25.02.2018: VC Allbau Essen - VT Hamburg (cso sieht die letzte Chance)
04.03.2018: ETB Schwarz-Weiß - VfB Speldorf (cso hofft auf Tauwetter)
08.03.2018: Basketball-Landesfinale der Schulen in Paderborn (cso nutzt seinen freien Tag)
10.03.2018: RW Borbeck J1 - DSC Kaiserberg J2 (cso macht etwas ganz Verrücktes und guckt Badminton)
14.03.2018: SGS Essen - SC Freiburg (cso beim DFB-Pokal der Frauen)
Mobil

Grounds

2017/2018 (93)
2016/2017 (143)
2015/2016 (165)
2014/2015 (187)
2013/2014 (108)
2012/2013 (143)
2011/2012 (138)
2010/2011 (28)
2009/2010 (29)
2008/2009 (31)
2007/2008 (2)
2006/2007 (2)
2005/2006 (1)
2005-2018 (1070)

Gästebuch

Cooles

Über uns
Impressum



Vintage
ETB-Fanclub SWR e.V.
· Chronik ·
· Uhlengruft ·
· Spieler des Jahres ·
· 100-Freunde-Wand ·

05.03.2014 / cso Mobilansicht
C-Junioren-Niederrheinliga:
DJK Adler Frintrop - Heisinger SV 0:2 (0:1)
HSV mit großem Schritt zum Klassenerhalt

Durch einen verdienten 2:0-Erfolg bei Adler Frintrop konnte sich die U15 des Heisinger SV am Mittwochabend deutlich von den Abstiegsplätzen der Niederrheinliga absetzen, während der Abstand der Gastgeber zum rettenden Ufer mittlerweile acht Punkte beträgt.

Adler Frintrop fand vor anfangs fast 100 Zuschauern am Wasserturm gut ins Spiel und hatte auch die erste nennenswerte Aktion. Kapitän Jan Glaser zog nach einem tiefen Pass aus dem Mittelfeld auf der rechten Außenbahn bis in den Sechzehnmeterraum des HSV ein, umdribbelte den Torhüter, entschied sich dann aber fatalerweise für einen Querpass. Der wurde von Lucas Toepelt zwar ohne Probleme ins Tor befördert, doch lag nach Ansicht des nicht immer auf der Höhe des Geschehens befindlichen Schiedsrichtergespanns um Kai Schakowski aus Vogelheim eine Abseitsstellung vor.

Nach und nach kam der Heisinger SV aber besser zum Zug, hatte zwei gute Chancen und kam nach exakt einer halben Stunde durch einen unglücklich abgefälschten Freistoß aus gut zwanzig Metern Entfernung in zentraler Angriffsposition zum 1:0.

In der Halbzeitpause stellte das Frintroper Trainerduo Marco Brockschmidt und Stefan Goralski um, beorderte Marvin Amberge aus der Innenverteidigung ins zentrale Mittelfeld und brachte mit Paul Giepen einen frischen Mann für die Defensive. Ausgerechnet Giepen verlor Mitte der zweiten Halbzeit dann aber ein entscheidendes Duell im Fünfmeterraum, sodass eine von rechts getretene Flanke am langen Pfosten doch noch einen Abnehmer finden konnte. Danach war die Luft raus - Adler konnte nicht, Heisingen wollte nicht mehr. Ein zweites Abseitstor in der Schlussminute gab den Gastgebern aber zumindest das Gefühl, nahe am Erfolg gewesen zu sein.

Adler Frintrop U15: k.A.

Heisinger SV U15: k.A.

Tore: 0:1 (30.´) k.A./ 0:2 (45.´) k.A.

Schiedsrichter: Kai Schakowski (Vogelheimer SV)

Zuschauer: 80
[ zurück ]
Unser Wiki
» Benny Christ «
» Hannes Wolf «
» Kohei Yokozawa «
» Carl Wilson «
» Manfred Rummel «
» Dennis Oertgen «
» Miroslav Modrcejewski «
» Heiko Mertes «
» Malek Fakhro «
» Michael Lameck «
» Hallenfußball «
» ... «