24.08.2019: VfL Gummersbach - TuSEM Essen (Was für eine Saisoneröffnung!)
27.08.2019: DJK Adler Union Frintrop - TuSEM Essen (Kreispokal)
Mobil

Grounds

2019/2020 (28)
2018/2019 (179)
2017/2018 (148)
2016/2017 (143)
2015/2016 (165)
2014/2015 (187)
2013/2014 (108)
2012/2013 (143)
2011/2012 (138)
2010/2011 (28)
2009/2010 (29)
2008/2009 (31)
2007/2008 (2)
2006/2007 (2)
2005/2006 (1)
2005-2020 (1332)

Über uns

Datenschutzerklärung

Impressum



Vintage
ETB-Fanclub SWR e.V.
· Chronik ·
· Uhlengruft ·
· Spieler des Jahres ·
· 100-Freunde-Wand ·

19.05.2019 / cso Mobilansicht
Oberliga Niederrhein:
ETB Schwarz-Weiß - TuRU 1880 Düsseldorf 0:2 (0:0)
Schwarz-Weiß ohne jeden Torschuss

Es gibt Spiele, bei denen weiß man vorher, wie sie enden. Über mehr als zehn Saisons hinweg hat sich TuRU Düsseldorf seinen Namen als ETB-Schreck verdient und siegte auch diesmal gegen die Schwarz-Weißen.

Manfred Wölpper hatte für das Duell der beiden unerwartet wieder in Abstiegsgefahr geratenen Teams auf eine Fünferkette gesetzt. Neu mit dabei waren im Vergleich zur Partie in Hilden vor einer Woche André Bley, Robin Riebling und Athanasios Tsourakis. Tsourakis´ Einsatz kam erkennbar zu früh, Robin Riebling leistete sich einen Riesenbock, als er nach dem 0:2 wegen einer Beleidigung des Feldes verwiesen wurde. Der wichtige Innenverteidiger wird nicht mehr eingreifen können.

TuRU Düsseldorf startete mit einer guten Aktion Christopher Krämers, der sich gegen gleich vier Schwarz-Weiße durchsetzte und Antonio Muñoz-Bonilla alleine auf die Reise schickte; der Schuss ging vorbei. Dann verletzte sich Abwehrchef Robin Fechner am Fuß; für ihn kam Paul Voß auf das Feld. Muñoz-Bonilla bekam, diesmal per Kopf, eine weitere hundertprozentige Chance aufgelegt (29.´). Ansonsten war das Spiel von der beiderseitigen Angst geprägt, einen Fehler zu begehen.

Daran änderte sich auch zur zweiten Halbzeit wenig, wobei die Schwarz-Weißen nun spürbar mehr Ballbesitz hatten. Zu einem Torschuss kam es jedoch nur ein einziges Mal: Ömer Erdoğan hatte nach Abwurf André Bleys Meter im Mittelfeld gemacht, um perfekt zu Malek Fakhro durchzustecken. Fakhro traf, aber die Fahne des Assistenten war oben. Eine hauchdünne Entscheidung, und aus Sicht des gut postierten Blogs war es gleiche Höhe. Eine Viertelstunde vor Schluss rettete Robin Riebling gegen einen Distanzschuss Muhammet Ucars. Wenig später passierte das Unvermeidliche doch: Vedran Berić kam vermeintlich aus dem Abseits zurück, bediente Christopher Krämer, dessen abgefälschten Schuss Muhammet Ucar zum 0:1 abstaubte. Die Entscheidung fiel, als Antonio Muñoz-Bonilla einen selbst herausgeholten Freistoß aus 18 Metern unhaltbar an der ETB-Mauer vorbei ins Tor zirkelte.

Da der Konkurrent Union Nettetal in seinem Heimspiel gegen den SC Velbert nicht über ein 0:0 hinauskam, hat sich an der Situation des ETB wenig geändert: Nach wie vor muss ein Sieg her - vorausgesetzt, Nettetal gewinnt am letzten Spieltag nicht durch ein Wunder in Homberg. Nächste Woche reist Schwarz-Weiß Essen zum 1. FC Bocholt, in der 34. Runde ist der VfB Speldorf zu Gast am Uhlenkrug.

ETB: Bley - Haubus, G. Tomasello (81.´ M. Müller), Fechner (20.´ Voß), Riebling, Walkenbach - Tsourakis, Michalsky, Erdoğan - Kilav (72.´ Kray), Fakhro.

TRU: Nowicki - Krone, Rey Alonso, Ozan, Reitz - Berić (88.´ Nimoh), Ucar, Naciri, Galleski (16.´ Ballah) - Muñoz-Bonilla, Krämer (88.´ Ayas).

Tore: - / 0:1 (78.´) Ucar, 0:2 (85.´) Muñoz-Bonilla.

Rote Karte: Riebling (85.´/ Beleidigung)

Schiedsrichter: Tim Brüster (SG Kaarst 1912/35)

Zuschauer: 258
[ zurück ]  
Unser Wiki
» Regionalliga 2019/2020 «
» Christoph Kasak «
» Niederrheinpokal «
» Gaziantepspor Essen «
» Mirko Strasdin «
» Klaus R. «
» GENO-Cup «
» Marian Sarr «
» Robin Fechner «
» Paul Voß «
» Facebook «
» ... «