02.02.2023: DJK Adler Union Frintrop - Viktoria Resse (Donnerstags immer gerne.)
04.02.2023: VfL Bochum 1848 - TSG Hoffenheim 1899 (Uhltras-Symposion.)
05.02.2023: VfB Homberg - Ratingen 04/19 (pjg fotografiert vor dem Spiel drei Neue und nach dem Spiel strahlende Heimsieger.)
Mobil

Grounds

2022/2023 (54)
2021/2022 (95)
2020/2021 (99)
2019/2020 (124)
2018/2019 (170)
2017/2018 (148)
2016/2017 (143)
2015/2016 (165)
2014/2015 (186)
2013/2014 (108)
2012/2013 (142)
2011/2012 (138)
2010/2011 (27)
2009/2010 (29)
2008/2009 (31)
2007/2008 (2)
2006/2007 (2)
2005/2006 (1)
2005-2023 (1665)

Suche

Über uns

Datenschutzerklärung

Impressum




Vintage
ETB-Fanclub SWR e.V.
· Chronik ·
· Uhlengruft ·
· Spieler des Jahres ·
· 100-Freunde-Wand ·

07.01.2023 / pjg Mobilansicht
Hallenfußball:
Der VfB Homberg ist Vizemeister
Der VfB Homberg hat bei der 35. Duisburger Stadtmeisterschaft zehn Spiele absolviert und davon neun Partien gewonnen. Ausgerechnet im Finale gegen den Landesligisten SV Genc Osman gab es - im Neunmeterschießen - die erste und einzige Niederlage, die Gelb-Schwarzen bleiben mit elf Titeln aber der "Rekordmeister" dieses Wettbewerbs. Ein herzlicher Glückwunsch geht nach Neumühl an den neuen Titelträger, der sich nach mehreren Vizemeisterschaften erstmals die "Hallenkrone" aufsetzen konnte. Den dritten Platz belegte der FSV Duisburg vor dem Duisburger FV 08.

Vorrunde:

VfB Homberg - SV Duissern 5:1
VfB Homberg - ESV Hohenbudberg 5:0
VfB Homberg - DSC Preußen 7:2
VfB Homberg - OSC Rheinhausen 3:0

Zwischenrunde:

VfB Homberg - FSV Duisburg 2:0
VfB Homberg - Duisburger SV 1900 4:1
VfB Homberg - TuS Asterlagen 3:0
VfB Homberg - DJK Rheinland Hamborn 4:0

Halbfinale:

VfB Homberg - Duisburger FV 08 5:0

Finale:

VfB Homberg - SV Genc Osman Duisburg 4:5 i.N.

VfB-Aufgebot (Aufzählungen in alphabetischer Reihenfolge):

Tor: Luca Happe, Kenneth Christopher Hersey

Feld: Dennis Abrosimov, Kaan Akgül, Clinton Asare, Cedrik Hupka, Armel-Aurel Nkam, Johannes Sabah, Georgios Touloupis, Justin Walker

Persönliche Anmerkungen 1:

Natürlich will jede teilnehmende Mannschaft so ein Turnier gewinnen - daß aber mit dem VfB Homberg und dem SV Genc Osman Duisburg die beiden höherklassigen Teams im Finale standen, die vorab ihre Ambitionen "offensiv" geäußert hatten, sollte der Veranstaltung für die kommenden Jahre Auftrieb geben: Hallenmeister wird man nicht mit einer B- oder C-Elf und auch nicht, wenn schon am Folgetag ein Testspiel auf dem Feld auf dem Programm steht.

VfB-Trainer Stefan Janßen beispielsweise hat als Feldspieler durchweg Akteure nominiert, die in der Oberliga regelmäßig zum Zuge kommen - mit einer Ausnahme: Kaan Akgül. Der "Wirbelwind" aus der zweiten Mannschaft, der es auch schon zu Kurzeinsätzen in der Regionalliga gebracht hat, hat seine Berufung vollauf gerechtfertigt und nicht nur wegen seiner Tore ein starkes Turnier gespielt.

Persönliche Anmerkungen 2:

Es gab bei diesen Duisburger Hallenfußball-Stadtmeisterschaften Ausschreitungen auf den Rängen und im Foyer der Rheinhausener Sporthalle an der Krefelder Straße, am Donnerstag gab es dem Vernehmen nach sogar einen Polizeieinsatz. Ein wohlbekanntes Sprichwort sagt: Benehmen ist Glückssache - und es befinden sich leider immer mehr Pechvögel unter uns...
[ zurück ]  
Unser Wiki
» Spvg Schonnebeck 1910 «
» Junior Landry Dongue Tsanou «
» Danny Walkenbach «
» Hans-Gerd Florian «
» Stauder Pils «
» 1. FC Bocholt «
» Biene «
» Christian Knappmann «
» Ferhat Mumcu «
» Westfalia Herne «
» SuS Niederbonsfeld «
» Damian Apfeld «
» Sven Schuchardt «
» Sebastian Westerhoff «
» Marvin Ellmann «
» Regionalliga «
» ... «