21.09.2021: ESV Herne - DSC Wanne-Eickel (U17-Kreispokal)
23.09.2021: GSG Duisburg - Viktoria Buchholz (U15-Kreispokal)
Mobil

Grounds

2021/2022 (11)
2020/2021 (99)
2019/2020 (124)
2018/2019 (170)
2017/2018 (148)
2016/2017 (143)
2015/2016 (165)
2014/2015 (186)
2013/2014 (108)
2012/2013 (142)
2011/2012 (138)
2010/2011 (27)
2009/2010 (29)
2008/2009 (31)
2007/2008 (2)
2006/2007 (2)
2005/2006 (1)
2005-2022 (1527)

Suche

Über uns

Datenschutzerklärung

Impressum




Vintage
ETB-Fanclub SWR e.V.
· Chronik ·
· Uhlengruft ·
· Spieler des Jahres ·
· 100-Freunde-Wand ·

17.03.2021 / pjg Mobilansicht
Lost Grounds:
Folge 26: Sportplatz Düssel (TSV Einigkeit Dornap-Düssel)
"Düssel" ist tatsächlich ein Dorf, wenn man vom gleichnamigen Wülfrather Ortsteil redet. Dieser ist nach der Wasserburg "Haus Düssel" benannt, die ihren Namen wiederum vom Fluß "Düssel" ableitet. Dieser fließt auf seiner rund 40 Kilometer langen Wegstrecke zum Rhein durch den genannten Ortsteil und passiert dort einen "Lost Ground", der bis 2014 Heimat der Fußballabteilung des TSV Einigkeit Dornap-Düssel war. Dornap und Düssel gehörten früher übrigens beide zu Wülfrath, Dornap wurde bei der großen Gebietsreform im Jahre 1975 Wuppertal zugeschlagen.

Auch nach der Aufgabe des Terrains wurde hier noch das eine oder andere Training - im Kinder- und Juniorenbereich, aber auch als Vorbereitung von Seniorenmannschaften vor Auswärtsspielen auf Asche - abgehalten. Dementsprechend ist der Ground, der natürlich auch noch als Bolzplatz dienen durfte, nach wie vor ohne Mühe als Fußballfeld zu erkennen. Leider ist die Anlage mittlerweile abgesperrt - mit etwas Mühe könnte man die Hindernisse wohl überwinden, aber das war nicht das Anliegen des samt besserer Hälfte angereisten Fotografen, der seine auf Zelluloid gebannten Eindrücke den Uhltras gerne überlassen hat.

Heute teilen sich die Fußballer des TSV Einigkeit Dornap-Düssel mit dem 1. FC Wülfrath und Rot-Weiß Wülfrath die Sportanlage am Erbacher Berg, knappe fünf Autokilometer vom alten Platz an der Düssel entfernt. Das funktioniert offensichtlich, was das Sportliche angeht: Zwanzig Teams - zwölf vom FC, fünf vom TSV und drei von Rot-Weiß - teilen den Rasenplatz und die beiden Kunstrasenspielfelder unter sich auf. Was das Vereinsleben angeht, dürfte es schwieriger sein: Der 1. FC Wülfrath betreibt sein Clubheim weiterhin in seiner "Herkunftsgegend" Rohdenhaus, über Rot-Weiß Wülfrath war dazu nichts in Erfahrung zu bringen. Die Einigkeit hielt noch die eine oder andere Jahreshauptversammlung in der erwähnten Wasserburg ab, die dortige Restauration ist aber mittlerweile geschlossen.

Oops - fast vergessen: Es gibt einen - wenn auch sehr kleinen und irgendwie unbedeutenden - ETB-Bezug zum TSV Einigkeit Dornap-Düssel. In Dornap wuchs nämlich Günter Augustat auf, der seine allerersten fußballerischen Vereinserfahrungen zwangsläufig in Düssel an der Düssel sammelte. Später brachte es Augustat auf 44 Begegnungen in der bis 1963 erstklassigen Oberliga-West für den Wuppertaler SV und insgesamt 201 Regionalliga-Einsätze - damals die zweithöchste Spielklasse - für Wuppertal und Preußen Münster. Sein Karriere-Highlight erlebte er am 17.11.1963, als der ETB Schwarz-Weiß im Stadion am Zoo zu Gast war: Augustat steuerte sage und schreibe ein halbes Dutzend und damit sämtliche Treffer zum 6:1-Erfolg der Bergischen bei, das Ehrentor für die mit den Pokalsiegern Hermann Merchel (Tor), Kalla Mozin und Heinz Ingenbold angetretenen Gäste erzielte Richard Kulot beim Stande von 4:0. Aber sowas will man als ETB-Sympathisant eigentlich nicht wissen, daher erwähnen wir lieber, daß in der genannten Saison 1963/64 Vereine wie Borussia Mönchengladbach, Arminia Bielefeld oder Fortuna Düsseldorf Ligarivalen der Lackschuhe waren und ein Konkurrent namens Bayer 04 Leverkusen gleich zweimal (4:0 und 2:0) geschlagen werden konnte.


       
       

Fotos: Michael Ketzer
Bild anklicken für größere Darstellung.
 
[ zurück ]  
Unser Wiki
» Stern Pils «
» Ha Ho He «
» ETB-Sirene «
» LesPaul «
» Marian Sarr «
» Marcello Romano «
» Hassine Refai «
» Kohei Yokozawa «
» Carl Wilson «
» Manfred Rummel «
» Ismail Remmo «
» ... «