedoch weit über das Tor setzte.

Den nächsten, hoffentlich ebenso reibungslosen Einsatz gibt es für Schiri Moog an Christi Himmelfahrt bei einem Jugendturnier an der Ardelhütte.

Helene: M. Mustapha - Paloka, Yavuz, A. Mustapha - Rohner, Hülsbusch, Hermes - Fienhold. Eingewechselt: Sichort, Aracic.

Tore: 1:0 (2.´) Fienhold, 1:1 (23.´), 1:2 (26.´)/ 1:3 (32.´), 1:4 (34.´/ ET) Paloka, 1:5 (51.´), 1:6 (54.´), 2:6 (60.´+2) Aracic.

Bes. Vork.: Fienhold schießt FE über das Tor (60.´+1).

Schiedsrichter: Justin Moog (SG Schönebeck)

Zuschauer: 20
[ zurück ]
Unser Wiki
» Niederrheinpokal «
» Björn Matzel «
» Mark Zeh «
» Patrick Notthoff «
» Manfred Wölpper «
» GENO-Cup «
» Manfred Rummel «
» Abdou-Nassirou Ouro-Akpo «
» Elvir Saracevic «
» Manuel Schulitz «
» Caglayan Mumcu «
» ... «