20.10.2017: Essener Stadtmeisterschaft der B-Junioren (cso coacht selbst.)
Mobil

Grounds

2017/2018 (49)
2016/2017 (143)
2015/2016 (165)
2014/2015 (187)
2013/2014 (108)
2012/2013 (143)
2011/2012 (138)
2010/2011 (28)
2009/2010 (29)
2008/2009 (31)
2007/2008 (2)
2006/2007 (2)
2005/2006 (1)
2005-2018 (1026)

Gästebuch

Cooles

Über uns
Impressum



Vintage
ETB-Fanclub SWR e.V.
· Chronik ·
· Uhlengruft ·
· Spieler des Jahres ·
· 100-Freunde-Wand ·

30.09.2017 / cso Mobilansicht
American Football U16-Oberliga:
Düsseldorf Typhoons - Assindia Cardinals 28:6 (14:0)
Wasserschlacht im Waldstadion

Ein erwartet schweres Auswärtsspiel musste die U16 der Assindia Cardinals am Samstag bei den Düsseldorf Typhoons bestreiten. Da sich auch die Serienmeister der Oberliga NRW auf dem vom Gewitterregen tiefen Rasen des schönen Rather Waldstadions technisch mühten, blieb die Essener Niederlage mit 6:28 aber im Rahmen des Erträglichen.

Die Typhoons setzten ihr erstes Ausrufezeichen gegen Mitte des ersten Quarters, als sie erst über ein Paßspiel viele Yards machten, um dann den restlichen Raumgewinn zur Cardinals-Endzone mit einem Lauf zu realisieren. Auch der anschließene Point-after-Touchdown war erfolgreich. Die Assindia Cardinals antworteten mit zwei guten Läufen von Noel Licht, leisteten sich dann aber einen von etlichen Fumbles. Der unterhaltsame Stadionsprecher, der für Football-Rookies das Spiel erklärte und kommentierte, entschuldigte sich bei den Gästen sogleich für das Scheißwetter, das die Ballkontrolle vielfach verunmöglichte. Auch im zweiten Quarter gelang den Typhoons - übrigens gleichzeitig die Schulmannschaft des Theodor-Fliedner-Gymnasiums zu Düsseldorf-Kaiserswerth - wieder ein Touchdown, diesmal per Pass in die Endzone.

Einmal komplett durchnässt, verzichteten die Essener im Gegensatz zu ihren Gastgebern auf den Gang unter das Tribünendach und setzten damit ein klares Zeichen: Ein Zurückziehen war von den Cardinals nicht zu erwarten. Da die Offensive jedoch nach wie vor chancenlos gegen die massive wie schnelle Typhoons-Verteidigung blieb, punktete auch in Hälfte zwei vorerst nur Düsseldorf: Touchdown per Laufspielzug und Extrapunkt zum 21:0. Den anschließenden Kick-Off schnappte sich jedoch Joshua Stuhlmacher, um zu einem Lauf über fast den kompletten Platz anzusetzen und unter dem Jubel der zahlenmäßig überlegenen Essener im Publikum zum Ehren-Touchdown zu kommen. Der geplante Point-after-Touchdown von Andreas Milke fiel dann wieder dem Regenwetter zum Opfer, sodass es bei sechs Punkten für die Nummer 1 des Ruhrgebiets blieb. Kurz vor dem sich abzeichnenden vierten Touchdown der Typhoons leisteten sich dann auch diese mal einen Fumble. Leider wurde Nils Gimpels Turnover wegen eines Clippings um viele Yards verkürzt, sodass es schon bald wieder brenzlig wurde: Der Typhoons-Quarterback besorgte höchstselbst den Schlusspunkt in einer unterhaltsamen und fairen Partie.

Die traditionelle Zurückhaltung des Blogs gegenüber Cheerleadern bekam heute übrigens Risse: Die TFG-Schülerinnen harrten - im Gegensatz zu den männlichen Spielern - fast die komplette Spielzeit im Regen aus und boten neben Hebefiguren auch einen Referee-Tanz, mit dem pädagogisch wertvoll die Zeichen des Hauptschiedsrichters erklärt wurden.

Spielverlauf: 6:0 (Q1/ Touchdown), 7:0 (Q1/ PAT), 13:0 (Q2/ Touchdown), 14:0 (Q2/ PAT)/ 20:0 (Q3/ Touchdown), 21:0 (Q3/ PAT), 21:6 (Q4/ Touchdown) Stuhlmacher, 27:6 (Q4/ Touchdown), 28:6 (Q4/ PAT).

Schiedsrichter: Herr Escudero-Cruz

Zuschauer: 80


       
       
       
 
Fotos: cso
Bild anklicken für größere Darstellung.
 
[ zurück ]
Unser Wiki
» Derby «
» Niederrheinpokal «
» Stefan Janßen «
» Sunay Acar «
» Paul «
» Coole Uhlen «
» Eugen & Akkordmalocher «
» TuS 64 Bösinghoven «
» TSV Meerbusch «
» SV Hönnepel-Niedermörmter «
» Spvg Schonnebeck 1910 «
» ... «