01.10.2022: SF Niederwenigern - DJK Adler Union Frintrop (Traumhafte Ansetzung zum Ferienstart.)
02.10.2022: FC Schalke 04 - FC Augsburg (cso geht fremd.)
02.10.2022: ETB Schwarz-Weiß - Union Nettetal (In Anbetracht der Umstände wurde umgeplant.)
Mobil

Grounds

2022/2023 (20)
2021/2022 (95)
2020/2021 (99)
2019/2020 (124)
2018/2019 (170)
2017/2018 (148)
2016/2017 (143)
2015/2016 (165)
2014/2015 (186)
2013/2014 (108)
2012/2013 (142)
2011/2012 (138)
2010/2011 (27)
2009/2010 (29)
2008/2009 (31)
2007/2008 (2)
2006/2007 (2)
2005/2006 (1)
2005-2023 (1631)

Suche

Über uns

Datenschutzerklärung

Impressum




Vintage
ETB-Fanclub SWR e.V.
· Chronik ·
· Uhlengruft ·
· Spieler des Jahres ·
· 100-Freunde-Wand ·

30.08.2022 / cso Mobilansicht
A-Junioren-Kreispokal Gelsenkirchen:
SV Heßler 06 - Eintracht Erle 7:5 n.E. (2:2)
Ground pfui, Spiel hui

Der Groundhopping-Nachmittag begann mit einer kleinen Enttäuschung: Unter Jahnstadion hatte sich Uhltra jr. - zumal in Gelsenkirchen - mehr vorgestellt als eine kleine, unbestuhlte Tribüne und ein paar Stufen hinter den Eckfahnen eines Naturrasenfeldes. Das Spiel des Tages fand in Ermangelung einer Flutlichtanlage zudem auf dem Nebenplatz statt, wo die 110 Zuschauer von Schiedsrichter Walid Omeirat alle auf eine Seite geschickt wurden. In der zweiten Halbzeit traute sich der Blog, die Kamera demonstrativ vor dem Bauch, hinter eine gegenüberligende Eckfahne vor; Omeirat ließ ihn gewähren.

Als Entschädigung für die äußeren Umstände gab es ein richtig gutes U19-Fußballspiel zwischen dem gastgebenden SV Heßler 06 und Eintracht Erle 1928, die sich im Viertelfinale des Kreispokals einen interessanten Fight lieferten. Die bessere Mannschaft, Heßler 06, fing sich im Sinne des Spannungsbogens zwei frühe Gegentore ein: Beim 0:1 ging im Anschluss an einen ruhenden Ball die Ordnung im Strafraum verloren, sodass Robin Mecklenbräucker das Leder über die Linie stochern konnte; das 0:2 war ein Handelfmeter-Geschenk des Unparteiischen. Noch vor der Pause gelang Heßler der Ausgleich durch einen Doppelpack von Elias Gordillo Freitag. Zunächst drosch er auf Vorlage seines Kapitäns Tim Rahn einen ansatzlosen Flachschuss in die Maschen, dann glückte ihm aus 16 Metern ein kunstvoller Treffer unter die Querlatte.

Es schien, als wäre der SVH-Siegtreffer nach dem Seitenwechsel nur noch eine Frage der Zeit, doch den Hausherren fehlte vor dem Tor nun die letzte Konsequenz. Die beste Chance des zweiten Durchgangs hatte bezeichnenderweise Eintracht Erle (70.'), aber die 1,97m Körperlänge von Torwart Milan Endres reichten so gerade, um seine Elf ins Penaltyschießen zu retten. Hier scheiterte gleich Erles erster Schütze Jérôme Schmidt an der Latte. Die restlichen Versuche gingen allesamt ins Tor, sodass Heßler durchaus verdient ins Halbfinale des Kreispokals einzog.

Heßler 06: Endres - Stallmann, Niekrawietz, Yesilkaya, #3, Stemmann - Rahn, Thoms, Gordillo Freitag, Fritsche - Szyszka. Eingewechselt: Aydemir, Jović.

Eintracht Erle: Brauer - Bambach, Abbas, Karaman, Tüfek - Deimer, Mecklenbräucker - Sulaiman, Merten, Schmidt - Topçu. Eingewechselt: Tran, Schulte Reynoso, Aşıkoğlu, Ziebarth.

Tore: 0:1 (6.') Mecklenbräucker, 0:2 (16.'/ HE) Karaman, 1:2 (21.') Gordillo Freitag, 2:2 (43.') Gordillo Freitag/ -

Elfmeterschießen: 3:2 Rahn, Schmidt an die Latte, 4:2 Thoms, 4:3 Karaman, 5:3 Gordillo Freitag, 5:4 Sulaiman, 6:4 Yesilkaya, 6:5 Topçu, 7:5 Szyszka.

Zeitstrafe: Abbas (51.'/ Unsportlichkeit)

Schiedsrichter: Walid Omeirat (Erler SV 08)

Zuschauer: 110


Das Jahnstadion in Gelsenkirchen-Heßler.
- Anklicken für größere Version -


       
       

Fotos: cso
Bild anklicken für größere Darstellung.
 
[ zurück ]  
Unser Wiki
» Derby «
» Niederrheinpokal «
» Nachwuchsspieler «
» Mirko Strasdin «
» HARFID «
» Rudolf Zedi «
» Junior Landry Dongue Tsanou «
» Atakan Karazor «
» DFB-Pokalsieg 1959 «
» Michael Wurst «
» Bilal Lekesiz «
» Marcello Romano «
» Kohei Yokozawa «
» Carl Wilson «
» Christian Schuh «
» Bünyamin Sahin «
» ... «