Grounds

2023/2024 (59)
2022/2023 (102)
2021/2022 (95)
2020/2021 (99)
2019/2020 (124)
2018/2019 (170)
2017/2018 (148)
2016/2017 (143)
2015/2016 (165)
2014/2015 (186)
2013/2014 (108)
2012/2013 (142)
2011/2012 (138)
2010/2011 (27)
2009/2010 (29)
2008/2009 (31)
2007/2008 (2)
2006/2007 (2)
2005/2006 (1)
2003/2004 (1)
2004-2024 (1772)

Suche

Über uns

Datenschutzerklärung

Impressum




01.04.2024 / cso  
Kreispokal Moers:
FC Neukirchen-Vluyn - SV Budberg 1:3 (1:1)
Osterausflug

Da hätte man die Kamera doch besser eingesteckt: Von regnerischer Tristesse keine Spur, stattdessen Wolkenlücken und eine gut besuchte neue Spielstätte mit schmuckem Vereinsheim vor den Toren Neukirchen-Vluyns. 430 Interessierte waren gekommen, um sich im Gravurzeile.de-Stadion das Moerser Kreispokal-Halbfinale zwischen dem heimischen FC und den SV Budberg anzusehen.

Von einem Klassenunterschied - Neukirchen-Vluyn spielt in der Bezirks-, Budberg in der Landesliga - war eine Halbzeit lang nichts zu sehen. In einem hitzigen Spiel mit vielen Schauspieleinlagen erarbeiteten sich beide Teams Torraumszenen. Arjeton Krasniqi brachte die Hausherren mit einem Volley-Traumtor nach Eckball in Führung. Moritz Paul, kurz zuvor noch Torwart Robin Meischner unterlegen, glich fast mit dem Halbzeitpfiff aus.

Neukirchen-Vluyn verpasste es, sein Feuer auch nach dem Seitenwechsel zu entfachen. Stattdessen bekam Budberg schnell Kontrolle über die Partie, die nur im Anschluss an einen Vierfach-Wechsel kurz verloren ging. Jesko Dezelak verpasste hier das mögliche 2:1 für den Jugendclub des ehemaligen griechischen Nationalspielers Konstantinos Mitroglou. Auf der anderen Seite parierte Robin Meischner stark gegen SVB-Kapitän Jan Luca Häselhoff und Oliver Nowak, bevor Konstantinos Siainis einen Foulelfmeter an Moritz Paul verschuldete und Lennart Hahn vom Punkt aus die Gästeführung besorgte. Drei Minuten später legte Hahn von rechts Florian Mordt die Entscheidung auf.

Die verbliebene Viertelstunde nutzten die Fans beider Lager, um ihrer gegenseitigen Abneigung lautstark Ausdruck zu verleihen. Eine lang nicht mehr gehörte dreifache Alliteration mit Z war seitens Neukirchen-Vluyn auch dabei. Für eine Rudelbildung nach Schlusspfiff setzte es noch eine Rote Karte in Richtung der Gastgeber. Endspielgegner des SV Budberg ist der SV Scherpenberg.

Neukirchen-Vluyn: Meischner - Çelik (77.' Said-Ali), Marković, Sijerčić (87.' Eniola), Sylla, K. Siainis - Dedić (40.' Dezelak), P. Siainis, Straub - As. Krasniqi, Ar. Krasniqi (70.' Saljii).

Budberg: Dohmen - Kömpel, Häselhoff, Shevchenko, Twardzik - Amissah (61.' Mordt), Umberg (61.' Beerenberg), Eckhardt (61.' Nowak), Weyhofen (61.' Franke) - Hahn, Paul (83.' Vana).

Tore: 1:0 (28.') Ar. Krasniqi, 1:1 (45.') Paul/ 1:2 (73.'/ FE) Hahn, 1:3 (76.') Mordt.

Rote Karte: Saljiji (nach Spielschluss/ Tätlichkeit)

Schiedsrichter: Jan Christian Behnisch (Rumelner TV)

Zuschauer: 430
[ zurück ]  
Unser Wiki
» Heinrich Losing «
» Dieter Bierbaum «
» Gaststätte "Gebrandenhof" «
» Ralf Mölders «
» Werner Sottong «
» Gaststätte "Uhlenkrug" «
» Franz Horn «
» ETB-Auslandsreisen «
» Gustav Janus «
» Mustafa Mostafa «
» Markus Antczak «
» Ferhat Mumcu «
» Mirko Strasdin «
» Bilal Lekesiz «
» Atakan Karazor «
» Suat Tokat «
» Sascha Behnke «
» Cengiz Kabalaklı «
» Mark Zeh «
» VfB Speldorf «
» Hallenfußball «
» Abdou-Nassirou Ouro-Akpo «
» Michael Wurst «
» ... «

Vintage
ETB-Fanclub SWR e.V.
· Chronik ·
· Uhlengruft ·
· Spieler des Jahres ·
· 100-Freunde-Wand ·