20.07.2019: ETB Schwarz-Weiß - Preußen Eiberg (cso beim GENO-Cup)
Mobil

Grounds

2019/2020 (7)
2018/2019 (179)
2017/2018 (148)
2016/2017 (143)
2015/2016 (165)
2014/2015 (187)
2013/2014 (108)
2012/2013 (143)
2011/2012 (138)
2010/2011 (28)
2009/2010 (29)
2008/2009 (31)
2007/2008 (2)
2006/2007 (2)
2005/2006 (1)
2005-2020 (1311)

Über uns

Datenschutzerklärung

Impressum



Vintage
ETB-Fanclub SWR e.V.
· Chronik ·
· Uhlengruft ·
· Spieler des Jahres ·
· 100-Freunde-Wand ·

22.06.2019 / pjg Mobilansicht
B-Junioren-Niederrheinliga-Qualifikation:
VfB Homberg - SSV Bergisch Born 4:1 (1:1)
Jugendfußball in all seinen Schattierungen sahen heute 150 Zuschauerinnen und Zuschauer auf dem Kunstrasenplatz 1 des VfB Homberg, als die B-Junioren der Gastgeber auf den SSV Bergisch Born trafen. Am Ende behielten die Gelb-Schwarzen mit 4:1 die Oberhand und bleiben damit im Rennen um den Aufstieg in die Niederrheinliga: Der verbliebene Konkurrent SC Kapellen-Erft trifft erst morgen auf TuSA Düsseldorf, das vermeintlich schwächste Team der Gruppe - in einer Woche dürfte es zum "Showdown" kommen, dann müssen die Homberger wohl "jede Menge" Tore gegen die Düsseldorfer schießen... Nur der Gruppensieger spielt 2019/2920 in der Niederrheinliga.

Das Team des Trainer-Duos Michael von Zabiensky und Marcel Füten begann nervös, der frühe Rückstand nach einem schnell ausgeführten - und miserabel verteidigten - Freistoß wirkte einige Zeit lähmend. Doch angetrieben vom überragenden Marvin von Zabiensky - dieser Text kommt nicht vom Trainer-Vater, die Wertung sollte daher erlaubt sein - arbeiteten und kämpften sich die Gastgeber allmählich ins Spiel. Der Ausgleich nach einer knappen halben Stunde - Mika Raslowski köpfte eine Ecke klasse ein - war noch eher überraschend, danach aber nahmen die Homberger das Heft in die Hand. Bis zur Pause blieb es beim 1:1, die Halbzeitansprache dürfte heftig gewesen sein.

Nach dem Seitenwechsel nämlich präsentierten sich die Gastgeber in jeder Hinsicht besser, der SSV stand nur noch hinten drin und war von der Fitneß her sichtlich unterlegen. Nach wie vor gab es auch Fehler der Gelb-Schwarzen: Nach dem 2:1 durch einen tollen Schrägschuß von Tunahan Özdemir hätte bei einem indirekten Freistoß im VfB-Strafraum der Ausgleich fallen müssen können. Doch die Situation brachte nur eine Ecke ein, was zum Auftritt des SSV Bergisch Born im zweiten Durchgang paßte. Die Homberger erhöhten nach einer Ecke zum 3:1, vergaben einen Foulefmeter und siegten am Ende 4:1. Der Sieg war trotz nervöser Phasen zweifellos verdient - was er Wert war, zeigt sich in einer Woche.


       
       
       
       
       
       
       
       
       

Fotos: pjg
Bild anklicken für größere Darstellung.
 
[ zurück ]  
Unser Wiki
» Stefan Janßen «
» André Bley «
» Atakan Karazor «
» Marvin Ellmann «
» Ferhat Mumcu «
» SC Velbert «
» Kohei Yokozawa «
» Carl Wilson «
» Manfred Rummel «
» Dennis Oertgen «
» Oliver Nözel «
» ... «