17.11.2018: Rot-Weiss Essen - SV Rödinghausen (cso bringt zwar kein Glück mehr, ist aber erneut eingeladen.)
18.11.2018: ETB Schwarz-Weiß - KFC Uerdingen 05 (Ob Kevin Großkreutz spielen darf?)
Mobil

Grounds

2018/2019 (69)
2017/2018 (148)
2016/2017 (143)
2015/2016 (165)
2014/2015 (187)
2013/2014 (108)
2012/2013 (143)
2011/2012 (138)
2010/2011 (28)
2009/2010 (29)
2008/2009 (31)
2007/2008 (2)
2006/2007 (2)
2005/2006 (1)
2005-2019 (1194)

Über uns

Datenschutzerklärung

Impressum



Vintage
ETB-Fanclub SWR e.V.
· Chronik ·
· Uhlengruft ·
· Spieler des Jahres ·
· 100-Freunde-Wand ·

26.08.2018 / pjg Mobilansicht
Oberliga Niederrhein:
VfB Homberg - Ratingen 04/19 2:1 (1:0)
Nichts Neues am Rheindeich - und diese vier Worte sind als großes Kompliment an die Oberliga-Mannschaft des VfB Homberg zu werten: Auch das vierte Saisonspiel haben die Gelb-Schwarzen mit einem Sieg beendet und den perfekten Start in die Spielzeit 2018/2019 untermauert. Seit 203 Kalendertagen ist das Team um Kapitän Dennis Wibbe jetzt ungeschlagen, in der Tabelle hat Aufsteiger SC Velbert wegen des Torverhältnisses die Nase knapp vorn.

Trainer Stefan Janßen mußte auf die angeschlagenen Metin Kücükarslan, Danny Rankl und Valdet Totaj verzichten, Mario Knops und Yekta Yildiz halfen bei der zweiten Mannschaft aus. Die Homberger agierten offensiv variabel, konnten aber insgesamt weniger Torchancen herausspielen als gewohnt. Die Gäste aus Ratingen mit unserem Aufstiegshelden Sergen Sezen in der Startelf - mit Oguzhan Cuhaci weilte ein weiterer Aufstiegsheld unter den Zuschauern - präsentierten sich erwartungsgemäß deutlich besser, als es auf dem Papier zu erwarten war. Mike Koenders mußte schon nach drei Minuten gegen Ex-Profi Moses Lamidi resolut eingreifen, die Abwehr hatte über die gesamte Spielzeit reichlich zu tun. Vorne gab es immer wieder Ecken, wirklich gefährlich aber wurde es erst nach einer guten halben Stunde: Ein starker Angriff über die Stationen Markus Wolf, Dennis Wibbe und Justin Walker brachte Patrick Dertwinkel in eine Nachschußsituation, Keeper Almantas Savonis klärte mit Mühe zur nächsten Ecke. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte aber wurde ein Ratinger Offensivversuch abgefangen, Markus Wolf stürmte vehement Richtung Gäste-Strafraum und spielte im richtigen Moment auf Dennis Wibbe ab - der Kapitän blieb eiskalt und traf aus acht Metern zum 1:0.

Nach dem Wiederanpfiff mußten die Blau-Gelben natürlich nach vorne spielen, schließlich wollte man nach nur einem Zähler aus den ersten drei Begegnungen "mehr". Die Gastgeber ließen sich dabei (zu) weit nach hinten fallen, die VfB-Fans hatten gewisse Sorgen. Ein grober Abwehrschnitzer - Markus Wolf lief allein auf Keeper Savonis zu, umspielte diesen und wurde dann gehalten - hatte nicht den fälligen Elfmeter zur Folge, hier hätte die Vorentscheidung fallen können. Im Gegenzug hatten die Gästefans den Torschrei auf den Lippen, doch VfB-Keeper Philipp Gutkowski kratzte einen verdeckten Schuß von Moses Lamidi klasse aus dem unteren rechten Eck. Das 2:0 lag allerdings öfter in der Luft als das 1:1, Julien Rybacki, Dennis Wibbe oder Justin Walker waren im Abschluß leider glücklos. (Die beste Chance vergab Walker nach einem von Jonas Haub toll eingeleiteten Angriff und präzisem Zuspiel von Wibbe.) Und dann gab es den GAU: Nachdem ein druckvoll und vielversprechend hereingegebener Freistoß des eingewechselten Emre Demircan abgewehrt werden konnte, lief der Konter der Gäste gegen extrem aufgerückte Homberger perfekt und brachte den 1:1-Ausgleich durch Lamidi. Und danach? Am Spielfeldrand hatte man das Gefühl, daß die Gelb-Schwarzen jetzt "wieder ernst machen" - und tatsächlich: Nach einem Freistoß von Patrick Dertwinkel besorgte Thorsten Kogel im Nachschuß das 2:1. Es folgten Rettungstaten von Philipp Gutkowski und dem auf der Linie klärenden Felix Clever, Schüsse über das Tor von Julien Rybacki und Jerome Manca - am Ende stand ein knapper, aber verdienter 2:1-Erfolg einer tollen Mannschaft.

Weiter geht es am kommenden Samstag beim SC Düsseldorf-West, gespielt wird auf der Anlage des CfR Links, Pariser Straße 65, 40549 Düsseldorf.

VfB Homberg: Gutkowski - Haub, Clever, Koenders, Manca - Walker (78. Schmitt), Dertwinkel, Kogel (87. Roch), Wolf (67. Demircan) - Rybacki, Wibbe

Tore: 1:0 (45.+1) Wibbe, 1:1 (77.) Lamidi, 2:1 (82.) Kogel

Schiedsrichter: Robin Schuffelen (ASV Einigkeit Süchteln)

Zuschauer: 350


       
       
       
       
       

Fotos: pjg
Bild anklicken für größere Darstellung.
 
[ zurück ]  
Unser Wiki
» Niederrheinpokal «
» Hannes Wolf «
» Markus Reiter «
» Stefan Janßen «
» Sebastian Selke «
» TuS Helene Essen «
» ETB U23 «
» Fanbus «
» Michael Wurst «
» Nachwuchsspielereltern «
» TuS 64 Bösinghoven «
» ... «