16.12.2017: VfB 03 Hilden - ETB Schwarz-Weiß (cso fährt alles)
17.12.2017: VC Allbau Essen - SV Bad Laer (cso nutzt die Hildener Weihnachtsfeier auf seine Weise)
Mobil

Grounds

2017/2018 (70)
2016/2017 (143)
2015/2016 (165)
2014/2015 (187)
2013/2014 (108)
2012/2013 (143)
2011/2012 (138)
2010/2011 (28)
2009/2010 (29)
2008/2009 (31)
2007/2008 (2)
2006/2007 (2)
2005/2006 (1)
2005-2018 (1047)

Gästebuch

Cooles

Über uns
Impressum



Vintage
ETB-Fanclub SWR e.V.
· Chronik ·
· Uhlengruft ·
· Spieler des Jahres ·
· 100-Freunde-Wand ·

01.10.2017 / cso Mobilansicht
Oberliga Niederrhein:
SC Düsseldorf-West - ETB Schwarz-Weiß 2:1 (0:0)
Ohne Ellmann keine Torgefahr

Ein freundliches "Hallo zusammen" ließ dem Schreiber dieser Zeilen schon eine gute halbe Stunde vor Spielbeginn den Schreck durch die Glieder fahren. Derjenige, der hier mit einem Kaffebecher in der Hand und einer Baseballkappe auf dem Kopf an den ETB-Fans vorbeischlenderte, war nämlich Marvin Ellmann. Auf die Dienste des angeschlagenen Torjägers musste beim SC Düsseldorf-West also schon´mal verzichtet werden. Maximilian Güll, Robin Fechner und Kwadwo Amoako mischten sich ebenfalls unter die Zuschauer - mehr als vier Feldspieler hatte Manfred Wölpper somit nicht auf seiner Auswechselbank. Als nach 31 Minuten Spielzeit dann noch Sechser Damian Peterburs verletzt vom Platz ging, musste beim ETB Schwarz-Weiß vollends improvisiert werden.

Allen Ausfällen zum Trotz machte Essen auf dem Platz an der Schorlemerstraße in Düsseldorf-Oberkassel ein ordentliches Spiel und geriet nur einmal zu Beginn in Bedrängnis, als Damian Peterburs im Anschluss an einen Eckball per Kopf auf der Linie klären musste. Torwart Florian Albri, der den gegen Baumberg schwächelnden Ricardo Seifried ersetzte, war zuvor am Ball vorbeigeflogen. Von dieser Szene abgesehen, hielt sich der ETB den SC West durch konsequentes Pressing vom Hals und erspielte sich seinerseits einige Torchancen. Eric Yahkem überlief Jeff Gyasi, schoss dann aber wuchtig über das Tor (11.´). Malek Fakhro bekam eine gute Vorlage von Athanasios Tsourakis erst nicht unter Kontrolle und leistete sich dann ein Stürmerfoul (21.´). Alessandro Tomasello versuchte es auf Ablage von Fakhro mit einem Flachschuss (33.´), Eric Yahkem köpfte eine Walkenbach-Flanke vorbei (38.´). Nur eine Minute später scheiterte Yahkem am Ende einer schönen Kombination von Kenso Götze und Malek Fakhro an Torwart Sebastian Siebenbach.

An dem Bild einer bemühten, aber gänzlich ungefährlichen ETB-Offensive änderte sich auch in der zweiten Halbzeit nichts. Eric Yahkem und Malek Fakhro verpassten eine Flanke Ribene Ngwanguatas (51.´), Athanasios Tsourakis schoss aus vielversprechender Position weit über das Tor (67.´). Es kam, wie es kommen musste, und Düsseldorf-Wests erster vernünftiger Angriff führte zum 1:0. Florian Albri klatschte einen Schuss von Simon Deuß nach vorne ab, und Anton Bobyrew hämmerte den Ball in den Winkel. Kurz darauf verpasste Fabian Stutz das 2:0, bevor sich der ETB wieder berappelte. Girolamo Tomasello, Sekunden zuvor für den schwachen Tsourakis eingewechselt, köpfte einen Eckball ans Außengestänge des Düsseldorfer Tores (81.´). Eine Zeigerumdrehung weiter leistete sich sein Zwillingsbruder Alessandro in einer Zwei-gegen-zwei-Kontersituation einen ärgerlichen Fehlpass, woraufhin Manfred Wölpper buchstäblich von seinem Stuhl fiel. Kaum wieder aufgestanden, musste Wölpper mitansehen, wie Florian Albri einen Distanzschuss Marcel Ewertz´ ins Netz passieren ließ. Beide ETB-Torhüter sahen nun schon zum wiederholten Male ganz schlecht aus bei gut placierten Flachschüssen. Am Spielfeldrand machte sogleich das Gerücht die Runde, der ETB werde die Einnahmen aus dem Pokalderby gegen Rot-Weiss Essen (18.10.2017, 19:00 Uhr) für die Verpflichtung eines neuen Keepers ausgeben. Nötig hierfür seien etwa 5.000 Zuschauer. Für das Duell gegen den SC Düsseldorf-West kommt das alles zu spät, wie auch Eric Yahkems Elfmetertor in der Nachspielzeit - Yuto Nakamura hatte Alessandro Tomasello zuvor ungeschickt zu Boden gerempelt.

Drei Auswärtsniederlagen in Serie stehen bei Schwarz-Weiß Essen vier Heimsiege gegenüber. Es ist zu hoffen, dass sich zumindest die zweite Serie nächsten Sonntag fortsetzt, wenn sich der VfR Fischeln am Uhlenkrug präsentiert. Der Blog ist wieder vor Ort.

SC West: Siebenbach - Cetin (90.´ Nakamura), Weiler, Gyasi (46.´ Bobyrew), Commodore - Zilgens, Ewertz - Stutz (82.´ Omote), Hobson-McVeigh, Ordelheide - Deuß.

ETB SW: Albri - Ngwanguata, Michalsky, Voß, Walkenbach - Kehrmann, Peterburs (32.´ Götze), A. Tomasello, Tsourakis (80.´ G. Tomasello) - Yahkem, Fakhro.

Tore: - / 1:0 (71.´) Bobyrew, 2:0 (86.´) Ewertz, 2:1 (90.´+1/ FE) Yahkem.

Schiedsrichter: Benedikt Langenberg (GSG Duisburg)

Zuschauer: 120
[ zurück ]
Unser Wiki
» Christel und Gerd «
» Robin Fechner «
» Marvin Ellmann «
» Predrag Crnogaj «
» Michael Lameck «
» Heiko Mertes «
» Miroslav Modrcejewski «
» Oliver Nözel «
» Dennis Oertgen «
» Manfred Rummel «
» Carl Wilson «
» ... «