21.11.2019: DJK Adler Union Frintrop - ETB Schwarz-Weiß - die Uhltras sind vor nix fies...(Testspiel)
Mobil

Grounds

2019/2020 (86)
2018/2019 (179)
2017/2018 (148)
2016/2017 (143)
2015/2016 (165)
2014/2015 (187)
2013/2014 (108)
2012/2013 (143)
2011/2012 (138)
2010/2011 (27)
2009/2010 (29)
2008/2009 (31)
2007/2008 (2)
2006/2007 (2)
2005/2006 (1)
2005-2020 (1389)

Suche

Über uns

Datenschutzerklärung

Impressum



Vintage
ETB-Fanclub SWR e.V.
· Chronik ·
· Uhlengruft ·
· Spieler des Jahres ·
· 100-Freunde-Wand ·

13.10.2019 / pjg Mobilansicht
Kreisliga A Essen:
SuS Haarzopf - SG Essen-Schönebeck 0:2 (0:0)
Uhltra sen. hat in dieser Saison sonntags in der Regel frei, der VfB Homberg ist bekanntlich in die Regionalliga aufgestiegen und vorwiegend am Samstag aktiv. Also kann kann man sich - meist zusammen mit der besseren Hälfte - immer mal wieder einen neuen Ground aussuchen, diesmal ging es zum Spitzenspiel der Kreisliga A-Gruppe 2 nach Essen, wo der Tabellendritte SuS Haarzopf den Spitzenreiter SG Essen-Schönebeck erwartete. Wiedersehensfreude mit den Trainern beider Teams oder einigen Spielern, die mit dem Autor dieser Zeilen eine gemeinsame ETB-Vergangenheit haben, kam kaum auf - das ist halt "verdamp lang her". Anders sah es bei Schönebecks Julian Dusy aus, der bis zum Sommer 2018 in der Oberliga in Homberg aktiv war, der Ex-VfB-Kapitän nahm sich Zeit für ein Pläuschchen.

Die Partie begann - wie vom Fußballverband Niederrhein angeregt - mit einer Gedenkminute für die Opfer des antisemitischen Anschlags in Halle an der Saale am vergangenen Mittwoch, die - anders als neulich beim Länderspiel Deutschland-Argentinien - ohne peinliche Zwischenrufe, sondern absolut angemessen begangen wurde. Das Spiel war über 90 Minuten recht einseitig, die Gäste hatten - angetrieben von "Mr. Überall" Tim Seidel - alles im Griff, waren aber vorne trotz vieler richtig guter Ideen nicht effektiv genug. Keeper Marcel Ptach mußte in der gesamten Partie zweimal eingreifen und tat das gekonnt, beim Stand von 0:0 und 0:2 hatte "Hatschi" jeweils einmal das Glück des Tüchtigen. Ansonsten hielt SuS-Torwart Dennis Jochum seine Farben mehr als eine Stunde lang glänzend im Spiel, dann beförderte SGS-Kapitän Ali Agca einen Freistoß von links in die Maschen. Tim Franke legte das zweite Tor nach, die Gastgeber steckten nie auf und hatten bei einem Lattentreffer Pech. Doch die Musik spielte in der Hälfte der "Grünen", einmal stand der Pfosten im Weg, weitere gute Angriffe wurden nicht konsequent zu Ende gespielt. Nach dem Schlußpfiff des glänzend pfeifenden Schiedsrichters Lukas Luthe war unter den 130 Zuschauerinnen und Zuschauern eindeutig Anerkennung für den verdienten Sieg der SG Essen-Schönebeck festzustellen. SuS Haarzopf bleibt nach der ersten Saisonniederlage auf dem dritten Rang, die Gäste sind jetzt das einzige Team, das alle bisherigen Spiele gewinnen konnte, und stehen mit einer blütenweißen Weste auf dem Aufstiegsplatz.

Die Sportanlage des SuS Haarzopf machte übrigens einen rundum hervorragenden Eindruck: Ein moderner Kunstrasenplatz, eine Anzeigetafel, ein prima eingerichtetes Vereinsheim mit einem sehr erfreulichen Angebot an Speisen und Getränken, freundliche Leute, sachkundiges Publikum, entspannte Atmosphäre. Die jeweils 20-minütige An- und Abfahrt haben sich gelohnt.


       
       
       
       
       
       
       
       
       
       

Fotos: pjg
Bild anklicken für größere Darstellung.
 
[ zurück ]  
Unser Wiki
» Heinz Höher «
» Yasar Kurt «
» Frank Benatelli «
» Sascha Mölders «
» Abdou-Nassirou Ouro-Akpo «
» Martin «
» Groundhopper «
» Borussia Dortmund «
» Kamil Bednarski «
» Som Essomé «
» Björn Barke «
» ... «