04.12.2022: ETB Schwarz-Weiß - 1. FC Kleve (Gelingt der Klassenerhalt vor Weihnachten?)
17.12.2022: FC Kray - ETB Schwarz-Weiß (Ausnahmsweise.)
Mobil

Grounds

2022/2023 (42)
2021/2022 (95)
2020/2021 (99)
2019/2020 (124)
2018/2019 (170)
2017/2018 (148)
2016/2017 (143)
2015/2016 (165)
2014/2015 (186)
2013/2014 (108)
2012/2013 (142)
2011/2012 (138)
2010/2011 (27)
2009/2010 (29)
2008/2009 (31)
2007/2008 (2)
2006/2007 (2)
2005/2006 (1)
2005-2023 (1653)

Suche

Über uns

Datenschutzerklärung

Impressum




Vintage
ETB-Fanclub SWR e.V.
· Chronik ·
· Uhlengruft ·
· Spieler des Jahres ·
· 100-Freunde-Wand ·

17.11.2022 / cso Mobilansicht
Testspiel:
DJK Adler Union Frintrop - SV Burgaltendorf 2:2 (1:1)
Schwacher Adler-Test

Ein Spiel noch, dann hat Landesliga-Aufsteiger Adler Union Frintrop die Hinrunde absolviert. "Sensationell absolviert" muss man sagen, denn die Herbstmeisterschaft ist bei drei Punkten Vorsprung auf die SF Niederwenigern so gut wie sicher. Neun der bisherigen zwölf Spiele wurden größtenteils deutlich gewonnen, eher überraschende Niederlagen setzte es gegen DV Solingen und zuletzt beim VfB Frohnhausen; im Spitzenspiel bei den SFN fehlte dem Team vom Wasserturm die Abgezocktheit, seinen Vorsprung ins Ziel zu bringen.

Um vor dem Heimspiel gegen den Meisterschaftsfavoriten FC Remscheid in gut einer Woche im Rhythmus zu bleiben, veranstaltete Adler am Donnerstagabend einen Test gegen den SV Burgaltendorf aus der Bezirksliga. Wirklich gut sah Adler in diesem nur zu Beginn aus: Malte Schneemann setzte sich auf Linksaußen durch, passte flach in den Sechzehner, wo Sturmspitze Lucas Toepelt zwar verpasste, in dessen Rücken Maximilian Tißen aber einnetzte. Der SVA, der mit Kai Nakowitsch (RWE, RWO), Justin Kaiser (Kray), Jonas Rölver (Homberg, Speldorf) und David Moreno (Niederwenigern) durchaus namhaftes Personal aufzubieten hatte, übernahm anschließend das Heft des Handelns und drückte Adler in die Defensive. Torwart Niclas Baldus war vorerst jedoch nur einmal gegen Jonas Rölver gefordert, weil Burgaltendorf die Präzision fehlte. Kurz vor der Pause war Frintrop seinen Gästen behilflich: Baldus flog an einem Eckball vorbei, und von Niclas Toepelts Oberkörper prallte das Leder zum 1:1 ins Tor ab.

Auch nach dem Seitenwechsel blieb der SV Burgaltendorf die bessere Mannschaft. Jonas Rölver auf Zuspiel von Kai Nakowitsch belohnte den Bezirksligisten für seine gute Leistung; Nakowitsch selbst hätte später zweimal das 1:3 erzielen können. Von Adler war nicht viel zu sehen, bis Lennart Espenhahn in letzter Sekunde auf Zuspiel von Tim Boenisch den schmeichelhaften Ausgleich erzielte.

Adler: Baldus - Strömann, N. Toepelt (46.' Nübel), Engelberg, Wiegel (62.' Boenisch) - Tißen, Swoboda (46.' Brechmann), Groll, Ohters, Schneemann (62.' Espenhahn) - L. Toepelt (46.' Schraven).

SVA: Justenhofen (46.' Schneider) - Seidelmann, Kaiser (54.' Graf), Viefhaus, Isho (46.' Möller) - Andres (66.' Makhoul), Moreno Gonzalez, Richter (46.' Tavio y Huete), Rölver - Scheider (60.' Orlowski), Nakowitsch.

Tore: 1:0 (4.') Tißen, 1:1 (44.'/ ET) N. Toepelt/ 1:2 (64.') Rölver, 2:2 (90.') Espenhahn.

Schiedsrichter: Cedrik Pelka (Essen)

Zuschauer: 60
[ zurück ]  
Unser Wiki
» Reiner Geweke «
» Sebastian Westerhoff «
» Som Essomé «
» Björn Matzel «
» Takuma Asano «
» VfL Bochum «
» Suat Tokat «
» Edisher Ugrekhelidze «
» Alex Golz «
» Malek Fakhro «
» Foto-Frank «
» Damian Apfeld «
» Ulf Ripke «
» Prince Kimbakidila «
» Noel Futkeu «
» Junior Landry Dongue Tsanou «
» ... «