19.09.2019: DJK Adler Union Frintrop - DJK VfB Frohnhausen (cso hofft auf eine Kreispokal-Überraschung.)
Mobil

Grounds

2019/2020 (50)
2018/2019 (179)
2017/2018 (148)
2016/2017 (143)
2015/2016 (165)
2014/2015 (187)
2013/2014 (108)
2012/2013 (143)
2011/2012 (138)
2010/2011 (28)
2009/2010 (29)
2008/2009 (31)
2007/2008 (2)
2006/2007 (2)
2005/2006 (1)
2005-2020 (1354)

Über uns

Datenschutzerklärung

Impressum



Vintage
ETB-Fanclub SWR e.V.
· Chronik ·
· Uhlengruft ·
· Spieler des Jahres ·
· 100-Freunde-Wand ·

01.05.2019 / cso Mobilansicht
Junioren Kreispokal Essen:
Finaltag
Drei aus drei

Mit einer perfekten Ausbeute endete der Finaltag der Essener Junioren-Kreispokale für den ETB Schwarz-Weiß: Drei Mannschaften hatten es in die Endspiele am Schetters Busch geschafft, dreimal hieß der Sieger ETB.

Den Auftakt machten die von Christian Hobucher trainierten D-Junioren, die sich mit der SG Schönebeck nur anfangs etwas schwer taten. Ab der zweiten Halbzeit hatten die Schwarz-Weißen den Vergleich im Griff, trafen bloß nicht das Tor, sodass die Entscheidung über das Neunmeterschießen fallen musste. Hier hatte die ETB U13 dann das Glück auf seiner Seite und siegte mit 4:3.

Ebenfalls gegen die SG Schönebeck mussten im Anschluss die von Mirko Strasdin betreute C-Jugend antreten. In der Niederrheinliga etwas schlechter platziert als die SGS, hatte man doch das Meisterschaftsspiel an der Ardelhütte gewinnen können und rechnete sich einiges aus. Das erwartete Duell auf Augenhöhe wurde es jedoch nicht, da die Schönebecker durchweg gehemmt und ängstlich wirkten. Torchancen erspielte sich über die komplette Zeit nur der ETB. Das 1:0 in der Schlussphase der ersten Halbzeit - Casper hatte sich vom seinem Gegenspieler Tom Schulokat gelöst und flach eingeschossen - war freilich der erste nennenswerte Abschluss der Schwarz-Weißen. Zu oft blieben die schnell und durchdacht vorgetragenen Vorstöße ohne den finalen Abschluss.
Hieran sollte sich auch in der zweiten Halbzeit wenig ändern. Ein Freistoß von Coetzee strich aus 18 Metern Entfernung knapp links am Tor vorbei (40.´); Caspers Kopfballabnahme einer Flanke von Leo war zwar wunderbar gegen die Laufrichtung des SGS-Torwarts Tim Keuter gesetzt, ging aber ebenso ins Aus (52.´). Zehn Minuten später verhinderte Ole Nissen gegen einen Konter von Marlon und Diallo die Entscheidung. Da die Partie für die Behandlung des ETB-Rechtsverteidigers Robin lange unterbrochen war, musste die U15 noch mehr als sieben Minuten Nachspielzeit überstehen, doch auch in dieser ließ man der SG Schönebeck keinen Platz für Aktionen.

Mit zwei Kreispokalen auf der Habenseite war es nun an den B-Junioren, den Tag aus ETB-Sicht zu perfektionieren. Abermals ging es gegen die SG Schönebeck, und abermals war Schwarz-Weiß die spielbestimmende Mannschaft. Bereits in der vierten Minute brachte der im Sechzehner freigespielte Robin Wicker seine Farben auf die Gewinnerstraße. Als Djibril Camara wenig später nach einem langen Freistoß frei vor ETB-Torwart Jan Philipp Woop zum Volleyabschluss kam, lag einmal kurz der Ausgleich in der Luft. Die U17 reagierte richtig und legte einen Zahn zu: Robin Brandner und Tom Holz legten Jakob Schneider eine gute Möglichkeit auf (20.´), dann probierte es Schneider per Kopf, um im übergreifenden Marvin Hartelt seinen Meister zu finden (30.´).
Die Kontrolle über das Finale gab die ETB U17 auch nach dem Seitenwechsel nicht mehr her. Im Verlauf machten sich zudem konditionelle Vorteile bemerkbar, sodass sich die SGS-Defensive immer besser ausspielen ließ: Robin Brandner bereitete Tom Holz´ 2:0 von der Außenbahn vor, Sam Bader bediente Makarije Kostadinović zum 3:0. In der Schlussphase hätte Niels Arend beinahe den Ehrentreffer für die SGS erzielt, war aber ebenso glücklos wie auf der anderen Seite Robin Brandner mit einem Pfostentreffer.

Die SG Schönebeck, bis dahin stets der Verlierer des Tages, holte sich im letzten Finale doch noch ihr Erfolgserlebnis: Die U19 von der Ardelhütte, die ihren Endspieleinzug gegen die SF Niederwenigern erst am grünen Tisch gefeiert hatte, besiegte den FC Kray mit 3:2 (1:1). Es gab dabei vier Zeitstrafen und eine Rote Karte.

SG Schönebeck U13 - ETB Schwarz-Weiß U13 n.E. 3:4 (0:0)
Schiedsrichter: Erva Gündüz (Essen)
Zuschauer: 200

ETB Schwarz-Weiß U15 - SG Schönebeck U15 1:0 (1:0)
ETB U15: Leon - Robin (70.´ Samu), Heart, Linus, Coetzee - Jim (90.´+5 #20), Poyraz (52.´ Diallo), Joni, Leo - Marlon, Casper (60.´ Jeremy).
SGS U15: Keuter - Lenze, Nissen, Beslind Fazlija, Schulokat - Haijat, Bayram, Ufermann, Lee - Mulamba, Clement. Eingewechselt: Munu, Beloshapkin, Fioklou-Toulan.
Tore: 1:0 (28.´) Casper / -
Schiedsrichter: Alexander Portnov (SpVg Schonnebeck)
Zuschauer: 110

ETB Schwarz-Weiß U17 - SG Schönebeck U17 3:0 (1:0)
ETB U17: Woop - Selimović (76.´ Bodwell), Nothnick, Kolar, Oelschlägel - Högner (76.´ Meise), Brandner, Stöber, Schneider (51.´ Kostadinović) - Holz (70.´ Bader), Wicker.
SGS U17: Hartelt - Kloss, Bozkaya, Aksu, Besim Fazlija (56.´ Rerich) - Aborah (60.´ Yombo), Ateş, Ćorović, Camara - Çakir (69.´ Kreisköther), Neusser (69.´ Arend).
Tore: 1:0 (4.´) Wicker/ 2:0 (67.´) Holz, 3:0 (74.´) Kostadinović.
Schiedsrichter: Erdem Şendur (SV Burgaltendorf)
Zuschauer: 220


       
       
       

Fotos: cso
Bild anklicken für größere Darstellung.
 
[ zurück ]  
Unser Wiki
» Axel S. «
» Kai S. «
» Markus R. «
» Ernst Böhle «
» Karl Weiß «
» Heinz Hofer «
» Manfred Wölpper «
» Lortzigen «
» Mirko Strasdin «
» Klaus R. «
» Cheerleading «
» ... «