30.09.2017: Düsseldorf Typhoons U16 - Assindia Cardinals U16 (cso guckt auch Football auswärts)
01.10.2017: ETB Schwarz-Weiß - SF Baumberg (cso ahnt Übles)
Mobil

Grounds

2017/2018 (29)
2016/2017 (143)
2015/2016 (165)
2014/2015 (187)
2013/2014 (108)
2012/2013 (143)
2011/2012 (138)
2010/2011 (28)
2009/2010 (29)
2008/2009 (31)
2007/2008 (2)
2006/2007 (2)
2005/2006 (1)
2005-2018 (1006)

Gästebuch

Cooles

Über uns
Impressum



Vintage
ETB-Fanclub SWR e.V.
· Chronik ·
· Uhlengruft ·
· Spieler des Jahres ·
· 100-Freunde-Wand ·

30.10.2016 / cso Mobilansicht
Oberliga Niederrhein:
VfR Krefeld-Fischeln - ETB Schwarz-Weiß 0:3 (0:0)
Zeichen und Wunder

Nicht mehr wiederzuerkennen war die Mannschaft des ETB Schwarz-Weiß am Sonntag im Vergleich zu ihrem letzten Match. Hatte sich Essen daheim gegen den VfB 03 Hilden noch einen ausgemachten Strudelteig zusammengespielt, funktionierte auswärts beim klar favorisierten VfR Fischeln plötzlich einfach alles. Wie ausgewechselt präsentierten sich die Schwarz-Weißen: Selbstbewusst in der Körpersprache, kompromisslos in den Zweikämpfen, ballsicher im Spielaufbau, zielstrebig im Abschluss. Worin diese Leistungsexplosion begründet lag, darüber kann man nur spekulieren. Kapitän Sebastian Michalsky und Außenstürmer Fabio la Monica waren nach ihren Verletzungen zurück ins Team gekehrt; Julian Bluni bekam auf Linksaußen das Vertrauen geschenkt; vor allem aber stellte Trainer Damian Apfeld das System auf ein 4-4-2 zurück.

Ohne die unsägliche Dreierkette ließ der ETB in vollen 90 Minuten ganze zwei nennenswerte Torschüsse zu: Bei einem strammen Schuss Semih Ergins stand Philipp Kunz genau richtig (40.´); ein Fallrückzieher Stefan Linsers sah gut aus, konnte Kunz aber nicht in Verlegenheit bringen (63.´). Ansonsten hatte Schwarz-Weiß die Partie im Griff und spielte sich eine Vielzahl von Möglichkeiten heraus. Die erste ergab sich nach einem Doppelpass von Damian Peterburs mit Julian Bluni, doch in der Mitte stand kein Abnehmer für Peterburs´ finalen Querpass (10.´). Eine starke Parade von Halil Özcelik war vonnöten, als Malek Fakhro einen durch Chamdin Said verlängerten Ball Sebastian Michalskys auf das Eck zirkelte (32.´).

Der Seitenwechsel - Fischeln hatte schon zwei neue Leute ins Spiel genommen - brachte keine Veränderung: Der ETB dominierte den VfR. Gut ins Konzept passte da ein an Malek Fakhro verschuldeter Foulelfmeter gleich zu Beginn der zweiten Hälfte. Chamdin Said ließ sich nicht lange bitten und erzielte vom Punkt sein sechstes Saisontor. Zwei Minuten später fehlten Malek Fakhro nur Zentimeter zum nächsten Treffer. Diesen besorgte abermals 120 Sekunden darauf Christopher Zeh per Freistoß von der Seitenauslinie, wo der heute überragende Julian Bluni nur mit einem Foul hatte gestoppt werden können. Fischeln versuchte nach dem 0:2 ins Spiel zurückzukommen, blieb aber immer wieder an der ETB-Defensive hängen, wo Youngster Damian Peterburs, der zusammen mit Altmeister Sebastian Michalsky die Doppelsechs besetzte, ein Extra-Lob zusteht. Eben dieser Damian Peterburs bereitete auch die nächste Großchance für Fabio la Monica vor, der jedoch ebenso an Halil Özcelik scheiterte wie Malek Fakhro im Nachschuss (71.´). Kurz vor Schluss musste Kapitän Michalsky erneut verletzt (augenscheinlich der Rücken) vom Platz; Einwechselspieler Danny Walkenbach führte sich gleich mit einem Assist ein, und Malek Fakhro krönte im Dribbelschritt seine außergewöhnliche Leistung mit dem 0:3-Endstand.

Von seinen nun 15 Punkten hat der ETB Schwarz-Weiß 14 auf des Gegners Platz geholt und dabei manch tolle Leistung geboten. Mit einer gewissen Ratlosigkeit schaut der Schreiber dieser Zeilen jetzt auf das nächste Heimspiel gegen Meisterschaftsanwärter SSVg. 02 Velbert (Sonntag, 14:30 Uhr).

Ein Nachsatz sei dem Stadionsprecher des VfR Krefeld-Fischeln geschuldet: So herzlich, fundiert und verständlich hat der weitgereiste Blog der Uhltras sehr lange keine Gastmannschaft vorgestellt gehört - das war Spitze!

VfR: Özcelik - Reichardt (72.´ Nakaoka), Akarca, Wiegers, Kuschel - Reinert (42.´ Özkaya), Raczka, Machnik (46.´ Orlean), Ergin - Linser, Lipinksi.

ETB: Kunz - Ngwanguata, K. Müller, Voß, Zeh - la Monica, Michalsky (86.´ Walkenbach), Peterburs, Bluni (83.´ Hotoglu) - Said, Fakhro (88.´ Gllogjani).

Tore: - / 0:1 (48.´/ FE) Said, 0:2 (52.´) Zeh, 0:3 (87.´) Fakhro.

Schiedsrichter: Sven Grolik (TSV Urdenbach)

Zuschauer: 231


       
       
       

Fotos: cso
Bild anklicken für größere Darstellung.
 
[ zurück ]
Unser Wiki
» Coole Uhlen «
» Eugen & Akkordmalocher «
» TuS 64 Bösinghoven «
» TSV Meerbusch «
» SV Hönnepel-Niedermörmter «
» Spvg Schonnebeck 1910 «
» FC Kray «
» Manfred Wölpper «
» Niederrheinpokal «
» Frank Kontny «
» Dirk Helmig «
» ... «