24.11.2017: TuSEM Essen - ThSV Eisenach (cso staunt über die Erfolgsserie der Handballer)
Mobil

Grounds

2017/2018 (64)
2016/2017 (143)
2015/2016 (165)
2014/2015 (187)
2013/2014 (108)
2012/2013 (143)
2011/2012 (138)
2010/2011 (28)
2009/2010 (29)
2008/2009 (31)
2007/2008 (2)
2006/2007 (2)
2005/2006 (1)
2005-2018 (1041)

Gästebuch

Cooles

Über uns
Impressum



Vintage
ETB-Fanclub SWR e.V.
· Chronik ·
· Uhlengruft ·
· Spieler des Jahres ·
· 100-Freunde-Wand ·

02.09.2017 / cso Mobilansicht
Niederrheinpokal:
TSV Aufderhöhe - ETB Schwarz-Weiß 1:3 (0:2)
Achtelfinale erreicht

Der ETB Schwarz-Weiß konnte seine Pflichtaufgabe in der 2. Runde des Niederrheinpokals souverän lösen und schlug am Samstagnachmittag den Solinger Bezirksligisten TSV Aufderhöhe mit 3:1. Während sich die Erfolgsserie der Essener also fortsetzte - man zählte das sechste Pflichtspiel ohne Niederlage -, blieb dem Team von Manfred Wölpper leider auch das Verletzungspech erhalten. Diesmal traf es Offensivspezialist Athanasios Tsourakis, der schon nach 30 Sekunden im Kunstrasen hängenblieb und eine Viertelstunde später endgültig vom Platz musste.

Zu diesem Zeitpunkt war der Gast auf dem Sportplatz Höher Heider freilich schon in Führung gegangen. Ausgerechnet der gerade von seiner Gehirnerschütterung wiedergenesene Paul Voß köpfte eine Freistoßflanke Ömer Erdogans ins Netz. Wenig später schoss Danny Walkenbach pfeilschnell über linksaußen in den Sechzehner und legte Malek Fakhro das frühe 0:2 auf, das sich die etwa 25 ETB-Anhänger unter den 300 Zuschauern erhofft hatten. Opdahüh steckte allerdings nicht auf und prüffte in Person von Bastian Köchling und Kevin Engels zweimal Florian Albri im Tor der Schwarz-Weißen. Essen hatte seinerseits erwähnenswerte Distanzschüsse durch Fakhro und Erdogan.

Auch nach dem Pausentee - auf beiden Seiten des Platzes gab es für die Fans Früh Kölsch vom Fass - spielte Aufderhöhe sehr aufmerksam und stand immer nahe bei den ETBern, die sich mit Ausnahme von Danny Walkenbach oft nicht entscheidend lösen konnten. Auf eine weitere Parade Florian Albris gegen den von Dominik Jüntgen bedienten Kevin Engels folgte die Entscheidung: Alessandro Tomasello wurde im Strafraum der Klingenstädter gelegt, und Marvin Ellmann erzielte vom Punkt seinen obligatorischen Treffer. In der Schlussphase belohnte Maximilian Müllers den auch jetzt nicht aufgebenden TSV Aufderhöhe mit dem Ehrentreffer. Leo Kryeziu verpasste auf der Gegenseite zweimal denkbar knapp sein erstes Pflichtspieltor für den ETB.

Zum Schluss noch ein paar Worte zum Gastgeber: Weiträumig verteilte Ordner wiesen den Weg zum etwas versteckt liegenden Platz, es gab mit den Spieldaten bedruckte Eintrittskarten, dutzende Jugendspieler in Vereinshoodies und Anfeuerungen von den Rängen - das war richtig Klasse!

Opdahüh: Bergen - Tuschen, Steinigans, Wojtalik, Rödder (55.´ Schäfer) - Esslinger, Stamm - Müllers, Köchling (30.´ Rüdingloh), Engels (66.´ Emmerich) - Jüntgen.

ETB SW: Albri - Ngwanguata, G. Tomasello, Voß, Walkenbach - Peterburs - A. Tomasello (77.´ Disci), Erdogan, Tsourakis (19.´ Kehrmann) - Ellmann (67.´ Kryeziu), Fakhro.

Tore: 0:1 (14.´) Voß, 0:2 (21.´) Fakhro/ 0:3 (64.´/ FE) Ellmann, 1:3 (83.´) Müllers.

Schiedsrichter: Pascal Püllen (SSV Dhünn)

Zuschauer: 300



       
       

Fotos: cso
Bild anklicken für größere Darstellung.
 
[ zurück ]
Unser Wiki
» Deutscher Nationalspieler «
» Mark Zeh «
» Benny Christ «
» Paul «
» Derby «
» Niederrheinpokal «
» Stefan Janßen «
» Sunay Acar «
» Coole Uhlen «
» Eugen & Akkordmalocher «
» TuS 64 Bösinghoven «
» ... «