19.11.2017: Düsseldorfer SC 99 - ETB Schwarz-Weiß (cso sammelt einen Ground und der ETB vielleicht drei Punkte)
Mobil

Grounds

2017/2018 (62)
2016/2017 (143)
2015/2016 (165)
2014/2015 (187)
2013/2014 (108)
2012/2013 (143)
2011/2012 (138)
2010/2011 (28)
2009/2010 (29)
2008/2009 (31)
2007/2008 (2)
2006/2007 (2)
2005/2006 (1)
2005-2018 (1039)

Gästebuch

Cooles

Über uns
Impressum



Vintage
ETB-Fanclub SWR e.V.
· Chronik ·
· Uhlengruft ·
· Spieler des Jahres ·
· 100-Freunde-Wand ·

06.01.2017 / cso Mobilansicht
Eishockey Oberliga Nord:
ESC Moskitos Essen - FASS Berlin 9:1 (2:0, 3:0, 4:1)
Klare Verhältnisse

In der losen Reihe interessante Vereinsnamen machte der Blog der Uhltras heute einen Abstecher in die Eishockey Oberliga, wo die Moskitos Essen am Abend FASS Berlin zu Gast hatten, wobei das Kürzel für "Freier Akademischer Sportclub Siegmundshof" steht. Die Mannschaft aus dem Wedding reiste als Tabellenletzter und ohne Fans an den Westbahnhof; vor allem fehlte es den Berlinern aber an Spielern - mehr als zwei Reihen standen ihnen nicht zur Verfügung.

Die Moskitos Essen bestritten die gesamte Partie hochüberlegen. Über die linke Angriffsseite erzielte Dennis Thielsch nach zehn Minuten das überfällige 1:0; in Überzahl glückte Thielsch vor der Drittelpause noch das 2:0. FASS Berlin hatte bis dahin einen einzigen Torschuss zu verzeichnen und beschränkte sich weitgehend auf Schadensbegrenzung. Im zweiten Drittel geriet dies immer mehr zu einem hoffnungslosen Ansinnen: Neuzugang Veit Holzmann und zweimal Robin Slanina stellten alle Zeichen auf Kantersieg. Nach Slaninas drittem Tor zu Beginn des Schlussdrittels war FASS Berlin noch ein Ehrentreffer durch Oliver Duris beschieden. Die gut 600 Zuschauer am Westbahnhof befassten sich zu diesem Zeitpunkt freilich bereits mit dem folgenden Auswärtsspiel bei Lieblingsgegner Herner EV, mit dem am Sonntag die Vorunde der Oberliga Nord abgeschlossen wird. Leon Niederberger, Robin Slanina zum dritten und Christoph Ziolkowski aus der Distanz schraubten das Ergebnis unter Herner Schmähgesängen noch auf 9:1 herauf, sodass die Moskitos mit ordentlich Rückenwind zum Tabellenführer in die Gysenberghalle fahren werden. Ab dem 15.01. spielte der ESC dann in der Zwischenrunde.

ESC: Roßberg, Staudt - Hartmann, Erk, Ehmann, Eickmann, Gejerhos, Granz - Hildebrand, Barta, Niederberger, Holzmann, Slanina, Nagtzaam, Bires, Ziolkowski, Thielsch, Huber.

FASS: Lücke, Swolensky - Müller, Topfstedt, Timm, Watzke - Gläser, Matthäs, Fiedler, Czajka, Patrzek, Leers, Merk, Krüger, Duris.

Tore: 1:0 (10:31) Thielsch, 2:0 (18:56) Thielsch/ 3:0 (22:16) Holzmann, 4:0 (26:55) Slanina, 5:0 (39:02) Slanina/ 6:0 (44:44) Slanina, 6:1 (50:00) Duris, 7:1 (55:21) Niederberger, 8:1 (58:36) Slanina, 9:1 (59:47) Ziolkowski.

Zeitstrafen: 8:00/9:00

Schiedsrichter: Eugen Berger

Zuschauer: 649
[ zurück ]
Unser Wiki
» Mark Zeh «
» Benny Christ «
» Paul «
» Derby «
» Niederrheinpokal «
» Stefan Janßen «
» Sunay Acar «
» Coole Uhlen «
» Eugen & Akkordmalocher «
» TuS 64 Bösinghoven «
» TSV Meerbusch «
» ... «