17.11.2018: Rot-Weiss Essen - SV Rödinghausen (cso bringt zwar kein Glück mehr, ist aber erneut eingeladen.)
18.11.2018: ETB Schwarz-Weiß - KFC Uerdingen 05 (Ob Kevin Großkreutz spielen darf?)
Mobil

Grounds

2018/2019 (69)
2017/2018 (148)
2016/2017 (143)
2015/2016 (165)
2014/2015 (187)
2013/2014 (108)
2012/2013 (143)
2011/2012 (138)
2010/2011 (28)
2009/2010 (29)
2008/2009 (31)
2007/2008 (2)
2006/2007 (2)
2005/2006 (1)
2005-2019 (1194)

Über uns

Datenschutzerklärung

Impressum



Vintage
ETB-Fanclub SWR e.V.
· Chronik ·
· Uhlengruft ·
· Spieler des Jahres ·
· 100-Freunde-Wand ·

01.09.2018 / pjg Mobilansicht
Oberliga Niederrhein:
SC Düsseldorf-West - VfB Homberg 1:3 (0:2)
Es ist kaum zu glauben: Der VfB Homberg hat heute seine Auftaktserie weiter ausgebaut und am fünften Spieltag den fünften Saisonsieg errungen. Nach dem verdienten 3:1-Erfolg beim SC Düsseldorf-West sind die Gelb-Schwarzen seit 209 Kalendertagen ungeschlagen und haben zumindest bis morgen die Tabellenführung übernommen.

Gegenüber dem 2:1 gegen Ratingen 04/19 änderte Trainer Stefan Janßen die Startaufstellung: Markus Wolf blieb auf der Bank, Emre Demircan agierte auf der ungewohnten Position als zweiter Stürmer neben Kapitän Dennis Wibbe. Auf so eine Idee muß man erst einmal kommen, doch "wie gewohnt" funktionierte Janßens Variante gut. Der Coach hatte allen Grund zur Kreativität: Mit Danny Rankl und Valdet Totaj fielen zwei Offensivspieler angeschlagen aus, auch Metin Kücükarslan fehlt weiterhin. Die Gäste hatten vom Anpfiff an mehr vom Spiel und gingen schon früh in Führung: Felix Clever leitete das 0:1 klasse ein, Dennis Wibbes Hereingabe von der rechten Seite verwertete Justin Walker ohne Mühe. Die Gastgeber versuchten mitzuspielen und hatten in der 24. Minute Pech, als Andrej Hildenberg im Anschluß an eine Ecke an den Pfosten köpfte. Ähnliches passierte wenig später auf der anderen Seite, Felix Clevers Kopfball nach einer Walker-Ecke konnte von der SC-Abwehr noch irgendwie abgewehrt werden. Emre Demircan wurde nach einer starken Balleroberung kurz vor dem Strafraum gefoult, den anschließenden Freistoß setzte der ehemalige Wattenscheider über das Tor, auch ein vielversprechender Fernschuß von Thorsten Kogel flog knapp vorbei. Kurz vor dem Pausenpfiff drang Dennis Wibbe über rechts in den Strafraum ein und brachte den Ball in die Mitte, der von drei Gegenspielern umringte Julien Rybacki traf im dritten Versuch zum beruhigenden 0:2-Halbzeitstand.

Im zweiten Durchgang zeigte der SC Düsseldorf-West, daß man sich trotz des zwei-Tore-Rückstands noch längst nicht aufgegeben hatte. Nach einem Freistoß von Christoph Zilgens aus dem rechten Halbfeld lenkte VfB-Keeper Philipp Gutkowski den Kopfball von Jeff Gyasi glänzend zur Ecke, nach der der Torwart erneut gefordert war und den Schuß ins kurze Eck wiederum stark parierte. Die dritte Ecke innerhalb einer Minute brachte Zilgens in Position, der aber verzog. Nach einer von Jerome Manca und Patrick Dertwinkel vorbereiteten Schußchance von Emre Demircan war es wenig später Dennis Wibbe, der nach einem unwiderstehlichen Antritt Julien Rybackis den Ball über SC-Torwart Sebastian Siebenbach lenkte und mit dem 0:3 "den Deckel drauf machte". Auch das Ehrentor durch einen vehementen Schuß von Jeff Gyasi aus der Drehung änderte daran nichts, die Gastgeber waren vorne bemüht, hatten aber vor allem das Glück, daß Dennis Wibbe und Julien Rybacki toll herausgespielte Gelegenheiten zum 1:4 ausließen. Nach dem Abpfiff von Schiedsrichter Robin Delfs, der wie seine Assistenten Fabian Sosna und Janne Kühsel eine Leistung ablieferte, wie man sie gerne jede Woche sehen würde, verließen die Homberger Fans die Sportanlage des CfR Links - der Kunstrasenplatz des SC Düsseldorf-West ist derzeit unbespielbar - hochzufrieden und mit Vorfreude auf die kommenden Begegnungen.

Weiter geht es in der Meisterschaft am kommenden Sonntag gegen den FSV Duisburg, das Oberliga-Derby wird um 18.00 Uhr angepfiffen. Schon am Mittwoch um 19.30 Uhr gastiert der SV 19 Straelen im PCC-Stadion, dann steht die zweite Runde des Niederrheinpokals auf dem Programm.

VfB Homberg: Gutkowski - Haub (70. Schmitt), Clever, Koenders, Manca - Rybacki (88. T.Kücükarslan), Dertwinkel, Kogel, Walker - Wibbe, Demircan (53. Roch)

Tore: 0:1 (10.) Walker, 0:2 (41.) Rybacki, 0:3 (57.) Wibbe, 1:3 (65.) Gyasi

Schiedsrichter: Robin Delfs (Sportfreunde 08/21 Bottrop)

Zuschauer: 100


       
       
       
       
       
       
       
   
Fotos: pjg
Bild anklicken für größere Darstellung.
 
[ zurück ]  
Unser Wiki
» Niederrheinpokal «
» Hannes Wolf «
» Markus Reiter «
» Stefan Janßen «
» Sebastian Selke «
» TuS Helene Essen «
» ETB U23 «
» Fanbus «
» Michael Wurst «
» Nachwuchsspielereltern «
» TuS 64 Bösinghoven «
» ... «