04.12.2022: ETB Schwarz-Weiß - 1. FC Kleve (Gelingt der Klassenerhalt vor Weihnachten?)
17.12.2022: FC Kray - ETB Schwarz-Weiß (Ausnahmsweise.)
Mobil

Grounds

2022/2023 (42)
2021/2022 (95)
2020/2021 (99)
2019/2020 (124)
2018/2019 (170)
2017/2018 (148)
2016/2017 (143)
2015/2016 (165)
2014/2015 (186)
2013/2014 (108)
2012/2013 (142)
2011/2012 (138)
2010/2011 (27)
2009/2010 (29)
2008/2009 (31)
2007/2008 (2)
2006/2007 (2)
2005/2006 (1)
2005-2023 (1653)

Suche

Über uns

Datenschutzerklärung

Impressum




Vintage
ETB-Fanclub SWR e.V.
· Chronik ·
· Uhlengruft ·
· Spieler des Jahres ·
· 100-Freunde-Wand ·

24.10.2022 / cso Mobilansicht
Niederrheinpokal:
ETB Schwarz-Weiß - Rot-Weiss Essen 5:7 nE (3:3)
Für die nächsten zehn Jahre

8:30 Uhr: Uwe B., Facility Manager von Uhltra jr's Arbeitgeber und Hardcore-RWE-Fan ruft über den Hof: "Ihr gewinnt heute 2:0." Uwe B. geht immer vom Schlimmsten aus.

8:31 bis 14:45 Uhr: Dass in Essen heute ein höchst wichtiges Derby stattfindet, scheint an Uhltra jr's Arbeitsplatz außer den RWE-Fans weder irgendjemand zu wissen, noch irgendjemanden zu interessieren.

11:20 Uhr: Einzige Ausnahme bildet Tom S., seines Zeichens Spieler der ETB U19. Er hat am Abend Ordnungsdienst im Stadion Uhlenkrug.

18:00 Uhr: Michael S., Dauerkarteninhaber bei RWE und dem VfL Bochum erscheint bei Uhltra jr. Er hat eine Flasche Schladerer dabei. Solche Gäste sind Klasse.

18:05 Uhr: Georg S., Vereinsarchivar von RWE, und seine bessere Hälfte Hella erscheinen bei Uhltra jr. Gemeinsames Anstoßen.

18:10 Uhr: Tippspiel ohne Einsatz. Uhltra jr geht mit seinem 1:5 auf das aus ETB-Sicht pessimistischste Szenario des Quartetts. Zielsetzung: Nicht verstecken, trotzdem nicht abschießen lassen.

18:55 Uhr: Die männlichen Teilnehmer des Tippspiels lassen sich von Hella am Stadion Uhlenkrug absetzen und stellen sich in die Schlange. Es geht überraschend schnell, obwohl die RWE-Fans ringsum über die vermeintlich schlechte Orga motzen. Geht mal nach Dortmund, ihr Wohlstandskinder!

19:00 Uhr: Jürgen W. und sein Enkel Jan winken: Sie haben zufällig drei Plätze neben sich frei. Zweite Reihe, nicht schlecht. Die Reisegruppe nimmt pilsend Platz.

19:30: Los geht's! Der ETB agiert harmlos, versucht die RWE-Spieler nicht zu verletzen. Rot-Weiss geht schnell mit 3:0 in Führung, zwei der drei Tore sind lächerlich.

20:00 Uhr: Schnelle Hochrechnung: Es könnte zweistellig werden.

20:05 Uhr: Nach einigen hoffnungsvollen Anläufen schießt der ETB tatsächlich ein Tor: Marcello Romano verkürzt nach einer Ecke und tätiger Mithilfe von RWE-Ersatztorwart Felix Wienand auf 1:3.

20:17 Uhr: Pause. Ein Tor geschossen, das ist doch schon die halbe Miete. Uhltra jr ist zufrieden. Das dritte Pils schmeckt nach Achtungserfolg. Der Schiri aus Oberhausen hätte per Elfmeter für noch mehr Spannung sorgen können, hat sich aber erwartungsgemäß dagegen entschieden.

20:32 Uhr: RWE wechselt doppelt. Die neuen Leute bringen gar nichts. Im Gegenteil: Es spielt nur noch der ETB.

20:55 Uhr: Der Blog hatte seinen Gästen bereits in Hälfte 1 erklärt, dass Dominik Reichardt bei Eckbällen die ETB-Geheimwaffe ist. Ein Blick auf Reichardts Körpergröße, ein mitleidiges "Aha". Nun bereitet Dominik Reichardt den Anschlusstreffer für Noel Futkeu vor. Uhltra jr ist überglücklich: Zwei Tore sind doppelt so viel wie erhofft.

21:20 Uhr: Rot-Weiss hat dem ETB weiterhin komplett das Spiel überlassen und wird nun bestraft: Eine Bogenlampe von Edi Ugrekhelidze senkt sich über Felix Wienand ins RWE-Tor. Riesenjubel der ETB-Fans und der neutralen Zuschauer. Schiri Ulankiewicz hätte zuvor zwei weitere Elfmeter für Schwarz-Weiß geben können, Pfosten und Latte retteten für RWE. Die Verlängerung ist unstrittig mehr als verdient.

21:21 Uhr: Uhltra jr bringt das vierte Bier weg: "Jetzt dürft ihr gerne gewinnen. Nächste Runde wäre für uns ohnehin Schluss in Sonsbeck oder sonstwo."

21:38 Uhr: RWE wird erstmals angefeuert. Bislang hatte - man mag es kaum glauben - die ETB-Fraktion, namentlich der Kinderchor, die stimmliche Hohheit über das weite Rund.

21:51 Uhr: Glockenhorst wird aktiv. Georg S. orakelt, dass der ETB nun keine Chance mehr hat.

22:05 Uhr: Die Verlängerung ist vorbei. Das Spiel hat weiterhin Schwarz-Weiß gemacht, Tore fielen leider nicht mehr.

22:10 -22:25 Uhr: Rot-Weiss gewinnt das Elfmeterschießen klar.

22:30 Uhr: Applaus für die wackeren ETB-Spieler, die erhobenen Hauptes in die Kabine gehen. Das war Spitze! Uhltra jr kann die nächsten zehn Jahre entspannt weiterleben.

ETB: Jaschin - Matten, Kubina (99.' Tietz), Lach, Şahin - Reichardt, Akhal (78.' Özbayrak) - Kimbakidila (120.' Gotzeina), Zimmerling (90.' Mumcu), Romano (88.' Ugrekhelidze) - Futkeu.

RWE: Wienand - Wiegel, Sponsel (60.' Kourouma), Herzenbruch, Plechaty - Fandrich (46.' Tarnat), Götze (46.' Heuser) - Loubongo (75.' Young), Holzweiler, Ennali - Berlinski (60.' Wollschläger).

Tore: 0:1 (10.') Ennali, 0:2 (14.'/ ET) Kubina, 0:3 (29.') Berlinski, 1:3 (35.') Romano/ 2:3 (69.') Reichardt, 3:3 (90.'+2) Ugrekhelidze.

Verlängerung: -/-

Elfmeterschießen: 1:0 Şahin, 1:1 Ennali, Lach schießt über das Tor, 1:2 Tarnat, 2:2 Gotzeina, 2:3 Herzenbruch, Wienand hält gegen Mumcu, 2:4 Young.

Schiedsrichter: Martin Ulankiewicz (DJK Arminia Lirich)

Zuschauer: 3.522
[ zurück ]  
Unser Wiki
» Sebastian Westerhoff «
» Som Essomé «
» Björn Matzel «
» Takuma Asano «
» VfL Bochum «
» Suat Tokat «
» Edisher Ugrekhelidze «
» Alex Golz «
» Malek Fakhro «
» Foto-Frank «
» Damian Apfeld «
» Ulf Ripke «
» Prince Kimbakidila «
» Noel Futkeu «
» Junior Landry Dongue Tsanou «
» Ferhat Mumcu «
» ... «