20.10.2017: Essener Stadtmeisterschaft der B-Junioren (cso coacht selbst.)
22.10.2017: ETB Schwarz-Weiß - Cronenberger SC (cso)
06.08.2017 / cso PC-Ansicht
Niederrheinpokal:
ESC Rellinghausen 06 - ETB Schwarz-Weiß 0:4 (0:2)
Starke Frühform

Eine Woche vor dem Start in die Oberliga-Saison absolvierte der ETB Schwarz-Weiß am Sonntag sein erstes Pflichtspiel. Gegner in der 1. Runde des Niederrheinpokals war Trainingsplatz-Nachbar ESC Rellinghausen 06.

Der ersatzgeschwächte Landesligist - auch ETB-II-Legende Julian Haase fehlte verletzt - startete vor heimischer Kulisse im Manfred-Scheiff-Stadion wie die Feuerwehr und setzte die schwarz-weiße Defensive etwa sechs Minuten lang stark unter Druck. Die beste Chance hatte Sebastian Hoffmann, der nach einem schnell ausgeführten Freistoß von Björn Homberg angeflankt worden war. Von Erfolg gekrönt war wenig später der erste Vorstoß des ETB: Alessandro Tomasello, Athanasios Tsourakis und Marvin Ellmann spielten den ESC mit One-Touch-Football schwindlig und kombinierten sich zum 0:1. Fortan hatte der Favorit das Spiel ungefährdet im Griff und erspielte sich eine Vielzahl von Abschlüssen. Alessandro Tomasellos Versuche nach Flanke von Max Güll (12.´) und Zuspiel von Eric Yahkem (22.´) wurden gehalten bzw. geblockt, Yahkem selbst setzte einen Drehschuss - Kevin Kehrmann hatte den Neuzugang aus Reutlingen von rechts halbhoch bedient - über das Tor von Sebastian Behler (29.´). Kehrmanns nächste Flanke, nun sogar aus der eigenen Hälfte, kam perfekt zu Athanasios Tsourakis, der sich gegen den Ex-ETBer Ruben Nipken durchsetzte. Behler parierte zwar Tsourakis´ Abschluss, doch von Nipkens Rücken rollte der Ball doch noch zum 0:2 ins Tor.

ETB-Sechser Ömer Erdogan eröffnete die zweite Hälfte mit einem feinen Lauf auf links, bedinte Marvin Ellmann, und schon stand es 0:3. Für Rellinghausens Simon Neuse war das ein Tiefschlag zu viel: Neuse trat Ömer Erdogan bei nächster Gelegenheit im Anstoßkreis um und sah zurecht die Rote Karte vom fehlerfreien Schiedsrichter Sven Heinrichs. Gegen zehn Mann probierte Manfred Wölpper taktisch und personell einiges aus, sah aber trotzdem noch das dritte Tor seines Stürmers Marvin Ellmann, der Danny Walkenbachs famose Vorarbeit überlegt zum 0:4 verwandelte. Weitere Torchancen hatten Eric Yahkem für den frischgebackenen GENO-Cup-Sieger und Kohei Yokozawa für Rellinghausen.

Rundum zufrieden konnten die Anhänger der Schwarz-Weißen nicht nur wegen des Ergebnisses sein, sonder auch und vor allem wegen des guten Zusammenspiels der neuformierten Mannschaf: Häufig ging es schnell zu im Spielaufbau und präzise. Mit dem derzeit im Hochschulsport aktiven Paul Voß, den der etatmäßige Sechser Robin Fechner heute fehlerfrei in der Innenverteidigung vertrat, hat Manfred Wölpper zudem noch einen weiteren Kandidaten für die Startelf in der Hinterhand. Man möchte daher vorsichtig optimistisch sein, eine entspanntere Saison erleben zu dürfen, als dies in den letzten beiden Jahren der Fall war.

ESC: Behler - Cirkovic (13.´ Kasparek/ 67.´ Varjabetyan), Neuse, Kirchmayer, Nipken, Müller - Yokozawa, Homberg (74.´ Orlic), Schüring, Jasberg - Hoffmann.

ETB: Seifried - Kehrmann, Michalsky, Fechner, Güll - Erdogan - Yahkem, Tsourakis, A. Tomasello (44.´ Peterburs), Walkenbach (77.´ Kryeziu) - Ellmann (75.´ Ngwanguata).

Tore: 0:1 (10.´) Ellmann, 0:2 (35.´/ ET) Nipken/ 0:3 (57.´) Ellmann, 0:4 (71.´) Ellmann.

Rote Karte: Neuse (60.´/ grobes Foulspiel)

Schiedsrichter: Sven Heinrichs (SV Blau-Weiß Meer)

Zuschauer: 250
[ zurück ]