30.01.2022: 1. FC Wülfrath - ETB Schwarz-Weiß (cso liebt Testspiele.)
01.02.2022: DJK Adler Union Frintrop - BV Rentfort (cso, wetterabhängig)
02.02.2022: DJK VfB Frohnhausen - ETB Schwarz-Weiß (cso, wetterunabhängig)
Mobil

Grounds

2021/2022 (48)
2020/2021 (99)
2019/2020 (124)
2018/2019 (170)
2017/2018 (148)
2016/2017 (143)
2015/2016 (165)
2014/2015 (186)
2013/2014 (108)
2012/2013 (142)
2011/2012 (138)
2010/2011 (27)
2009/2010 (29)
2008/2009 (31)
2007/2008 (2)
2006/2007 (2)
2005/2006 (1)
2005-2022 (1564)

Suche

Über uns

Datenschutzerklärung

Impressum




Vintage
ETB-Fanclub SWR e.V.
· Chronik ·
· Uhlengruft ·
· Spieler des Jahres ·
· 100-Freunde-Wand ·

22.10.2021 / cso Mobilansicht
Oberliga Westfalen:
SG Wattenscheid 09 - TuS Ennepetal 1:0 (1:0)
Wattenscheid stirbt nie

Tief gesunken in die Fünftklassigkeit und doch immer noch eine Reise wert: Uhltra jr war angetan vom SGW 09-Heimspiel gegen TuS Ennepetal: bundesligaerprobtes Flutlicht, 965 Zuschauer mit guter Mitmachquote, Fangesänge über die vollen 90 Minuten. Nur das Sportliche konnte nicht mithalten, denn auch dem neuen Tabellenführer aus dem Herzen des Ruhrgebiets merkte man seine Amateurhaftigkeit deutlich an.

Sicherlich mitbedingt durch das glitschige Grün im Lohrheidestadion geschah selten Ausgefeiltes. Wattenscheids Torwart Tolunay Işık - Experten noch bekannt aus der damals erstklassigen ETB U15, aus der es auch Timm Esser zur SGW verschlagen hat - klärte zweimal im Luftkampf mit Ennepetalern (17.'); einmal verhinderte der Pfosten das 0:1 durch Maik Bollmann (23.'). Wattenscheid kam gefährlich vor das Tor durch eine Kombination von Umut Yildiz und Tim Kaminski, dessen scharfer Schuss links vorbeiging (18.'). Die Entscheidung brachte dann eine Einzelaktion Yildiz' kurz vor der Pause: Nach einem Befreiungsschlag der 09er kam es auf Linksaußen zu einem Laufduell mit Ennepetals Innenverteidiger Armel-Aurel Nkam, den Umut Yildiz beschämend klar gewann, um alleine auf Torhüter Marvin Weusthoff zuzulaufen und souverän einzunetzen.

In der zweiten Halbzeit investierte Wattenscheid nur sehr wenig ins Spiel, überließ TuS Ennepetal die Initiative. Der Tabellenzehnte kam trotzdem kaum zu klaren Aktionen. Erst in der Schlussphase hätte ein Volleyschuss von Ibrahim Lahchaychi beinahe den Ausgleich gebracht. Lahchaychi traf vollspann jedoch nicht wie beabsichtigt den Winkel, sondern das Gesicht eines Balljungen, der sofort vom Schützen und weiteren Helfern umsorgt wurde.

Hinweis für mögliche Nachreisende: Obwohl nur Oberliga, gilt in der Lohrheide eine 3G-Regel, die im Kassenhäuschen kontrolliert wird. Eine Maske trug trotz anderslautender Schilder fast niemand.

SGW 09: Işık - Sindermann (86.' Nakalyuzhnyy), Wiebel, Schurig - Kaminski (64.' Ngankam), Esser, Yerli (77.' Arifi), Yildiz, Britscho - Kleine, Hönicke (70.' Casalino).

Ennepetal: Weusthoff - Gerding, Bollmann (84.' Siepmann), Nkam, Yaşar - El Youbari (77.' Enyo), Gallus, Müller (63.' Meckel), Lahchaychi (84.' Külpmann) - Hupka, Nettersheim.

Tore: 1:0 (41.') Yildiz / -

Schiedsrichter: Denis Magné (TuS Bruchhausen 02)

Zuschauer: 965
[ zurück ]  
Unser Wiki
» Edmund Kasperski «
» Heinz Steinmann «
» Willi Multhaup «
» Karl-Heinz Mozin «
» ETB-Legende «
» Hans Schmidt «
» Borussia Dortmund «
» Günther Stephan «
» Paul Winkler «
» VfL Bochum «
» Currywurst «
» ... «