16.12.2017: VfB 03 Hilden - ETB Schwarz-Weiß (cso fährt alles)
17.12.2017: VC Allbau Essen - SV Bad Laer (cso nutzt die Hildener Weihnachtsfeier auf seine Weise)
07.07.2017 / pjg PC-Ansicht
Freundschaftsspiel:
VfB Homberg - Rot-Weiss Essen U19 1:1 (1:0)
Gegen die U19 von Rot-Weiss Essen, die sich als Absteiger aus der A-Junioren-Bundesliga den direkten Wiederaufstieg auf die Fahnen geschrieben hat, hat unsere Oberliga-Mannschaft heute ein Testspiel bestritten. Nach täglichen Trainingseinheiten seit dem 30.06.2017 waren die Gastgeber erkennbar müde, die Gäste präsentierten sich spielstark und zielstrebig. Am Ende hieß es leistungsgerecht 1:1, mehr als über das Ergebnis wurde am Ende über den Platzverweis von Timo Welky gesprochen, der während der Halbzeitpause im Kabinengang die rote Karte sah.

Trainer Stefan Janßen mußte auf die Rekonvaleszenten Mike Koenders und Tevfik Kücükarslan verzichten, Metin Kücükarslan fiel angeschlagen ebenfalls aus - das Trio absolvierte während der ersten Halbzeit eine Laufeinheit. Mit Nico Göer und Dejan Spasekski gehörten zwei Gastspieler zum Aufgebot, die jeweils eine Hälfte lang auf dem Kunstrasenplatz standen. Die Anfangsphase gehörte den Rot-Weissen, die immer wieder gefährlich vor dem Homberger Tor auftauchten. Glücklicherweise standen die Angreifer mit der Abseitsregel auf Kriegsfuß, die Fahne des Linienrichters schnellte extrem häufig - zu Recht - nach oben. Die Gastgeber waren effektiver, die zweite Chance nutzte Julian Dusy nach Flanke von Nico Kuipers zur Homberger Führung. Das 2:0 lag bei guten Angriffsaktionen - Dennis Wibbe und Samet Sadiklar setzten Thorsten Kogel in Szene, der das Tor verpaßte (33.), Nico Kuipers traf den Pfosten (35.) - in der Luft, auf der anderen Seite klärte Yassin Merzagua nach einer Ecke der Essener auf der Linie. Das 1:0 war ein angemessener Halbzeitstand.

Der Wiederanpfiff verzögerte sich dann, als er endlich erfolgte, standen nur noch zehn Homberger auf dem Feld (s.o.). Julien Rybacki, der erstmals im VfB-Trikot auflief, verpaßte nach Anspiel von Justin Bock das 2:0, wenig später glichen die Gäste durch den eingewechselten Seongsun You aus - vorausgegangen war eine Unordnung in der Homberger Hintermannschaft. Die Rot-Weissen spielten in Überzahl eine starke zweite Halbzeit, standen aber erneut unglaublich oft im Abseits. Die beiden besten Aktionen machte VfB-Keeper Philipp Gutkowski mit starken Paraden zunichte (73. / 75.), auf der anderen Seite wurde es kaum noch zwingend. So blieb es bei schwülwarmem Wetter bis zum Ende beim 1:1, unter den Augen von Tobias Ritz (Torwarttrainer der noch trainerlosen RWE-U19) und Mike Manske sowie dem rotem Klaus aka Winnetou.

Das nächste Vorbereitungsspiel des VfB Homberg findet schon am Sonntag statt, um 15.00 Uhr erwartet Kreisligist VfL Rheinhausen die Gelb-Schwarzen zum Derby.

VfB Homberg (erste Halbzeit): Laroshi - Dusy, Welky, Schmitt, Manca - Kogel, Göer - Merzagua, Wibbe, Sadiklar, Kuipers

VfB Homberg (zweite Halbzeit): Gutkowski - Haub, Ejupi, Schmitt, Walker - Spasekski, Dertwinkel - Totaj, Bock - Rybacki

Tore: 1:0 (17.) Dusy, 1:1 (59.) You

Rote Karte: Welky (in der Halbzeitpause wegen verbaler Bedrohung eines Gegenspielers)

Schiedsrichter: Samet Alpaydin (SC Rheinkamp)

Zuschauer: 100


       
       
       
     
Fotos: pjg
Bild anklicken für größere Darstellung.
[ zurück ]