20.10.2017: Essener Stadtmeisterschaft der B-Junioren (cso coacht selbst.)
Mobil

Grounds

2017/2018 (49)
2016/2017 (143)
2015/2016 (165)
2014/2015 (187)
2013/2014 (108)
2012/2013 (143)
2011/2012 (138)
2010/2011 (28)
2009/2010 (29)
2008/2009 (31)
2007/2008 (2)
2006/2007 (2)
2005/2006 (1)
2005-2018 (1026)

Gästebuch

Cooles

Über uns
Impressum



Vintage
ETB-Fanclub SWR e.V.
· Chronik ·
· Uhlengruft ·
· Spieler des Jahres ·
· 100-Freunde-Wand ·

05.11.2016 / pjg Mobilansicht
Kreisliga A Moers:
SV Sonsbeck II - VfB Homberg II 1:1 (1:0)
"Mach bloß keine Fotos, sonst gewinnen wir wieder nicht." So oder so ähnlich wurde der Autor dieser Zeilen heute in Sonsbeck begrüßt. Die Kamera wurde trotzdem gezückt - was bei spätherbstlichem Wetter gar nicht mal sinnvoll war - und das Spiel wurde tatsächlich nicht gewonnen...

Von vorne: Das Duell der zweiten Mannschaften der niederrheinischen Rivalen SV Sonsbeck und VfB Homberg leitete heute den vierzehnten Spieltag der Kreisliga A ein, auf dem Kunstrasenplatz des Willy-Lemkens-Sportparks trennte man sich 1:1 (1:0). Die Punkteteilung fühlte sich für die Gäste deutlich zufriedenstellender an als für die Roten, denn den 1:1-Ausgleichstreffer erzielte Robin Spicker erst in der Nachspielzeit.

Die Homberger Trainer Jürgen Spicker und Sunay Acar mußten sich heute eine Menge einfallen lassen, denn man war mit dem buchstäblich letzten Aufgebot nach Sonsbeck gereist. Aus dem Kader der ersten Mannschaft halfen Daniel Schwarz und Yusuke Unoki aus, neben dem einzigen etatmäßigen Innenverteidiger Carsten Golinski agierte Ekrem Duljaj auf ungewohnter Position. Die erste Torchance bereiteten Kapitän Faruk Yildirim und Unoki vor, Robin Spicker scheiterte an SVS-Keeper David Vengels (7.). Nach einer Viertelstunde dann zeigte sich nach Vorarbeit von Norman Kienapfel erstmals Maximilian Fuchs vor dem Homberger Tor, schoß aber vorbei. Fuchs - "Leihgabe" aus dem Sonsbecker Landesliga-Kader - stellte die Homberger Defensive im weiteren Verlauf der Partie immer wieder vor Probleme, blieb aber ohne Torerfolg. Der zweite kaum zu bremsende Akteur der Gastgeber, Chima Ukaegbu, sorgte nach einem Freistoß aus dem rechten Halbfeld per Kopf für das 1:0. Die Abwehr hatte den Sechser total aus den Augen verloren, der fehlerfrei haltende Frederic Michel war chancenlos. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit setzte Maximilian Fuchs die Akzente, traf aber das Tor aus aussichtsreichen Positionen nicht. Unmittelbar vor dem Pausenpfiff war Kevin Aanen gegen Sonsbecks Nummer 11 auf der Linie zur Stelle und verhinderte das 2:0.

In der Halbzeit wechselten die Gäste aus, für den angeschlagenen Aanen und den gelb-rot-gefährdeten Erdinc Kazanci kamen Visar Colakaj und - tatsächlich - Sunay Acar in die Partie. Die ersten beiden Szenen - Faruk Yildirim vergab nach Anspiel von Yusuke Unoki, Robin Spicker scheiterte nach starkem Angriff über Luca Palla und Acar an Keeper Vengels - waren aus Sicht der Gäste vielversprechend, doch dann übernahmen die Sonsbecker erst einmal das Kommando. Die engagierte Homberger Defensive und ein starker Torwart Frederic Michel verhinderten das mehrfach in der Luft liegende 2:0 - und zwanzig Minuten vor dem Ende verlagerte sich das Spiel in die Sonsbecker Hälfte. Sascha Bereths schaltete sich immer öfter in den Angriff ein und hatte auch selbst eine Schußchance, Edison Shabanaj versuchte es mit Hereingaben und Schüssen aus dem Hinterhalt. Doch ein Tor wollte nicht fallen - und in der 76. Minute hätte es eigentlich 2:0 stehen müssen: Der schon erwähnte Maximilian Fuchs lief nach einem Konter mutterseelenallein Richtung VfB-Tor und legte dann auf einen mitgelaufenen Mitspieler ab - Ekrem Duljaj war zur Stelle und klärte riesig zur Ecke. Auch Frederic Michel verhinderte in der Schlußphase gegen den freistehenden Matthias Buschhaus das 2:0 - und in der Nachspielzeit bediente Sascha Bereths den unermüdlich ackernden Robin Spicker, der Keeper Vengels aus kurzer Distanz keine Chance ließ und den Ausgleich erzielte. Die Stimmung der Gastgeber war im Keller, die Homberger waren letztendlich hochzufrieden.

Weiter geht es für den VfB Homberg in einer Woche mit einem Heimspiel gegen Schlußlicht MSV Moers.

VfB Homberg II: Michel - Yildirim, Golinski, Duljaj, Aanen (46. Colakaj) - Bereths, Kazanci (46. Acar) - Unoki (61. Shabanaj), Palla, Schwarz - Spicker

Tore: 1:0 (28.) Ukaegbu, 1:1 (92.) Spicker

Schiedsrichter: Uwe Peuser (Bayer Uerdingen)

Zuschauer: 30


       
       
       
       
   
Fotos: pjg
Bild anklicken für größere Darstellung.
 
[ zurück ]
Unser Wiki
» Derby «
» Niederrheinpokal «
» Stefan Janßen «
» Sunay Acar «
» Paul «
» Coole Uhlen «
» Eugen & Akkordmalocher «
» TuS 64 Bösinghoven «
» TSV Meerbusch «
» SV Hönnepel-Niedermörmter «
» Spvg Schonnebeck 1910 «
» ... «