Mobil

Grounds

2019/2020 (124)
2018/2019 (179)
2017/2018 (148)
2016/2017 (143)
2015/2016 (165)
2014/2015 (187)
2013/2014 (108)
2012/2013 (143)
2011/2012 (138)
2010/2011 (27)
2009/2010 (29)
2008/2009 (31)
2007/2008 (2)
2006/2007 (2)
2005/2006 (1)
2005-2020 (1427)

Suche

Über uns

Datenschutzerklärung

Impressum



Vintage
ETB-Fanclub SWR e.V.
· Chronik ·
· Uhlengruft ·
· Spieler des Jahres ·
· 100-Freunde-Wand ·

25.01.2020 / pjg Mobilansicht
Regionalliga West:
VfB Homberg - Sportfreunde Lotte 0:3 (0:0)
Schade - der Einstieg in das Fußballjahr 2020 und in die "Restrunde" der Regionalliga West ist dem VfB Homberg heute völlig mißlungen, die Sportfreunde Lotte behielten im PCC-Stadion auch in der Höhe verdient mit 3:0 die Oberhand. Die Gastgeber ergaben sich nicht kampflos in ihr Schicksal, hielten nach Kräften dagegen und hatten in beiden Halbzeiten die Chance in Führung zu gehen. Doch am Ende nutzte aller Einsatz nichts und die Ergebnisse der Konkurrenz - Haltern und Lippstadt fuhren Heimsiege ein - verschlechterten die Situation der Gelb-Schwarzen im Tabellenkeller zusätzlich.

Trainer Stefan Janßen mußte auf Ahmad Jafari und Danny Rankl verzichten, auch Neuzugang Louis Ferlings gehörte - nach nur drei Trainingseinheiten mit dem Team - nicht zum Kader. Die Gäste begannen stark, doch der VfB Homberg setzte - meist von Cagatay Kader abgeschlossen - kleinere Akzente vor dem Lotte-Tor. Nach zehn Minuten roch es sogar nach "1:0", doch Kader scheiterte - nachdem er die Gegenspieler stark abgeschüttelt hatte - aus spitzem Winkel an Torwart Jhonny Peitzmeier. Auf der anderen Seite zeigte VfB-Keeper Philipp Gutkowski mehrfach sein können, auch Robin Urban - gegen Timo Brauer - und Mike Koenders - gegen Kevin Freiberger - hatten großen Anteil daran, daß es torlos in die Kabinen ging.

Nach dem Wiederanpfiff des wie seine Assistenten gut agierenden Schiedsrichters Jonas Windeln ging es ruckzuck: Nach nicht einmal fünfzehn Sekunden sah Metin Kücükarslan nach einem Foul an der Mittellinie die zweite gelbe Karte und mußte dementsprechend vom Feld. In Überzahl nahm der Drittliga-Absteiger noch mehr Fahrt auf, doch die - nach der Pause personell veränderten - Gastgeber kämpften weiter um jeden Zentimeter. Und nach einer Ecke von Dennis Wibbe lag tatsächlich die Führung des VfB Homberg in der Luft, Mike Koenders Kopfball knallte an die Latte, das runde Leder sprang leider vor der Torlinie auf den Boden... Und irgendwann reichte dann die Kraft nicht mehr, die eine oder andere Unkonzentrierheit schlich sich ein. Eine Hammer-Abwehr von Philipp Gutkowski konnte Gianluca Przondziono im Nachschuß aus vierzehn Metern zum 0:1 verwerten. Ein perfekter Konter gegen nie aufsteckende Gelb-Schwarze brachte das 0:2, der Endstand wurde in der Nachspielzeit hergestellt: 0:3.

Weiter geht es am kommenden Samstag beim Wuppertaler SV, Metin Kücükarslan (gelb-rot) und Mike Koenders (zehnte gelbe Karte) sind dann gesperrt.

VfB Homberg: Gutkowski - Kaçınoğlu, Urban, Koenders, Wolf (72. Nowitzki) - Kücükarslan, Kogel (46. Lorch) - Wibbe (81. Hirschberger), Acar (46. Dertwinkel), Walker - Kader

Tore: 0:1 (68.) Przondziono, 0:2 (77.) Jagupov, 0:3 (91.) Yilmaz

Gelb-rote Karte: Kücükarslan (46. / Foulspiel)

Schiedsrichter: Jonas Windeln (SC Wegberg)

Zuschauer: 400


       
       
       
       
       
       
       
       
 
Fotos: Michael Ketzer / Christiane Trömer
Bild anklicken für größere Darstellung.
 
[ zurück ]  
Unser Wiki
» Elvir Saracevic «
» VfB Hüls «
» Aufstieg «
» Altehrwürdig «
» Hallenfußball «
» André Bley «
» Dietmar Klinger «
» Detlef Pirsig «
» Sascha Behnke «
» Lortzigen «
» Dirk Helmig «
» ... «