25.06.2018: DJK Adler Union Frintrop U19 - TV Jahn Hiesfeld U19 (So macht Montagsfußball cso Spaß.)
Mobil

Grounds

2017/2018 (147)
2016/2017 (143)
2015/2016 (165)
2014/2015 (187)
2013/2014 (108)
2012/2013 (143)
2011/2012 (138)
2010/2011 (28)
2009/2010 (29)
2008/2009 (31)
2007/2008 (2)
2006/2007 (2)
2005/2006 (1)
2005-2018 (1124)

Über uns

Datenschutzerklärung

Impressum



Vintage
ETB-Fanclub SWR e.V.
· Chronik ·
· Uhlengruft ·
· Spieler des Jahres ·
· 100-Freunde-Wand ·

25.03.2018 / pjg Mobilansicht
Oberliga Niederrhein:
VfB Homberg - Ratingen 04/19 4:1 (1:1)
Die Serie hält - und wie! Auch im dritten Heimspiel nach der Winterpause hat der VfB Homberg auf Kunstrasen einen starken Gegner deutlich geschlagen und so die Hinspielniederlage gegen Ratingen 04/19 wettgemacht. In der Tabelle springt die stärkste Heimmannschaft der Oberliga auf den vierten Platz.

VfB-Trainer Stefan Janßen wollte - abgesehen von Patrick Dertwinkel nach Trainingsrückstand - die Startaufstellung vom letzten Spiel aufbieten, doch Jonas Haub verletzte sich beim Warmmachen und wurde durch Justin Walker ersetzt. Die Gastgeber begannen vor einer guten Kulisse bärenstark und ließen Ratingen eine knappe halbe Stunde lang kaum Zeit zum Luftholen. Verdienter Lohn war das frühe 1:0 durch Justin Walker, der nach Vorarbeit von Jerome Manca und Julien Rybacki die Übersicht behielt. Dann aber nahmen sich die Gelb-Schwarzen eine Auszeit, die Gäste kamen auf, trafen erst durch Ismail Cakici den Pfosten und dann durch Orhan Dombayci ins Tor. Der Gegentreffer wirkte als Weckruf, noch vor der Pause hätte Kapitän Julian Dusy nach einer Ecke von Ferdi Acar um ein Haar die erneute Führung erzielt.

Nach dem Wiederanpfiff des umsichtigen Schiedsrichters Tim Pelzer knüpften die Gastgeber an die starke Anfangsphase der ersten Halbzeit an und trugen Angriff auf Angriff vor. Großen Anteil am Erfolg hatte Ferdi Acar, der zunächst einen Freistoß - Dennis Wibbe war gelegt worden - aus achtzehn Metern gefühlvoll über die Mauer ins Tor setzte. Wenig später köpfte Timo Welky, der für den angeschlagenen Jerome Manca in die Partie gekommen war und trotz Doppelbelastung - der Verteidiger war am Freitagabend 90 Minuten lang hundertprozentig engagiert für unsere Reserve am Ball - eine Acar-Ecke zum 3:1 in die Maschen. Und weitere zwei Minuten danach war Danny Rankl zur Stelle und sorgte mit seinem ersten Treffer im VfB-Trikot für das 4:1. Damit war die Partie entschieden, auch die unberechtigte gelb-rote Karte gegen Mike Koenders änderte an den Kräfteverhältnissen nichts. Nach Vorarbeit von Thorsten Kogel klärten die Gäste mit Mühe vor Patrick Dertwinkel, Julien Rybackis Vorarbeit konnte Ferdi Acar nicht nutzen, Justin Walkers herrliche Direktabnahme nach Zuspiel von Dennis Wibbe landete ganz knapp im Toraus - das 5:1 war mehrfach möglich. Am Ende hörte man wieder viel Zufriedenheit mit dem Auftritt der Gelb-Schwarzen, die mittlerweile nicht nur sehenswerten Fußball spielen, sondern auch ihre herausgespielten Torchancen nutzen.

Weiter geht es für den VfB Homberg am Gründonnerstag bei Schlußlicht Düsseldorfer SC 99.

VfB Homberg: Gutkowski - Kogel, Dusy, Koenders, Manca (36. Welky) - M.Kücükarslan, Acar (88. Totaj) - Rybacki, Wibbe, Walker - Rankl (72. Dertwinkel)

Tore: 1:0 (12.) Walker, 1:1 (42.) Dombayci, 2:1 (50.) Acar, 3:1 (58.) Welky, 4:1 (60.) Rankl

Gelb-rote Karte: Koenders (67. / Foulspiel)

Schiedsrichter: Tim Pelzer (Tönisvorst)

Zuschauer: 351


       
       
       
       
       

Fotos: pjg
Bild anklicken für größere Darstellung.
 
[ zurück ]  
Unser Wiki
» Kamil Bednarski «
» Marvin Ellmann «
» Sascha Mölders «
» Robin Fechner «
» ETB-Spieler des Jahres «
» Sunay Acar «
» VfB Homberg «
» LesPaul «
» Karin «
» Nachwuchsspieler «
» Niederrheinpokal «
» ... «