21.09.2021: ESV Herne - DSC Wanne-Eickel (U17-Kreispokal)
23.09.2021: GSG Duisburg - Viktoria Buchholz (U15-Kreispokal)
Mobil

Grounds

2021/2022 (11)
2020/2021 (99)
2019/2020 (124)
2018/2019 (170)
2017/2018 (148)
2016/2017 (143)
2015/2016 (165)
2014/2015 (186)
2013/2014 (108)
2012/2013 (142)
2011/2012 (138)
2010/2011 (27)
2009/2010 (29)
2008/2009 (31)
2007/2008 (2)
2006/2007 (2)
2005/2006 (1)
2005-2022 (1527)

Suche

Über uns

Datenschutzerklärung

Impressum




Vintage
ETB-Fanclub SWR e.V.
· Chronik ·
· Uhlengruft ·
· Spieler des Jahres ·
· 100-Freunde-Wand ·

30.01.2021 / cso Mobilansicht
Lost Grounds:
Folge 17: Hamburger Straße (DJK VfB Frohnhausen)
Mit ausrangierten Fußballplätzen kann man so einiges anstellen. Eine besonders schöne Verwendung findet in diesen Tagen die Anlage an der Hamburger Straße in Essen-Frohnhausen: Aus ihr wird ein 2ha großer Wald.

Dass in Frohnhausen Fußball selbst für Ruhrgebietsverhältnisse groß geschrieben wird, erkennt man schon auf der Durchreise. Die Autobahn 40, besser bekannt als Ruhrschnellweg, ist zu allen Seiten hin mit Kunstinstallationen versehen, die an den größten Sohn des Ortes und an seine Sternstunde erinnern: Helmut Rahn und das Weltmeisterschaftsfinale 1954. Rahn hat hier gelebt, seine Stammkneipe Friesenstube gibt es noch, die repräsentative Bezirkssportanlage aus den 1960er Jahren trägt heute seinen Namen. Eine gute Freundin von Uhltra jr erinnert sich gerne daran, in jungen Jahren hin und wieder auf Rahns Söhne aufgepasst zu haben. Als Lohn gab es Autogramme vom Boß, von denen leider kein einziges übrig geblieben ist - man konnte sie damals wunderbar gegen vermeintlich interessantere Dinge eintauschen. In den USA hätte man das Quartier an der Grenze zu Mülheim/Ruhr gewiss längst in Rahn County umbenannt.

Beim VfB Frohnhausen hat der Boß nie gespielt; dafür war Rahn einfach zu gut. Die erfolgreichsten Jahre durchlebt der 1912 gegründete Verein nämlich im Hier-und-Jetzt: 2016 holte sich der VfB Frohnhausen durch ein 3:2 gegen die SG Altenessen erstmals den Kreispokal. 2018 stiegen die Löwen nach vier Vizemeisterschaften in Serie durch Entscheidungsspiele gegen TuB Bocholt endlich in die Landesliga auf. Untrennbar mit den jungen Erfolgen verbunden ist der Name des schillernden Frohnhauser Trainers Issam Said, der momentan in seiner neunten Saison steht.

Die Hamburger Straße hat den Aufstieg des VfB nicht mehr miterlebt. 2008, die Löwen waren noch A-Ligist, wurden die Tore der Anlage geschlossen. Nachdem die Löwen zuvor als einer der ersten Clubs der Stadt Schlüsselgewalt über den ihnen überlassenen Platz bekommen hatten, mussten sie diesen nun im Rahmen des Masterplan Sport ebenfalls als Vorreiter aufgeben, um der Kommune Sanierungskosten zu ersparen. Mit satten 22 Teams zog man geräuschlos auf die Helmut-Rahn-Sportanlage und zu deren traditionsreichen Ankermieter SC Phönix Essen weiter.

Mit der Hamburger Straße geschah eine ganze Weile nichts, bis dort 2015 für ein Jahr Flüchtlinge unterkamen. Anschließend lagerte die Emschergenossenschaft Abraum auf dem Gelände, das an den zu renaturierenden Borbecker Mühlenbach grenzt (für Ortsfremde: eine der hier schon mehrfach aufgetauchten Köttelbecken). Auf dem Aushub soll nun für etwa 500.000€ der eingangs erwähnte Wald mit heimischen Pflanzenarten entstehen - passenderweise als Ausgleichsfläche für den versiegelten Bereich des neuen Sportplatzes im Krupp-Park, der in unserer Serie auch schon Erwähnung gefunden hat. Nur ein kleiner Teil der auf den Fotos zu sehenden Asphaltierung wird erhalten bleiben, um Radfahrern und Spaziergängern das kleine Tal zum Borbecker Mühlenbach hin zu erschließen.


       
       

Fotos: cso
Bild anklicken für größere Darstellung.
 
[ zurück ]  
Unser Wiki
» Stern Pils «
» Ha Ho He «
» ETB-Sirene «
» LesPaul «
» Marian Sarr «
» Marcello Romano «
» Hassine Refai «
» Kohei Yokozawa «
» Carl Wilson «
» Manfred Rummel «
» Ismail Remmo «
» ... «