Mobil

Grounds

2017/2018 (9)
2016/2017 (143)
2015/2016 (165)
2014/2015 (187)
2013/2014 (108)
2012/2013 (143)
2011/2012 (138)
2010/2011 (28)
2009/2010 (29)
2008/2009 (31)
2007/2008 (2)
2006/2007 (2)
2005/2006 (1)
2005-2018 (986)

Gästebuch

Über uns
Impressum



Vintage
ETB-Fanclub SWR e.V.
· Chronik ·
· Uhlengruft ·
· Spieler des Jahres ·
· 100-Freunde-Wand ·

24.02.2017 / cso Mobilansicht
2. Handball-Bundesliga:
TuSEM Essen - TV 1893 Neuhausen 29:27 (13:15)
Sieg der Physis

TuSEM Essen schwimmt in der 2. Handball-Bundesliga weiter auf der Erfolgswelle. Gegen den Tabellenvorletzten TV Neuhausen hatte der TuSEM jedoch ein weitaus dickeres Brett zu bohren, als die meisten das im Vorfeld erwartet hatten.

Schlecht zurecht kam man in der Anfangsphase vor allem mit der Offensivdeckung der Gäste von der Schwäbischen Alb und mit Rückraum-Mitte Jona Schoch, der scheinbar mühelos Tor um Tor warf. Im Ballbesitz leistete sich Essen unnötige Abspielfehler und überhastete Würfe, die Gästetorwart Daniel Rebmann aufbauten. Als TuSEM zehn Minuten nach Spielbeginn mit 3:8 hinten lag, nahm Trainer Stephan Krebietke seine erste Auszeit, wechselte die Torhüter aus, doch auch mit Carlos Donderis Vegas lief es zunächst nicht besser - sechs Tore Rückstand. Von dem lähmenden Entsetzen auf den Rängen ließ sich die junge TuSEM-Equipe - Michael Hegemann war nach schwachem Start draußen geblieben, Richard Wöss noch nicht ins Spiel gekommen - glücklicherweise nicht anstecken, agierte in aller Ruhe weiter und robbte sich Tor um Tor an den TV Neuhausen heran. Zwei Minuten vor Schluss der ersten Halbzeit vergab Carsten Ridder mit einem Pfostenwurf zunächst den Anschlusstreffer; Noah Beyer holte diesen im nächsten Angriff nach, sodass es mit einem erträglichen Rückstand und Ballbesitz in die zweite Hälfte ging.

Die Chance für TuSEM, das Spiel nun zu drehen, standen nicht schlecht, hatten die Gäste doch nur einen Mini-Kader von zehn Feldspielern mit an den Hallo gebracht. So gelang Noah Beyer kurz nach Wiederanpfiff tatsächlich der erste Ausgleich. Eine Weile hielt der TV Neuhausen noch stand, dann kippte die Partie: Jonas Ellwanger traf neun Minuten vor Schluss zum 25:24, das Publikum war da und plötzlich gelang beinahe alles. Justin Mürköster warf in doppelter Unterzahl zur Zwei-Tore-Führung ein, Sebastian Bliß parierte einen Siebenmeter von Christian Wahl, der zuvor sechsmal in Folge gegen Donderis und Bliß getroffen hatte.

TuSEM Essen ist damit seit Ende der Winterpause weiterhin unbesiegt (drei Siege, ein Unentschieden) und hat den Anschluss ans Mittelfeld hergestellt, ohne freilich aufatmen zu können. Der nächste Gegner ist auswärts die Spitzenmannschaft aus Rimpar, am 10.03. ist der ASV Hamm zu Gast am Stoppenberg; die Uhltras bloggen wieder.

TuSEM: Donderis Vegas (0/4), Bliß (1/3) - Beyer (6+3/3), J. Ellwanger (4), Keller, Hegemann, Wöss (3), Kintrup, Tovornik (2), Szczesny, Ridder (6), Seidel (1), Mürköster (4).

TV 1893: Rebmann (1+0/2), Becker (0/1) - Stüber (1), Wahl (3+6/7), Reusch, Schoch (5), Klingler (4), Keupp, Michalik, Reusch (2), Predragovic (4), Bornemann (1).

Spielfilm: 3:4 (7.´), 3:8 (10.´), 7:11 (20.´), 11:13 (28.´), 13:15 (30.´)/ 19:19 (37.´), 22:22 (45.´), 25:24 (51.´), 28:26 (55.´), 29:27 (60.´).

Zeitstrafen: 6:4

Schiedsrichter: Patrick Arndt/ Christian Kobilke (SV Eiche 05 Biederitz)

Zuschauer: 1.703
[ zurück ]
Unser Wiki
» Abdou-Nassirou Ouro-Akpo «
» Elvir Saracevic «
» Manuel Schulitz «
» Caglayan Mumcu «
» Holger Steinmann «
» Tanju Acikgöz «
» Björn Bennies «
» Kevin Okereke «
» Regio 2 go «
» Jahreshauptversammlung «
» Aufsichtsrat «
» ... «