20.10.2017: Essener Stadtmeisterschaft der B-Junioren (cso coacht selbst.)
22.10.2017: ETB Schwarz-Weiß - Cronenberger SC (cso)
23.07.2017 / pjg PC-Ansicht
Freundschaftsspiel:
VfB Homberg - Sportfreunde Hamborn 07 4:1 (1:0)
Mit einem 4:1-Sieg im Vorbereitungs-Derby gegen Landesliga-Aufsteiger Hamborn 07 hat der VfB Homberg die anderthalbwöchige Testspielpause beendet, insbesondere die Torausbeute wurde auf Seiten der Gastgeber zufrieden zur Kenntnis genommen. Aber auch das Team von Coach Dietmar Schacht konnte das PCC-Stadion zufrieden verlassen, die Gäste gestalteten die Begegnung auf dem Kunstrasenplatz ausgeglichener, als es das Ergebnis aussagt.

Auf VfB-Seite fehlten heute verletzt, verhindert oder gesperrt Trainer Stefan Janßen, Mike Koenders, Tevfik Kücükarslan, Nico Kuipers und Timo Welky. Die Partie hatte kaum begonnen, da wurde es im Hamborner Strafraum gefährlich - Justin Walker wurde nach sehenswertem Alleingang von Keeper Dominik Langenberg der Ball vom Fuß genommen. Eine Minute später aber hieß es 1:0: Nach einer ansehnlichen Ballstafette traf Patrick Dertwinkel mit einem herrlichen Schuß ins lange rechte Eck. Danach ging der Faden ein wenig verloren, am Strafraum war meist Ende der Homberger Offensivbemühungen. Auf der anderen Seite reagierten Philipp Gutkowski gegen Jan Stuber und Julian Dusy gegen André Meier glänzend, so daß es bis zum Pausenpfiff von Schiedsrichter Dustin Sikorski, der wie seine Assistenten Jascha Kestler und Kaua Omar eine bemerkenswert gute Leistung ablieferte, bei der knappen Führung blieb.

Nach dem Seitenwechsel waren auf Homberger Seite fünf Wechsel zu notieren, einer der "Neuen" - Yassin Merzagua - sorgte mit einem plazierten Weitschuß ins rechte untere Eck früh für das 2:0. Jetzt hatten die Gastgeber Oberwasser und ein starker Einsatz von Jerome Manca, der über links antrat und Patrick Dertwinkel anspielte, leitete das dritte VfB-Tor ein. Den abgewehrten Schuß köpfte Manca - mittlerweile rechts im Strafraum aufgetaucht - als Bogenlampe in die Maschen. Die Gäste aber ließen den Kopf nicht hängen und erzielten im Gegenzug durch André Meier - ebenfalls per Kopf - den Anschlußtreffer. Fünf Minuten später kam Alfred Appiah nach einem Anspiel von Samet Sadiklar einen Schritt zu spät, die Sportfreunde ließen durch Kevin Karczewski und André Meier eine Doppelchance aus (73.). Meier hätte zwei weitere Male treffen können, doch Colin Schmitt blockte einen Schuß ab, Philipp Gutkowski reagierte einmal mehr stark. Das letzte Tor fiel auf der anderen Seite: Justin Bock bediente auf der linken Seite Alfred Appiah, der sich klasse durchsetzte und präzise weiterleitete, Samet Sadiklar vollendete mühelos zum 4:1.

Weiter geht es am Mittwoch um 19.30 Uhr mit einem Heimspiel gegen den Landesligisten Spvgg. Sterkrade-Nord, der für den SV Schermbeck einspringt.

VfB Homberg (erste Halbzeit): Gutkowski - Haub, Dusy, Schmitt, Manca - M.Kücükarslan, Dertwinkel - Walker, Wibbe, Totaj - Rybacki

VfB Homberg (zweite Halbzeit): Gutkowski - Ejupi, Dusy, Schmitt, Manca - Kogel, Dertwinkel - Merzagua, Wibbe (60. Appiah), Bock - Sadiklar

Tore: 1:0 (3.) Dertwinkel, 2:0 (47.) Merzagua, 3:0 (58.) Manca, 3:1 (58.) Meier, 4:1 (80.) Sadiklar

Schiedsrichter: Dustin Sikorski (VfL Repelen)

Zuschauer: 160


       
       
       
       
       
   
Fotos: pjg
Bild anklicken für größere Darstellung.
[ zurück ]