Demnächst: Uhltra-Küken, Uhltra-Opa und Uhltra-Perle besuchen ein American-Football-Match in Montabaur
Grounds

2023/2024 (72)
2022/2023 (102)
2021/2022 (95)
2020/2021 (99)
2019/2020 (124)
2018/2019 (170)
2017/2018 (148)
2016/2017 (143)
2015/2016 (165)
2014/2015 (186)
2013/2014 (108)
2012/2013 (142)
2011/2012 (138)
2010/2011 (27)
2009/2010 (29)
2008/2009 (31)
2007/2008 (2)
2006/2007 (2)
2005/2006 (1)
2003/2004 (1)
2004-2024 (1785)

Suche

Über uns

Datenschutzerklärung

Impressum




14.05.2023 / pjg  
Oberliga Niederrhein:
VfB Homberg - VfB 03 Hilden 1:1 (1:0)
Der abstiegsbedrohte Oberligist VfB Homberg hat heute dem Tabellenzweiten VfB Hilden ein 1:1-Unentschieden abgetrotzt. Das Team vom Rheindeich belegt vier Spiele vor dem Saisonende den sechzehnten Platz und damit den ersten Abstiegsrang. Aus eigener Kraft kann der Absturz in die Landesliga nicht mehr verhindert werden, die Ergebnisse der Konkurrenten müssen "passen". Noch ist es allerdings zu früh, den Kopf in den Sand zu stecken und die Hoffnungen auf den Klassenerhalt aufzugeben.

Trainer Stefan Janßen änderte die Startaufstellung gegenüber der saublöden unglücklichen Niederlage bei Schwarz-Weiß Essen: Ahmad Jafari stand nach auskuriertem Hexenschuß wieder zur Verfügung und rückte neben Kapitän Thorsten Kogel ins zentrale Mittelfeld. Clinton Asare übernahm den Part von Aaron Addo, der auf der Bank Platz nahm, in der Innenverteidigung. Taoufiq Naciri, Armel-Aurel Nkam, Pablo Overfeld, Johannes Sabah und Tim Füten gehörten angeschlagen erneut nicht zum Kader.

Das Spiel gegen einen - vor allem im zweiten Durchgang - bärenstarken Gegner lief aus Homberger Sicht lange in die richtige Richtung, die Gastgeber zeigten sich bestens aufgelegt und kamen zu Torgelegenheiten. Ausgerechnet "Fummelbuchse" Samuel Owusu Addai - auf den sich die ETB-Fans in der kommenden Saison freuen dürfen - umkurvte nach einem Abwehrfehler Gästekeeper Yannic Lenze und netzte zum 1:0 ein - "Samu" rückte mit seinem zehnten Saisontreffer in der VfB-internen Torjägerliste zu Sakaki Ota auf. Das war es vor der Pause, die knappe Führung war keineswegs unverdient.

Nach dem Wiederanpfiff wurde der Favorit von Minute zu Minute stärker, der zunehmende Druck der Hildener war spürbar. Doch auch ein Tabellenzweiter hat eine "Fummelbuchse" in seinen Reihen, Salim El Fahmi übersah einen freistehenden Kollegen und raufte sich nach seinem Schuß an den Pfosten die Haare. Weitere Gelegenheiten folgten, VfB-Keeper Kenneth Christopher Hersey bekam immer mehr zu tun. Dann standen "jede Menge" Homberger im Fünfmeterraum, der Ball rutschte dennoch durch - der chancenlos "KC" sah das runde Leder erst, als es durch seine Beine zum 1:1 ins Tor kullerte. Der Druck der Schwarz-Weißen nahm nicht ab, Entlastungsversuche der Gelb-Schwarzen verpufften trotz allem Engagement - dann sprang der Ball im VfB-Strafraum dem heute ansonsten großartig agierenden Clinton Asare an die Hand. Den Elfmeter von Talha Demir parierte KC Hersey überragend und rettete damit seinen Farben den Punktgewinn, von dem derzeit niemand sagen kann, was er letztlich Wert sein wird.

Weiter geht es am kommenden Donnerstag, dem Feiertag "Christi Himmelfahrt", der auch als "Vatertag" bekannt ist. Dann empfängt das bereits abgestiegene Team von TuRU Düsseldorf den VfB Homberg. Zum nächsten Heimspiel wird in einer Woche der 1. FC Kleve im PCC-Stadion erwartet.

VfB Homberg: Hersey - Nakamikawa, Moulas, Asare, Abrosimov (85. Dianka) - Ota, Jafari, Kogel (85. Uzun), Walker - Owusu Addai (90. Ulrich), Gomez Dimas (66. Touloupis)

Tore: 1:0 (45.) Owusu Addai, 1:1 (66.) Heinson

Besonderes Vorkommnis: Demir scheitert mit Handelfmeter an Hersey (83.)

Schiedsrichter: Dustin Sperling (SC Leichlingen)

Zuschauer: 250


       
       
       
       
       
       
       
       

Fotos: pjg
Bild anklicken für größere Darstellung.
 
[ zurück ]  
Unser Wiki
» Dieter Tartemann «
» Noel Futkeu «
» Roland Mattner «
» Borussia Dortmund «
» VAR «
» Atakan Karazor «
» Derby 25.10.2022 «
» Bilal Lekesiz «
» Sunay Acar «
» Malek Fakhro «
» MSV Duisburg «
» Giuliano Zimmerling «
» Rot-Weiss Essen «
» Regionalliga-Lizenz «
» Aufstieg «
» Ulf Ripke «
» Heinrich Losing «
» Dieter Bierbaum «
» Gaststätte "Gebrandenhof" «
» Ralf Mölders «
» Werner Sottong «
» Gaststätte "Uhlenkrug" «
» Franz Horn «
» ETB-Auslandsreisen «
» Gustav Janus «
» Mustafa Mostafa «
» Markus Antczak «
» Ferhat Mumcu «
» Mirko Strasdin «
» Suat Tokat «
» ... «

Vintage
ETB-Fanclub SWR e.V.
· Chronik ·
· Uhlengruft ·
· Spieler des Jahres ·
· 100-Freunde-Wand ·