22.05.2022: ETB Schwarz-Weiß - TSV Meerbusch (Schmerzfrei.)
25.05.2022: TuSEM Essen - SG BBM Bietigheim (Der wievielte Versuch ist das jetzt eigentlich?)
Mobil

Grounds

2021/2022 (85)
2020/2021 (99)
2019/2020 (124)
2018/2019 (170)
2017/2018 (148)
2016/2017 (143)
2015/2016 (165)
2014/2015 (186)
2013/2014 (108)
2012/2013 (142)
2011/2012 (138)
2010/2011 (27)
2009/2010 (29)
2008/2009 (31)
2007/2008 (2)
2006/2007 (2)
2005/2006 (1)
2005-2022 (1601)

Suche

Über uns

Datenschutzerklärung

Impressum




Vintage
ETB-Fanclub SWR e.V.
· Chronik ·
· Uhlengruft ·
· Spieler des Jahres ·
· 100-Freunde-Wand ·

14.04.2022 / cso Mobilansicht
Regionalliga Bayern:
SV Wacker Burghausen - FV Illertissen 3:0 (1:0)
Das geilste Dorf der Welt bist du allein.

Auf den Spuren von Manuel Riemann verbrachte Uhltra jr seinen heurigen Osterurlaub in Mühldorf/Inn. Ein Ausflug zum SV Wacker Burghausen durfte da natürlich nicht fehlen, zumal die Stadt Burghausen mit seiner weltlängsten Festung oberhalb der Salzachschleife auch ohne Fußball eine Reise wert ist.

Vor nur 623 Zuschauern (darunter ein harter Kern, der 90 Minuten lang durchsang) gastierte am Gründonnerstag der FV Illertissen in der Wacker-Arena - ein Duell aus dem oberen Mittelfeld der Regionalliga Bayern. Die sportliche Qualität war passabel, dafür hatte das Unparteiischengespann nicht seinen besten Tag. Alles richtig gesehen hatte Lothar Ostheimer aus Pfaffenhofen/Ilm freilich in der 13. Spielminute, als Burghausens Lukas Mazagg den Ball im Strafraum mit der Hand spielte. Den fälligen Strafstoß schoss Maurice Strobel flach nach rechts, Markus Schöller parierte (s. Foto). Wacker zeigte sich offensiv erst Mitte der ersten Halbzeit: Jérôme Läubli kam nach schönem Diagonalball zum Abschluss; bei Christoph Maiers Versuch war dann schon ein Eingreifen Felix Thiels erforderlich. Kurz vor der Pause bekam Burghausen einen Freistoß an der linken Strafraumkante: Denis Ade brachte den Ball in die Mitte, niemand kam heran, was Illertissens Torwart entscheidend irritierte - 1:0. Bei der fast exakten Wiederholung drei Minuten später ließ sich Felix Thiel dann nicht mehr narren.

Illertissen drückte zu Beginn des zweiten Durchgangs auf den Ausgleich. Maurice Strobel bekam nach einem optimistischen Ausflug von Wackers Torwart einen Gratisversuch auf das leere Tor, traf aber genausowenig wie Łukasz Mozler, bei dessen Schuss Markus Schöller seinen vorangegangenen Patzer wieder wettmachte. Die Entscheidung brachte ein tolles Zuspiel in der Box von Burghausens Rechtsaußen Christoph Maier auf Kapitän Christoph Schulz, der aus Nahdistanz das 2:0 erzielte. Kurz vor dem Abpfiff erhöhte Noah Agbaje mit einem Sololauf über die linke Seite noch auf 3:0, was auch die Nackedei-Quote im Fanblock des SV Wacker weiter in die Höhe schraubte.

Fazit des Abends: Sehenswerte Stadt; schönes Stadion mit wenigen Zuschauern, aber guter Stimmung; Bier (Wieninger 0.5l) 3.50€, Softdrinks 3€, verschiedene Wurstspezialitäten.

SVW: Schöller - Schulz, Hingerl (83.' Scheidl), Mazagg, Moser - Maier (90.' Lukić), Bachschmid, Ade (90.' Trogrančić), Läubli (70.' Agbaje) - Schlosser (70.' Kikuchi), Bosnjak.

FVI: Thiel - Kljajcić (76.' Boyer), Wegmann, Sakai, Kopf - Zeller (46.' Keckeisen), Maiolo (33.' Mozler) - Estévez Fernández (62.' Bergmiller), Strobel (62.' Luibrand), Glessing - Teranuma.

Tore: 1:0 (40.') Ade/ 2:0 (60.') Schulz, 3:0 (89.') Agbaje.

Bes. Vork.: Schöller hält HE von Strobel (13.').

Schiedsrichter: Lothar Ostheimer (TSV Sulzberg)

Zuschauer: 623



       
       
       
 
Fotos: cso
Bild anklicken für größere Darstellung.
 
[ zurück ]  
Unser Wiki
» Niederrheinpokal «
» Malek Fakhro «
» FuPa «
» VfL Bochum «
» Sascha Hense «
» Dr. Sebastian Michalsky «
» Atakan Karazor «
» Eintracht Frankfurt «
» Stern Pils «
» Stauder Pils «
» Rot-Weiss Essen «
» ... «