16.12.2017: VfB 03 Hilden - ETB Schwarz-Weiß (cso fährt alles)
17.12.2017: VC Allbau Essen - SV Bad Laer (cso nutzt die Hildener Weihnachtsfeier auf seine Weise)
04.12.2016 / pjg PC-Ansicht
A-Junioren-Bezirksliga Westfalen:
Schwarz-Weiß Röllinghausen - Westfalia 04 Gelsenkirchen 1:1 (1:1)‎
Als Tabellenvierter reiste die U19 von Westfalia 04 Gelsenkirchen heute in den Südosten von Recklinghausen, wo mit Schwarz-Weiß Röllinghausen der Vorletzte wartete. Die Bezirksliga-Partie endete 1:1-Unentschieden, die Blauen aus Bismarck verteidigten damit ihren vierten Platz und wahrten die Distanz zu den Abstiegsrängen. Es war im fünften Auswärtsspiel das erste Unentschieden, zuvor gab es auf fremden Plätzen einen Sieg und drei (sämtlich vermeidbare) Niederlagen.

Witterungsbedingt war es heute unmöglich, vernünftig Fußball zu spielen: Der Aschenplatz auf der Anlage "August-Bönte-Stadion" war gefroren, die Spieler rutschten immer wieder aus, jegliche Ballkontrolle war bodenbedingt ein Problem. Das galt natürlich für beide Seiten und erklärt den Spielausgang sicher nicht. Die Zuschauerinnen und Zuschauer litten auf jeden Fall am Spielfeldrand mit, wenn einer der Akteure unfreiwilligen Kontakt mit tiefgefrorener Asche aufnehmen mußte. Max Wittke im ersten und Justin Janßen im zweiten Durchgang hatten wohl die schmerzhaftesten "Landungen" abbekommen. Immerhin schien die Sonne und sorgte am zweiten Adventssonntag für etwas Wärme im Vest.

Trainer Stefan Janßen und Co-Trainer Wolfgang Hoch änderten die erfolgreiche Startelf der letzten Wochen auf einer Position, Mohamed El Hamdaouj löste Jannik Lobe ab. Der Stürmer führte sich blendend ein, schon nach fünf Minuten traf er nach herrlicher Vorarbeit von Geburtstagskind Lukas Schubert zum 0:1. Die Gastgeber, im Vorjahr noch Zweiter der Bezirksliga, hatten in der Folge mehr vom Rutsch-Spiel. Gefährlich wurde es erstmals bei einem indirekten Freistoß im Westfalia-Strafraum, Schiedsrichter Ünlücay hatte - umstritten - auf Rückpaß entschieden. Doch die Gäste-Abwehr konnte die Situation klären (15.) und überstand in der Folgezeit zwei Konterchancen der Gastgeber. Nach einer halben Stunde gab es einen Freistoß für die Schwarz-Weißen aus halbrechter Position. Torwart Deniz Bozoglu konnte einmal prächtig parieren und war gegen den Nachschuß von Robin Nummer machtlos. Max Wittke hätte im Gegenzug das 1:2 erzielen können, vergab aber knapp in einer 1:1-Situation gegen SWR-Keeper Hendrik Reschke. Bis zur Pause blieb es beim 1:1, Röllinghausen hätte durch Ismail Yilmaz und Westfalia durch Florian Bappert, der in einer von ihm selbst eingeleiteten Situation nach Anspiel von Wittke zum Schuß kam, führen können.

Nach dem Seitenwechsel hätten die Blauen erneut schnell in Führung gehen können, nach einer Ecke von Furkan Kocagöz verpaßten Niklas Zutkowski und Mohamed El Hamdaouj denkbar knapp. Beim Gegenzug träumte die W04-Defensive wohl noch vom möglichen Tor, doch Julian Janshen bremste Kadir Özüzgün in letzter Sekunde. Das Spiel wogte (besser: rutschte) jetzt hin und her, Max Wittke und Leon Lukowski hätten treffen können (66.). Und nach Vorarbeit von Steven Ruta hätte Lukowski wohl treffen müssen, wenn man normale Maßstäbe ansetzt - doch der eingewechselte Offensivspieler kam bodenbedingt nicht zum Abschluß. Ein Freistoß von Lukas Schubert brachte eine Kopfballchance für Niklas Zutkowski (69.), damit war das Pulver der Gäste verschossen. Aboubacar Diallo, der im zweiten Durchgang immer mehr aufdrehte, hatte mit zwei Schüssen Riesenpech (72., 79.), danach hätten Ismail Yilmaz und Kadir Özüzgün die Träume der Gelsenkirchener auf einen Punktgewinn zunichte machen können. In der 84. Minute agierten die beiden letztlich zu unentschlossen, in der Nachspielzeit traf Yilmaz - beeindruckt vom herausstürzenden Deniz Bozoglu - nur den Pfosten. Den Abpraller schoß Özüzgün ins leere Tor. Ins leere Tor? Nein, irgendwie tauchte da noch Niklas Zutkowski auf und sicherte seinem Team mit tollem Einsatz den wichtigen Punkt.

Weiter geht es in einer Woche auswärts beim SV Horst-Emscher, beim Tabellenzweiten hängen die Trauben sicherlich sehr hoch. Eine Woche später gehen dann Hinrunde und Fußballjahr 2016 mit einem Heimspiel gegen die SpVg Blau-Gelb Schwerin zu Ende.

Westfalia 04 Gelsenkirchen: Bozoglu - Schubert, Zutkowski, Janshen, Janßen - Bappert, Hoch - Wittke (76. Lobe), Kocagöz (62. Lukowski), Ruta (80. Yildirim) - El Hamdaouj (84. Oruc)

Tore: 0:1 (5.) El Hamdaouj, 1:1 (30.) Nummer

Schiedsrichter: Erdal Ünlücay (Oer-Erkenschwick)

Zuschauer: 20


       
       
       
       
       
       
       
   
Fotos: pjg
Bild anklicken für größere Darstellung.
[ zurück ]