12.12.2018: DJK Adler Union Frintrop U15 - SC Werden-Heidhausen U15 (Ob Werden wieder randaliert?)
14.12.2018: Stadtmeisterschaft Essen WK III (cso ist als Teamchef im Einsatz.)
15.12.2018: ETB Schwarz-Weiß - SC Union Nettetal (Es kann nur besser werden.)
Mobil

Grounds

2018/2019 (83)
2017/2018 (148)
2016/2017 (143)
2015/2016 (165)
2014/2015 (187)
2013/2014 (108)
2012/2013 (143)
2011/2012 (138)
2010/2011 (28)
2009/2010 (29)
2008/2009 (31)
2007/2008 (2)
2006/2007 (2)
2005/2006 (1)
2005-2019 (1208)

Über uns

Datenschutzerklärung

Impressum



Vintage
ETB-Fanclub SWR e.V.
· Chronik ·
· Uhlengruft ·
· Spieler des Jahres ·
· 100-Freunde-Wand ·

03.10.2018 / pjg Mobilansicht
Bezirksliga:
VfB Homberg II - Sportfreunde Hamborn 07 2:3 (0:2)
Das Spitzenspiel der Bezirksliga-Gruppe 4 zwischen der zweiten Mannschaft des VfB Homberg und den Sportfreunden Hamborn 07 brachte heute nach 90 umkämpften Minuten einen verdienten 3:2-Erfolg der Gäste, die damit auf den zweiten Tabellenplatz vorrückten und die VfB-Reserve überholen konnten. Bei angenehmem Spätsommerwetter waren die Löwen vor einer erfreulichen Kulisse in den entscheidenden Momenten einfach besser, doch alles in allem verkaufte sich Aufsteiger VfB Homberg II gegen den selbsternannten Aufstiegskandidaten Nummer eins gut.

Die Bedeutung der Partie konnte man schon daran ermessen, daß ein Schiedsrichtergespann im Einsatz war - in der Bezirksliga ist das die Ausnahme. Und Elias Papke, Dominic Trarbach und Justin Röder machten ihre Sache gut, auch wenn es natürlich die eine oder andere umstrittene Szene gab. VfB-Trainer Sunay Acar mußte mit Keeper Björn Kuhlmann und Linksverteidiger Ekrem Duljaj zwei Stammspieler ersetzen, Luca Palla ging geschwächt in die Partie und mußte zur Pause aufgeben. Im Tor zeigte "Aufstiegstorwart" Frederic Michel eine starke Leistung und war an den Gegentreffern schuldlos, mehrere Paraden - in der 41. Minute beispielsweise lenkte Michel einen "Hammer" von Burak Öktem mit den Fingerspitzen an die Latte - verhinderten das 0:3. In der ersten Halbzeit gab es anfangs zwei Szenen, in denen die Gastgeber in Führung hätten gehen können, doch Stefan Schindler setzte den Ball aus aussichtsreicher Position links am Tor vorbei, Michael Wiedemanns Schuß aus zehn Metern konnte der nicht immer sichere Löwen-Keeper Dominik Schäfer mühelos parieren. Aber es waren die Hamborner, die die wesentlichen Akzente setzten. Insbesondere der immer wieder über links gehende Tim Keinert war nicht aufzuhalten, nach 35 Minuten - da stand es schon 0:2 - stellte Coach Acar hinten rechts um. Es wurde tatsächlich besser - und elf Minuten nach dem Seitenwechsel sorgte Sinan Atabay mit einem direkt verwandelten Freistoß aus über zwanzig Metern für den Anschlußtreffer und damit für Hoffnungen bei den VfB-Fans. Beide Teams gaben einsatzmäßig alles, es hätte auf beiden Seiten "klingeln" können - dann setzte Bouba Diallo im eigenen Strafraum zu einer Grätsche an. Den fälligen Strafstoß verwandelte Bora Karadag sicher, das 1:3 schien die Entscheidung zu sein. Doch nach Vorlage von Thomas Schlieter erzielte Michael Wiedemann das 2:3, Wiedemann hatte sogar noch eine weitere Gelegenheit - der Schuß aber landete im Toraus.

Am nächsten Wochenende wartet mit Viktoria Buchholz ein weiterer Landesliga-Absteiger auf unsere Reserve.

VfB Homberg II: Michel - Öztürk (35. Schiek), Schmitz, Murke, Preuß - Palla (46. Diallo), Knops (69. Golinski), Schlieter, Atabay - Wiedemann, Schindler

Tore: 0:1 (24.) Nitto, 0:2 (30.) Keinert, 1:2 (56.) Atabay, 1:3 (85. / FE) Karadag, 2:3 (89.) Wiedemann

Schiedsrichter: Elias Papke (Essen)

Zuschauer: 450


       
       
       
       
       
       
   
Fotos: pjg
Bild anklicken für größere Darstellung.
 
[ zurück ]  
Unser Wiki
» Stefan Janßen «
» Damian Apfeld «
» Tobias Ritz «
» Sven Kersten «
» Serkan Durmaz «
» Sebastian Westerhoff «
» Ramiz Pasiov «
» Paul Voß «
» Ozan Yilmaz «
» Marian Sarr «
» Marcel Johns «
» ... «