Mobil

Grounds

2016/2017 (139)
2015/2016 (165)
2014/2015 (187)
2013/2014 (108)
2012/2013 (143)
2011/2012 (138)
2010/2011 (28)
2009/2010 (29)
2008/2009 (31)
2007/2008 (2)
2006/2007 (2)
2005/2006 (1)
2005-2017 (973)

Gästebuch
Kontakt

Über uns
Impressum

Vintage
ETB-Fanclub SWR e.V.
· Chronik ·
· Uhlengruft ·
· Spieler des Jahres ·
· 100-Freunde-Wand ·



28.04.2017 / cso Mobilansicht
2. Handball-Bundesliga:
TuSEM Essen - HSG Konstanz 38:34 (19:18)
Tag der offenen Tür

Mehr als 70 Tore zu bestaunen gab es am Freitagabend für die knapp 2.000 Zuschauer am Essener Hallo, wo der gastgebende TuSEM einen ganz wichtigen Sieg über einen direkten Konkurrenten im Kampf gegen den Abstieg feiern konnte. Aufsteiger HSG Konstanz wehrte sich zwar nach Kräften, konnte zum Schluss aber konditionell nicht mehr mithalten; zudem erlebte Toptorjäger Gregor Thomann einen schwachen Tag mit bloß einem einzigen Treffer und zwei verworfenen Siebenmetern.

Beim TuSEM, der verletzungsbedingt auf Carsten Ridder, Justin Mürköster und Pasqual Tovornik verzichten musste, bestimmte Rechtsaußen Richard Wöss die Anfangsphase. Der Österreicher traf und traf, doch mehr als zwei Tore konnte sich Essen nicht absetzen, da Konstanz seinerseits immer wieder zu ganz einfachen Treffern gegen eine vorübergehend indisponierte TuSEM-Abwehr kam. Für Torwart Carlos Donderis Vegas gab es außer einem Siebenmeter fast nichts zu halten, sodass Trainer Stephan Krebietke reagierte und Sebastian Bliß zwischen die Pfosten stellte, was aber noch keine Wende im Defensivspiel einleitete. Beim Stand von 18:18 verhinderte Bliß allerdings gegen den sonst überzeugend agierenden Paul Kaletsch im Siebenmeterduell den ersten Rückstand. Da die vorangegangene Entscheidung des Schiedsrichtergespanns aus Berlin nicht die erste strittige des Abend gewesen war, kochte die Stimmung nun hoch. Spätestens, als kurz darauf Justin Müllers Tor zum 20:18 aus unerfindlichen Gründen zurückgenommen wurde, war der Fighting-Spirit in den Köpfen aller angekommen und die Grundlage für die erfolgreiche zweite Halbzeit gelegt.

Diese begann die HSG Konstanz mit einer kurzen Drangphase, doch Linksaußen Noah Beyer brachte den TuSEM mit zwei Toren in Folge wieder nach vorne - eine stetig wachsende Führung, die Essen bis zum Schluss nicht mehr abgeben sollte. Zum Torjäger mutierte in dieser Phase Ex-Nationalspieler Michael Hegemann, der aus dem zentralen Rückraum sechsmal traf und damit auf den zweitbesten Wert hinter dem schon erwähnten Richie Wöss kam, der sogar zehnmal einnetzte.

TuSEM Essen hat nun zwei Wochen Zeit für die Regeneration, bevor das nächste wichtige Duell bei TuS Ferndorf ansteht. Für den Saisonabschluss in Saarlouis hat der Blog einen Platz im Fanbus reserviert und hofft auf eine rauschende Nichtabstiegsfeier.

TuSEM: Donderis Vegas (1/3), Bliß (2/4) - Beyer (5+0/1), J. Ellwanger (5), Hegemann (6), Wöss (10+0/1), Kintrup, Szczesny (5), Müller, M. Seidel (2), Meurer, Reißky (3), Sayin (2).

Konstanz: Poltrum (1/1), Hanemann (1/1) - Schlaich (4), Thomann (1+0/2), Riedel (5), Flockerzie (1), Stocker (3+1/1), Oehler, Kaletsch (8+3/4), Krüger, Gäßler, Jud (1), Wendel, Berchtenbreiter (7), Bösing.

Spielfilm: 7:5 (7.´), 11:11 (15.´), 17:15 (23.´), 19:18 (30.´)/ 21:22 (35.´), 26:24 (40.´), 32:27 (50.´), 35:31 (56.´), 38:34 (60.´).

Zeitstrafen: 2:2

Schiedsrichter: Nikos Seliger/ Tolga Karamuk (TSV Rudow)

Zuschauer: 1.933
[ zurück ]
Unser Wiki
» Manfred Wölpper «
» Spvg Schonnebeck 1910 «
» FC Kray «
» SV Hönnepel-Niedermörmter «
» TuS 64 Bösinghoven «
» Niederrheinpokal «
» Rot-Weiss Essen «
» Sebastian Michalsky «
» ETB-Spieler des Jahres «
» Sascha Mölders «
» Hannes Wolf «
» ... «