Mobil

Grounds

2018/2019 (173)
2017/2018 (148)
2016/2017 (143)
2015/2016 (165)
2014/2015 (187)
2013/2014 (108)
2012/2013 (143)
2011/2012 (138)
2010/2011 (28)
2009/2010 (29)
2008/2009 (31)
2007/2008 (2)
2006/2007 (2)
2005/2006 (1)
2005-2019 (1298)

Über uns

Datenschutzerklärung

Impressum



Vintage
ETB-Fanclub SWR e.V.
· Chronik ·
· Uhlengruft ·
· Spieler des Jahres ·
· 100-Freunde-Wand ·

04.06.2019 / cso Mobilansicht
B-Junioren-Kreisklasse Essen:
DJK Dellwig 1910 - SpVgg. Steele 03/09 II 3:1 (3:1)
Fußball kann so schön sein

Zwei Tage nach dem Herzschlagfinale in der Oberliga Niederrhein, das nicht nur ETB-Kapitän Sebastian Michalsky um fünf Jahre hat altern lassen, stand endlich wieder Entspannung auf dem Matchkalender der Uhltras. Im letzten Spiel der Essener B-Junioren Kreisklasse - für Außenstehende: ganz unten - ging es tatsächlich um nichts. Die gastgebende DJK Dellwig hatte Platz 7 sicher, die Steeler Teufel Platz 8. Zeit und Muße also, sich einige Kunden auf dem Kunstrasen am Sommerbad anzusehen.

Selbiger lag bei der letzten Uhltras-Visite 2016 noch nicht auf der Anlage. Im Rahmen des Programms Zwei-zu-Eins wurde der Aschenplatz an der Levinstraße aufgegeben, der am Sommerbad dafür modernisiert. Die Lokalrivalen RuWa und DJK 1910 zogen somit zusammen. Eine gute Entscheidung, denn gerade bei schönem Wetter lässt es sich unweit des Rhein-Herne-Kanals bestens aushalten.

Die Dellwiger U17 startete fulminant mit Stürmer Yannis Belusa, der den Ball gegen den aus seinem Tor kommenden Marvin Rosowski abschirmte, behauptete und überlegt einnetzte. Auf der Gegenseite verhinderte Außenverteidiger Nana mit einer beherzten Grätsche den schnellen Ausgleich. Nachdem sich die Partie anschließend eine zwanzigminütige Auszeit genommen hatte, nahm das Geschehen in der Schlussphase der ersten Halbzeit wieder Fahrt auf: DJK-Kapitän Tim Redmann wagte einen seltenen Vorstoß über die Mittellinie, um aus Rechtsaußenposition perfekt zu Yannis Belusa durchzustecken - 2:0. Gegen den Ball ließ Dellwig nun etwas die Zügel schleifen. Den Raum zwischen Sturm und Viererkette nutzte Steele 03/09 in Person von Dorian Kaja, der seinen Sololauf mit dem Anschlusstreffer abschloss. Kurz vor dem Pausenpfiff stellte Yannis Belusa mit erstklassiger Ballbehandlung den alten Abstand wieder her.

Die endgültige Entscheidung zugunsten der DJK Dellwig verpasste Leonard Keilmann, als er sieben Minuten nach dem Seitenwechsel kein Kapital aus einem Stockfehler des Steeler Innenverteidigers Dominik Ziemer schlagen konnte. Somit blieben die Gäste weiter im Spiel, und Joker Alexander Chochlinski war mehrfach kurz vor dem 3:2. Mehr als ein Pfostentreffer (52.´) sprang aber nicht heraus. Dellwig blieb nun mit neun Mann in der Defensive; vorne mussten sich zwei Offensive bei Kontern selbst helfen. Yannis Belusa hätte auf Querpass Leonard Keilmanns zwingend einen Elfmeter bekommen müssen (61.´), Luke traf in der Nachspielzeit die Latte.

DJK Dellwig U17: René - Nana, Lucas, Tim R., Niklas - Enrico - Leonard, Dennis, Luke, Joey - Yannis. Eingewechselt: Fynn, Mo.

SpVgg. Steele U17 II: Rosowski - Heuel, Ziemer, Terbeck, Fuchs - Riedel, Nouris, Boudewins - Kaja, Darwish, Schröder. Eingewechselt: Chochlinski.

Tore: 1:0 (3.´) Yannis, 2:0 (31.´) Yannis, 2:1 (37.´) Kaja, 3:1 (39.´) Yannis / -

Schiedsrichter: David Krumscheid (Essen)

Zuschauer: 25


       
       
 
Fotos: cso
Bild anklicken für größere Darstellung.
 
[ zurück ]  
Unser Wiki
» Oberliga Nordrhein «
» NRW-Liga «
» Oberliga Niederrhein «
» Regionalliga «
» FVN «
» WDFV «
» WFLV «
» Oberliga Niederrhein 2019/2020 «
» Mirko Strasdin «
» Sascha «
» Hannes «
» ... «