22.05.2022: ETB Schwarz-Weiß - TSV Meerbusch (Schmerzfrei.)
25.05.2022: TuSEM Essen - SG BBM Bietigheim (Der wievielte Versuch ist das jetzt eigentlich?)
Mobil

Grounds

2021/2022 (85)
2020/2021 (99)
2019/2020 (124)
2018/2019 (170)
2017/2018 (148)
2016/2017 (143)
2015/2016 (165)
2014/2015 (186)
2013/2014 (108)
2012/2013 (142)
2011/2012 (138)
2010/2011 (27)
2009/2010 (29)
2008/2009 (31)
2007/2008 (2)
2006/2007 (2)
2005/2006 (1)
2005-2022 (1601)

Suche

Über uns

Datenschutzerklärung

Impressum




Vintage
ETB-Fanclub SWR e.V.
· Chronik ·
· Uhlengruft ·
· Spieler des Jahres ·
· 100-Freunde-Wand ·

06.02.2022 / cso Mobilansicht
Testspiel:
SV Westfalia Rhynern - ETB Schwarz-Weiß 2:1 (2:0)
Wettkampfniveau

Den stärksten Gegner der Vorbereitung hatte sich der ETB Schwarz-Weiß für den Schluss aufgespart. Westfalia Rhynern, Sechster der Oberliga Westfalen, hinterließ bei den wenigen Zuschauern, die Wind und Wetter getrotzt hatten, einen überzeugenden Eindruck: defensiv kompakt mit zwei Viererketten, zweikampfstark, schnell. Man könnte vermuten, dass der Vorort von Hamm Größeres vorhat - an einem neuen Stadion wird jedenfalls bereits eifrig gebaut.

ETB-Trainer Suat Tokat konnte im Vergleich zur Vorwoche wieder auf Bünyamin Şahin, Ferhat Mumcu, Prince Kimbakidila und Yassin Merzagua zurückgreifen; nicht dabei war hingegen Dominik Reichardt.

Schwarz-Weiß begann gut mit einem perfekten Zuspiel Marcello Romanos in Prince Kimbakidilas Lauf. Kimbakidila lief allein auf Rhynerns Torwart Alexander Hahnemann zu, machte es dann aber zu genau und hämmerte den Ball an den Pfosten. Deutlich unspektakulärer, dafür jedoch erfolgreich die erste Aktion der Hausherren: Tim Lorenz köpfte eine Eckballflanke ins Netz (siehe Foto unten). Das erste Gegentor des Jahres 2022 zeigte kurz Wirkung: Schwarz-Weiß erlaubte sich einen leichten Ballverlust im Mittelfeld, Niklas Lübcke verschätzte sich beim Herauslaufen, und Tom Franke lupfte zum 2:0 ein. Angetrieben von Barış Ataş fand der ETB zurück ins Spiel und wäre beinahe noch vor den Pause zum Anschluss gekommen: Angespielt von Mohamed Cissé umkurvte Marcello Romano Rhynerns Torwart, hatte dann aber einen zu spitzen Winkel.

Mit einem deutlichen Plus an Ballbesitz gestaltete Schwarz-Weiß Essen die zweiten 45 Minuten, ohne dabei wirklich Lücken in Westfalia Rhynerns Defensive zu reißen. Erst in der Schlussphase belohnte sich der ETB für seinen Aufwand, als Mohamed Cissé aus etwa 20 Metern abgefälscht das 2:1 besorgte. Wenig später zappelte das Netz erneut, doch Yassin Merzagua hatte nach brillanter Ballannahme am rechten Strafraumeck das Tor nur von außen getroffen.

Positiv festzuhalten ist trotz der knappen Niederlage, dass Schwarz-Weiß Essen selbst gegen einen bärenstarken Gegner wenig zuließ. In Hälfte zwei verzeichnete Rhynern nur einen gefährlichen Kopfball von Hakan Sezer. Auf den Meisterschaftsbeginn gegen den 1. FC Monheim am kommenden Sonntag darf die Auswahl von Suat Tokut also mit einem guten Gefühl blicken.

Rhynern: Hahnemann - Wolff, Neumann, Stöhr, Lorenz - Zweimann (75.' Benecke), Michler, Toy, Seber - Sezer (67.' Daoudi), Franke (80.' Nüse).

ETB SW: Lübcke (46.' Jaschin) - Dalyanoğlu, Ataş, Maßmann, Togbedji (46.' Şahin) - Akhal, Neuse - Mumcu, Romano (46.' Merzagua), Cissé - Kimbakidila.

Tore: 1:0 (21.') Lorenz, 2:0 (26.') Franke/ 2:1 (81.') Cissé.

Schiedsrichter: Philipp Werner-Krestel (Dortmund)

Zuschauer: 30


       
       
 
Fotos: cso
Bild anklicken für größere Darstellung.
 
[ zurück ]  
Unser Wiki
» Niederrheinpokal «
» Malek Fakhro «
» FuPa «
» VfL Bochum «
» Sascha Hense «
» Dr. Sebastian Michalsky «
» Atakan Karazor «
» Eintracht Frankfurt «
» Stern Pils «
» Stauder Pils «
» Rot-Weiss Essen «
» ... «