25.06.2017: VfL Willich - VfB Homberg (pjg schaut sich A-Junioren-Jungjahrgänge an)
22.07.2017: Schweiz - Island (cso hoppt zur Frauenfußball-EM nach Doetinchem)
Mobil

Grounds

2016/2017 (142)
2015/2016 (165)
2014/2015 (187)
2013/2014 (108)
2012/2013 (143)
2011/2012 (138)
2010/2011 (28)
2009/2010 (29)
2008/2009 (31)
2007/2008 (2)
2006/2007 (2)
2005/2006 (1)
2005-2017 (976)

Gästebuch

Über uns
Impressum



Vintage
ETB-Fanclub SWR e.V.
· Chronik ·
· Uhlengruft ·
· Spieler des Jahres ·
· 100-Freunde-Wand ·

29.03.2017 / pjg Mobilansicht
Oberliga Niederrhein:
VfR Krefeld-Fischeln - VfB Homberg 2:2 (0:0)
Das Duell der Tabellennachbarn VfR Krefeld-Fischeln und VfB Homberg stand heute auf dem Programm der Oberliga Niederrhein, die Gäste vom Rheindeich holten im Krefelder Süden einen verdienten Punkt und ließen die 1:4-Hinspielniederlage vergessen. Die beiden Teams zeigten den 136 Zuschauerinnen und Zuschauern ein Bombenspiel, das in die eine oder andere Richtung hätte kippen können und mit dem 2:2 sicherlich einen angemessenen Ausgang fand. Kapitän Julian Dusy und seine Mitstreiter belegen jetzt den sechsten Tabellenplatz und sind auf dem allerbesten Weg, frühzeitig den Klassenerhalt zu sichern.

Trainer Stefan Janßen änderte die Startaufstellung gegenüber dem Sonntagsspiel, Oguzhan Cuhaci, Jonas Rölver und Sebastian Santana blieben draußen, Can Serdar, Timo Welky und Florian Witte standen auf dem Feld. Die erste Chance bereitete Can Serdar mit einer seiner vielen guten Ecken von der linken Seite vor, Timo Welky und Dennis Wibbe verpaßten um Haaresbreite. David Machnik schoß auf der anderen Seite knapp vorbei, Serdar vergab nach starker Vorarbeit von Julian Dusy und Dennis Wibbe knapp (26.). Einen Distanzschuß von Jerome Manca klärte Keeper Öczelik mit Mühe, auch nach einem Einwurf von Dusy und nachfolgendem Kopfball von Wibbe war der Keeper mit den Fingerspitzen zur Stelle. Im Gegenzug war die Homberger Abwehr einmal unaufmerksam, Quin Kruijsen schoß aber über das Tor. Nach einem schönen Anspiel von Dennis Wibbe auf Justin Bock war wieder der VfR-Keeper zur Stelle, es ging torlos in die Kabinen.

Nach dem Seitenwechsel begannen die Gäste wie die Feuerwehr, Distanzschüsse von Dennis Wibbe (47.) und Thorsten Kogel - aus 40 Metern - (49.) brachten keinen Erfolg. Dann übernahmen die Gastgeber für zehn Minuten das Kommando, Philipp Gutkowski reagierte stark gegen Quin Kruijsen, wenig später schoß David Machnik knapp vorbei. Kruijsens nächste Chance machte Gutkowski mit einer tollen Fußabwehr zunichte, im Gegenzug gab es eine Ecke, weil Can Serdars Schuß von Öczelik so eben pariert werden konnte. Serdars Ecke brachte gleich mehrere Einschußchancen, Metin Kücükarslan nutzte die dritte zum 0:1. Das 1:1 lag bei einem Kunstschuß von Dominik Oehlers in der Luft, der an Gutkowski scheiterte. Eine Ecke der Gastgeber wurde auf der Linie geklärt, auf der anderen Seite hatte Justin Bock nach sehenswerter Vorarbeit von Can Serdar und Dennis Wibbe das 0:2 auf dem Fuß. Dann folgten zwei schwarze Minuten für die Homberger: Als sich zwei Akteure aufeinander verließen statt einzugreifen, traf Lucas Reinert zum 1:1. Kaum war der Jubel der Fischelner verhallt, schloß Dominik Oehlers einen Angriff über links am herausstürzenden Philipp Gutkowski vorbei mit dem 2:1 ab. Die Gäste aber steckten nicht auf, Marcel Kalski hatte nach einer Kombination über Jerome Manca und Dennis Wibbe den Ausgleich auf dem Fuß - es gab nur eine Ecke. Doch zwei Minuten vor dem Ende setzte sich Dennis Wibbe nach einem starken Angriff vehement durch und erzielte das 2:2. Wenig später pfiff die souverän leitende Schiedsrichterin Caroline Telahr das Spiel ab, die VfB-Fans fuhren zufrieden nach Hause.

Weiter geht es für den VfB Homberg am Sonntag mit einem Heimspiel gegen Ratingen 04/19. Wenn sich das Team so spiel-, einsatz- und lauffreudig, so zweikampfstark und mannschaftlich geschlossen zeigt wie heute, dann dürfte die neue Serie - seit drei Spielen ist man ungeschlagen - ausgebaut werden.

VfB Homberg: Gutkowski - Dusy, Welky, Schmitt, Manca - Wibbe, Kogel, Kücükarslan, Bock (77. Schindler) - Serdar (88. Santana), Witte (77. Kalski)

Tore: 0:1 (61.) Kücükarslan, 1:1 (72.) Reinert, 2:1 (74.) Oehlers, 2:2 (88.) Wibbe

Schiedsrichter: Caroline Telahr (SV Borbeck)

Zuschauer: 136
[ zurück ]
Unser Wiki
» Damian Apfeld «
» VfB Homberg «
» Chamdin Said «
» Malek Fakhro «
» Fortuna Köln «
» Rot-Weiss Essen «
» Paul Voß «
» Damian Peterburs «
» Christopher Zeh «
» Oberliga Niederrhein «
» Oberliga Niederrhein 2017/2018 «
» ... «