09.08.2020: SV Heckinghausen - Stella Azzurra Velbert (Der Ground gefiel vom Zug aus.)
11.08.2020: SC Werden-Heidhausen - ETB Schwarz-Weiß (Das kühle Nass ist ja in der Nähe.)
Mobil

Grounds

2020/2021 (5)
2019/2020 (132)
2018/2019 (176)
2017/2018 (148)
2016/2017 (143)
2015/2016 (165)
2014/2015 (187)
2013/2014 (108)
2012/2013 (143)
2011/2012 (138)
2010/2011 (27)
2009/2010 (29)
2008/2009 (31)
2007/2008 (2)
2006/2007 (2)
2005/2006 (1)
2005-2021 (1437)

Suche

Über uns

Datenschutzerklärung

Impressum




Vintage
ETB-Fanclub SWR e.V.
· Chronik ·
· Uhlengruft ·
· Spieler des Jahres ·
· 100-Freunde-Wand ·

16.02.2020 / cso Mobilansicht
Oberliga Niederrhein:
SF Niederwenigern - ETB Schwarz-Weiß 1:1 (1:0)
Totalblamage vermieden

Mit einem blauen Auge kam der ETB Schwarz-Weiß bei seinem Gastspiel in Niederwenigern davon. Anders als letzte Saison (beim FSV Duisburg) oder in der Hinrunde (beim Cronenberger SC) ging man beim Tabellenletzten zumindest nicht als Verlierer vom Platz. Der Vorsprung auf die Abstiegszone wuchs durch den Punktgewinn auf nunmehr 13 Zähler - der SC Velbert hat in seinen bisherigen 20 Partien überhaupt erst 14 geholt.

ETB-Trainer Ralf vom Dorp verblüffte den schwarz-weißen Anhang mit einer neuen Viererkette, in der Nico Wolters (von TuS Haltern) und Julian Kray die Außenpositionen belegten. In zentralen defensiven Mittelfeld agierte weniger überraschend Lars Pöhlker (ebenfalls von TuS Haltern) neben Danny Walkenbach. Kein Platz in der Startelf war für Athanasios Tsourakis: Der Schreiber dieser Zeilen hätte auf das Gegenteil gewettet, doch Ralf vom Dorp entschied sich insgesamt für die rustikalere Lösung.

Rechtsaußen Ferhat Mumcu öffnete die Partie nach einer Ablage Malek Fakhros, stellte Alexander Golz im Tor der SF Niederwenigern damit aber nicht vor Probleme. Etwas mehr Einsatz war vom ehemaligen ETB-Jugend-Schlussmann gefragt, als Marvin Ellmann einen schönen Querpass zu Fakhro spielte (14.´). Die Gastgeber hatten ihre erste Chance im Anschluss an einen Zusammenprall von Nico Wolters und Florian Machtemes, der Marc-André Gotzeina (man merkt, bei den Wennischen sind viele Ex-ETBer am Ball) freie Bahn schaffte; Kai Gröger parierte. Drei Minuten später trat SFN-Kapitän Steffen Köfler einen Freistoß in den Sechzehnmeterraum, wo Verteidiger Paul Schütte unbedrängt das 1:0 einköpfen durfte. Nicht zum ersten Mal in dieser Saison patzte Schwarz-Weiß Essen bei einem Standard; die ständigen Wechsel in der Viererkette sind in diesem Zusammenhang bestimmt nicht förderlich.

Geschockt von dem unerwarteten Rückstand brauchte der ETB einige Zeit, um sich zu erholen. Ferhat Mumcus Freistoß klatschte an den linken Pfosten der Niederweniger (32.´), Robin Wolters versuchte es nach einem Stellungsfehler Golz´ erfolglos aus ganz spitzem Winkel (42.´).

Auch nach dem Seitenwechsel blieb Schwarz-Weiß am Drücker, hatte dabei jedoch reichlich Glück, dass Nico Wolters einen Ball von der eigenen Torlinie klären konnte (52.´). Fünf Minuten später eröffnete Paul Voß mit einem genialen Ball den besten ETB-Spielzug: Malek Fakhro nahm das Leder im Lauf und ganz nah an der Abseitskante auf und überspitzelte Alexander Golz zum 1:1-Ausgleich. Kurz darauf versuchte es Nico Wolters mit dem kräftigen Wind im Rücken fast von der Mittellinie; Golz hatte erhebliche Mühe, den Ball vor der Torlinie zu halten. Obwohl noch mehr als eine halbe Stunde zu spielen war, passierte fortan nicht mehr viel. Die SF Niederwenigern versuchten mit viel Leidenschaft alles, um wenigstens den einen Punkt festzuhalten. Schwarz-Weiß hielt physisch dagegen, brachte aber keine spielerischen Highlights mehr zustande. Am gefährlichsten wurde es immer, wenn Kai Gröger mit dem Wind im Rücken lange Abschläge Richtung Robin Wolters oder Malek Fakhro auf die linke Außenbahn drosch.

Am Karnevalssamstag trifft der ETB mit Union Nettetal gleich auf den nächsten abgeschlagenen Club. Auf dem großen Naturrasen und ohne widrige Witterungseinflüsse muss die Elf vom Uhlenkrug deutlich mehr abliefern, als das in Niederwenigern der Fall war.

SFN: A. Golz - Kuhlmann, Esser, Feldmann, Schütte - Gotzeina (53.´ Wakamiya), Köfler, N. Lümmer (61.´ Eckert), Gipper (60.´ Enz) - Machtemes (68.´ Beyer), Bukowski.

ETB: Gröger - Kray, Fechner, Voß, N. Wolters - Mumcu, Walkenbach, Pöhlker, R. Wolters (90.´+1 Riebling) - Fakhro, Ellmann (73.´ Tsourakis).

Tore: 1:0 (22.´) Schütte/ 1:1 (57.´) Fakhro.

Schiedsrichter: Gerrit Wiesner (MTV Union Hamborn)

Zuschauer: 250
[ zurück ]  
Unser Wiki
» Karl Weiß «
» ETB-Auslandsreisen «
» Helmut Rahn «
» Dieter Tartemann «
» Paul Schmidt «
» Hans Schmidt «
» Heiko Mertes «
» Theodor Lohrmann «
» Izidor Kürschner «
» Albert Becker «
» Sascha Hense «
» ... «