28.04.2017: TuSEM Essen - HSG Konstanz (Abstiegskampf, wohin man sich auch dreht und wendet...)
30.04.2017: VfB 03 Hilden - ETB Schwarz-Weiß (cso bangt weiter)
13.05.2017: RWE - RWO (cso graust vor nix)
Mobil

Grounds

2016/2017 (121)
2015/2016 (165)
2014/2015 (187)
2013/2014 (108)
2012/2013 (143)
2011/2012 (138)
2010/2011 (28)
2009/2010 (29)
2008/2009 (31)
2007/2008 (2)
2006/2007 (2)
2005/2006 (1)
2005-2017 (955)

Gästebuch
Kontakt

Über uns
Impressum

Vintage
ETB-Fanclub SWR e.V.
· Chronik ·
· Uhlengruft ·
· Spieler des Jahres ·
· 100-Freunde-Wand ·



30.07.2016 / cso Mobilansicht
Freundschaftsspiel:
ETB Schwarz-Weiß - Tobias-Ritz-All-Stars 6:7 (4:1)
Tobias Ritz sagt Servus

Zum fünften Mal als ETB-Spieler der Saison wurde im Rahmen der feierlichen Saisoneröffnung der langjährige Torwart und Mannschaftskapitän Tobias Ritz ausgezeichnet. Der Max-Ring-Pokal geht damit auch in den Besitz des Schlussmanns über, der von nun an als Torwarttrainer den Stab von Rot-Weiss Essen verstärken wird.

Seinen Ausstand feierte Ritz mit einem Abschiedsspiel, für das er viele Weggefährten aus der BVB-Jugend und dem Seniorenbereich in einem All-Star-Team zusammengeholt hatte. Um nur einige Ex-ETBer zu nennen, wechselte sich Tobias Ritz im Tor mit Jonas Agen ab; in der Defensive waren Michael Jost und Heinrich Losing im Einsatz, im Mittelfeld Florian Machtemes und Emre Geneli, im Sturm Abdou Ouro-Akpo und Martin Setzke. Hinzu kamen mit Cedric Vennemann, Kevin Müller und Chamdin Said einige aktuelle Schwarz-Weiße, sowie Ex-BVB-Profi Florian Kringe, der im Mittelfeld die Fäden zog. Als Trainer der All-Stars fungierte Dirk Helmig. Auf der Gegenseite lief die Oberliga-Mannschaft des ETB Schwarz-Weiß auf, allerdings in einer Formation, die wohl genauso einmalig bleiben dürfte wie der Auftritt von Chris Zeh als Schiedsrichter.

Eine halbe Stunde lang fielen keine Tore am Uhlenkrug, wobei Abdou Ouro-Akpo per Distanzschuss (3.´) und Martin Setzke auf Zuspiel von Cedric Vennemann (15.´) Akzente für die All-Stars setzten. Für den ETB scheiterten Malek Fakhro mit einem Kopfball an Tobias Ritz (7.´) und Damian Peterburs aus 16 Metern Entfernung (21.´). Den Torbann brach schließlich der von Fabio La Monica freigespielte Deniz Hotoglu. Wenig später hob Hotoglu den Ball von der Mittellinie über Ritz hinweg an die Latte - diese Situationen waren immer die einzige Schwäche des ansonsten sicher besten Torwarts der Oberliga gewesen. Kurz vor der Pause wurde es dann turbulent: Erst drehte der verblüffend frisch aufspielende Martin Setzke das Leder formschön zum 1:1 in den Winkel des von Enes Kurt gehüteten ETB-Tores, dann zogen die Schwarz-Weißen binnen vier Minuten auf 4:1 davon.

Nach Wiederanpfiff gingen auf beiden Seiten die Schleusentore auf: Akpo und Said verkürzten für die All-Stars auf 4:3. Dann dribbelte sich Fabio La Monica in unnachahmlicher Weise über den halben Platz, um Ismail Anil Kisin das 5:3 aufzulegen. Tobias Ritz´ Schwager Peter Witzenbach ("Das erste und letzte Mal, dass ich mit ihm spiele.") für die All-Stars und Freistoßschütze Pjer Radojcic für den ETB schraubten das Ergebnis bald auf 6:4 hoch, bevor auch Tobias Ritz einnetzen durfte. Beim 6:5 vollendete er einen schönen Angriff, und man musste nicht das Gefühl haben, als habe Enes Kurt den Ball absichtlich durchgelassen. Gewollt war hingegen der an Ritz selbst verschuldete Foulelfmeter, den der Schnapper zum Ausgleich verwandelte. Wenige Minuten vor Schluss kam Ritz einmal nicht zum Abschluss, sodass Bernad Gllogjani und Arianit Nebihi einen Empty-Net-Konter fahren konnten - die beiden spielten sich das Leder so lange hin und her, bis Tobias Ritz wieder auf seinem Posten war und halten konnte. Mit dem 6:7 durch Kevin Müller endete ein vergnügliches Abschiedsspiel, das dem ETB - so viel Ernsthaftigkeit muss sein - seine dritte Vorbereitungsniederlage einbrachte.

Der Stellenwert Tobias Ritz´, der in jüngerer Vergangenheit als einziger ETB-Spieler mit einem Abschiedsspiel geehrt worden ist, wurde am Samstagnachmittag auch neben dem Platz sichtbar: Vom Regionalliga-Spiel in Oberhausen reisten die heute für Rot Weiss Ahlen erfolgreichen André Witt, Jan Klauke, Kamil Waldoch und Bilal Abdallah mit ihrem Trainer Mircea Onisemiuc an. Gesichtet wurden auch Ritz´ ehemaliger Coach Stefan Janßen (heute VfB Homberg) und der frühere Topstürmer Sascha Wolf.

Weiter geht es für die Schwarz-Weißen schon am morgigen Sonntag mit einem Testspiel bei Westfalia Herne. Der Schreiber dieser Zeilen verabschiedet sich allerdings für zwei Wochen in den Urlaub und kehrt zum ersten Meisterschaftsspiel an seinen Arbeitsplatz zurück.

ETB SW: Kurt - Walkenbach, Fechner (46.´ Radojcic), Stahl, Weiß - La Monica (63.´ Nebihi), Peterburs, Hotoglu (46.´ Avci), Bluni (63.´ Fakhro) - Nebihi (46.´ Gllogjani), Fakhro (46.´ Kisin).

All-Stars: unter anderem Ritz, Agen - Jost, Losing, K. Müller, - E. Geneli, Vennemann, F. Machtemes, Sievert, Witzenbach, Kringe - Ouro-Akpo, Setzke, Said.

Tore: 1:0 (30.´) Hotoglu, 1:1 (40.´) Setzke, 2:1 (41.´) La Monica, 3:1 (42.´) Hotoglu, 4:1 (45.´) Stahl/ 4:2 (48.´) Ouro-Akpo, 4:3 (60.´) Said, 5:3 (62.´) Kisin, 5:4 (64.´) Witzenbach, 6:4 (67.´) Radojcic, 6:5 (70.´) Ritz, 6:6 (72.´/ FE) Ritz, 6:7 (86.´) K. Müller.

Schiedsrichter: Christopher Zeh (ETB Schwarz-Weiß)

Zuschauer: 80
[ zurück ]
Unser Wiki
» Winne «
» Dirk «
» Manfred Wölpper «
» Dietmar Grabotin «
» Matijas Derek «
» Sunay Acar «
» Rot-Weiß Oberhausen «
» Frank Kontny «
» Willi «
» Manfred Rummel «
» Paul Schmidt «
» ... «