21.08.2018: DJK Wattenscheid - VfB Hüls (cso braucht Ablenkung)
28.08.2018: SV Raadt U19 - Adler Union Frintrop U19 (cso nimmt jeden Ground mit)
08.03.2018 / cso PC-Ansicht
Basketball B-Junioren Schulmeisterschaft:
Landesfinale NRW
DBG kalt erwischt

"Alle, die ihr heute hier in Paderborn seid, seid bereits Gewinner. Hier und jetzt misst sich die Crème-de-la-Crème des NRW-Schulbasketballs." Die warmen Worte des ostwestfälischen Dezernenten für das Fach Sport waren gut und richtig gewählt, denn fünf der sechs startenden Teams waren im Vorfeld Meister ihres Regierungsbezirks geworden und spielten nun um den Einzug ins Berliner Bundesfinale.

Bereits zum dritten Mal hatte sich auch ein Team des Don-Bosco-Gymnasiums Essen für die NRW-Endrunde qualifiziert und war nicht unglücklich darüber, in der Vorrunde dem vermeintlichen Über-Team des Internats Schloss Hagerhof aus Bad Honnef aus dem Weg zu gehen. Von Vorteil erschien auch, dass man sich zu Beginn des Tages das Duell der beiden Gruppengegner anschauen konnte: Das Pascal-Gymnasium Münster setzte sich knapp gegen das Theodor-Heuss-Gymnasium Hagen durch, hinterließ aber auch einige Anhaltspunkte für Schlagbarkeit.

Zunächst hatte sich das DBG aber mit dem THG Hagen auseinanderzusetzen - und ließ sich gleich den Schneid abkaufen. Die Hagener wirkten mental wacher, eroberten offensiv wie defensiv fast alle Rebounds und hatten auch dank vieler Dreier schnell die bessere Körpersprache. Erschwerend für Essen kam das Verhalten der Schiedsrichter hinzu, die einige klare Fouls an Spielgestater Nico Ansorge nicht pfeifen wollten. Zur Pause lag das Don-Bosco mit erschütternden 21 Punkten im Rückstand und konnte diesen selbstredend nicht mehr aufholen. Der Umstand, dass die zweite Hälfte mit 14:13 an das DBG ging, ließ aber kurzzeitig auf Besserung hoffen.

Das Pascal-Gymnasium Münster erstickte diese Hoffnung im zweiten Gruppenspiel jedoch sogleich im Keime und legte nach dem ersten Hochball einen 12:0-Lauf hin. Gegen die großgewachsenen Spieler aus dem Altjahrgang 2001 war auch anschließend kein Kraut gewachsen, sodass Trainer Georg Schrepper und die drei mitgereisten Fans das Ausscheiden ihres Teams neidlos anerkennen mussten.

Ein positives Gefühl nahm die Reisegruppe dennoch aus dem Sportzentrum Maspernplatz mit, weil das abschließende Spiel um Platz 5 mit einem Sieg endete. Gegen die mit einer Wild-Card startende Hilda-Pankok-Gesamtschule Düsseldorf gelang all das, was vorher durch Pech oder starke Gegner schiefgegangen war. In der Schlussphase der auf eine Halbzeit verkürzten Partie war der Essener Vorsprung bereits so groß, dass nochmals alle Akteure auf das Parkett durften.

Erfolgreichste Werfer beim DBG waren im NRW-Landesfinale Nico Ansorge und Jannis Siopoulos von den ETB Baskets mit 26 bzw. 15 Treffern. Den Turniersieg und das Ticket nach Berlin lösten letztlich die Münsteraner, die im Halbfinale zunächst das Helmholtz-Gymnasium Bielefeld ausschalteten, um im Endspiel dann erneut über das THG Hagen zu triumphieren.

Kader DBG: Rudis, J. Siopoulos (15), Köster (10), Ansorge (26), Löwendick, Abrams (4), Scherbaum, Menninger (6), Wazynski.

Vorrunde
Theodor-Heuss-Gymnasium Hagen - Pascal-Gymnasium Münster 30:35 (17:14)
Theodor-Heuss-Gymnasium Hagen - Don-Bosco-Gymnasium Essen 43:23 (30:9)
Don-Bosco-Gymnasium Essen - Pascal-Gymnasium Münster 20:53 (8:22)

1. Pascal-Gymnasium Münster 88:50 +38 4
2. Theodor-Heuss-Gymnasium Hagen 73:58 +15 2
3. Don-Bosco-Gymnasium Essen 43:96 -53 0

Spiel um Platz 5
Don-Bosco-Gymnasium Essen - Hilda-Pankok-Gesamtschule Düsseldorf 18:15

Finale
Pascal-Gymnasium Münster - Theodor-Heuss-Gymnasium Hagen 58:30 (32:16)


       
       
       
       
   
Fotos: cso
Bild anklicken für größere Darstellung.
[ zurück ]