28.04.2017: TuSEM Essen - HSG Konstanz (Abstiegskampf, wohin man sich auch dreht und wendet...)
30.04.2017: VfB 03 Hilden - ETB Schwarz-Weiß (cso bangt weiter)
13.05.2017: RWE - RWO (cso graust vor nix)
Mobil

Grounds

2016/2017 (121)
2015/2016 (165)
2014/2015 (187)
2013/2014 (108)
2012/2013 (143)
2011/2012 (138)
2010/2011 (28)
2009/2010 (29)
2008/2009 (31)
2007/2008 (2)
2006/2007 (2)
2005/2006 (1)
2005-2017 (955)

Gästebuch
Kontakt

Über uns
Impressum

Vintage
ETB-Fanclub SWR e.V.
· Chronik ·
· Uhlengruft ·
· Spieler des Jahres ·
· 100-Freunde-Wand ·



02.10.2016 / pjg Mobilansicht
A-Junioren-Bezirksliga Westfalen:
DSC Wanne-Eickel - Westfalia 04 Gelsenkirchen 1:2 (0:1)
"Der kann nur links!"

Im schweren Auswärtsspiel beim DSC Wanne-Eickel wollte die U19 von Westfalia 04 Gelsenkirchen heute die starke Leistung vom 6:0-Heimsieg gegen den VfB Günnigfeld bestätigen - kein leichtes Unterfangen, wenn man als Vorletzter beim noch ungeschlagenen Tabellendritten antritt. Doch das Vorhaben gelang: Dank eines verdienten 2:1-Auswärtssiegs rückte das Team aus Bismarck auf den achten Tabellenplatz vor.

Trainer Stefan Janßen und Co-Trainer Wolfgang Hoch schickten die Startformation auf den Kunstrasen an der Reichsstraße, die schon vor einer Woche beim 6:0 gegen den VfB Günnigfeld begonnen hatte. Die Blauen agierten vom Anpfiff an spielerisch mindestens auf Augenhöhe mit den Gastgebern, machten sich aber anfangs durch unkonsequente Aktionen im und am eigenen Strafraum das Leben selbst schwer. Auf der anderen Seite traf Max Wittke nach Anspiel von Jannick Lobe mit einem schönen Heber das Lattenkreuz (18.), zwei Minuten später lenkte Stefan Maiwald eine Ecke von Furkan Kocagöz zum 0:1 ins eigene Netz - die Blauen hatten ihren Kapitän Florian Bappert als Torschützen gesehen. Die Führung sorgte für Sicherheit, erst in den letzten fünf Minuten brannte es mehrfach lichterloh im W04-Strafraum, Justin Janßen, Niklas Zutkowski und Simon Bialas konnten sich mit starken Rettungsaktionen auszeichnen.

Nach dem Seitenwechsel zeigten die Wanne-Eickeler, daß sie unbedingt die erste Saisonniederlage vermeiden wollten, und drängten die Gäste tief in die eigene Hälfte. Einen von Lukas Schubert verursachten Foulelfmeter - eine der wenigen umstrittenen Entscheidungen von Schiedsrichter Timo Gerberding - brachte den 1:1-Ausgleich, Torschütze Kahled El-Hamad und Nazmi Cil scheiterten in der Folgezeit an Westfalia-Keeper Simon Bialas. Dann erlief Furkan Kocagöz nach einem abgewehrten Angriff der Blauen den Ball auf der rechten Seite, "der kann nur links" warnte ein Gegenspieler seine Kollegen. Und tatsächlich legte sich Kocagöz das Leder auf den starken linken Fuß und flankte punktgenau auf Steven Ruta, der DSC-Torwart Daniel Strunz keine Chance ließ und das 1:2 erzielte. Weitere Treffer hätten folgen können, die besten Gelegenheiten verpaßten bei einer "Dreifachchance" Leon Lukowski, Max Wittke und Steven Ruta (77.) sowie Ruta (78.) und Furkan Kocagöz (79.) innerhalb weniger Minuten. Die Abwehr der Gelsenkirchener stand im zweiten Durchgang gegen einen starken Gegner sicher und so brachte man den ersten Auswärtssieg der laufenden Saison souverän über die Runden.

Weiter geht es in der A-Junioren-Bezirksliga Westfalen erst in vier Wochen, am 30.10.2016 gastiert der FC Frohlinde am Trinenkamp.

Westfalia 04 Gelsenkirchen: Bialas - Schubert, Zutkowski, Janshen, Janßen - Hoch, Bappert - Wittke (87. Pür), Kocagöz (83. Yildirim), Ruta (87. El Hamdaoui) - Lobe (65. Lukowski)

Tore: 0:1 (20. / ET) Maiwald, 1:1 (50. / FE) El-Hamad, 1:2 (60.) Ruta

Zeitstrafe: Janßen (88. / Foulspiel)

Schiedsrichter: Timo Gerberding (Herne)

Zuschauer: 40


       
       
       
       
       
       
       

Fotos: pjg
Bild anklicken für größere Darstellung.
 
[ zurück ]
Unser Wiki
» Winne «
» Dirk «
» Manfred Wölpper «
» Dietmar Grabotin «
» Matijas Derek «
» Sunay Acar «
» Rot-Weiß Oberhausen «
» Frank Kontny «
» Willi «
» Manfred Rummel «
» Paul Schmidt «
» ... «