24.11.2017: TuSEM Essen - ThSV Eisenach (cso staunt über die Erfolgsserie der Handballer)
15.02.2017 / cso PC-Ansicht
C-Jugend Schul-Stadtmeisterschaft Essen:
Viertelfinale
Tapfer, doch aussichtslos

Mit gerade einmal dreizehn Spielern im Kader reiste die C-Jugend des Don-Bosco-Gymnasiums am Mittwoch zum Viertelfinale der Essener Stadtmeisterschaft an die Bäuminghausstraße. Auch der etatmäßige Teamchef Thorsten Saat war verhindert, sodass B-Jugend-Trainer Christian Schulte-Oversohl an der Linie einsprang.

Das erste Spiel des Turniers gegen die Viktoriaschule gestaltete das DBG durchgehend dominant. Die besten Chancen in einer einseitigen ersten Hälfte hatten Rechtsaußen Joris Schwarze, dessen Querpass von der Grundline keinen Abnehmer fand, und Sebastian Neusser, der kurz vor der Pause die Latte traf. Gleich nach dem Seitenwechsel ließ Niklas Hoffmann auf Zuspiel Neussers eine weitere hervorragende Einschussgelegenheit aus. Am Ende musste ein Elfmeter her, um das Don-Bosco in Führung zu bringen: Sebastian Neusser war im Strafraum gefoult worden, Julius Nosal vollstreckte vom Punkt (s. Video). Roméo Stanev köpfte wenig später eine Ecke von Jonathan Jakobs aus Nahdistanz an den Pfosten. Wie so häufig tat sich die unterlegene Mannschaft leichter mit dem Verwerten ihrer Chancen, und so glich die Viktoriaschule acht Minuten vor Schluss mit einem ihrer ersten Vorstöße aus. Im direkten Gegenzug rückte Sebastian Neusser mit einem unwiderstehlichen Sololauf die Verhältnisse wieder gerade. Die Schlussphase brachte dem DBG sogar noch das 3:1, bei dem Neusser ein Zuspiel von Julius Nosal nur noch über die Linie drücken musste.

Als ein ganz anderes Kaliber erwies sich der zweite Gegner des Tages, das Helmholtz-Gymnasium. Don-Bosco-Torwart Tim Keuter hielt sein Team anfangs mit starken Paraden im Spiel, bevor im Anschluss an eine Ecke doch noch das bis dahin leistungsgerechte 0:1 fiel. Eine Minute vor der Pause inszenierte Sechser Julius Nosal mit feinem Pass einen Konter, den Sebastian Neusser solo über den halben Platz trieb, um schlussendlich per Heber das 1:1 zu besorgen. Mit diesem Gegentreffer konnte das Helmholtz nicht umgehen und geriet ins Hintertreffen: Nach einem Freistoß von Michel Schneider hätte Neusser um ein Haar per Kopf nochmals eingenetzt. In der zweiten Hälfte ging der DBG-C-Jugend, bei der nun auch noch Torwart Friedrich Schütz und Rechtsverteidiger Roméo Stanev ausfielen, allmählich die Luft aus. Mit Joris Schwarze als fünftem Verteidiger brannte defensiv aber nichts mehr an, sodass der Halbfinaleinzug weiter möglich blieb.

Voraussetzung für das Weiterkommen war ein Sieg über den favorisierten Ausrichter. Das Leibniz-Gymnasium ging früh in Führung, verpasste es jedoch, diese auszubauen. Das DBG blieb also in Schlagdistanz, kam aber in seinem konditionellen Zustand kaum mehr zu Strafraumszenen. Als bei den Gastgebern ein Spieler mit einer Zeitstrafe bedacht wurde, ging das Don-Bosco nochmals volles Risiko, aber es blieb beim 0:1.

Leibniz-Gymnasium - Helmholtz-Gymnasium 2:1

Viktoriaschule - Don-Bosco-Gymnasium 1:3 (0:0)
DBG:
Keuter (16.´ F. Schütz) - Stanev, Günster, Schneider, Silva - Jakobs, Nosal - J. Schwarze (26.´ Grage), Neusser, Grage (16.´ Hoffmann) - Justen.
Tore: - / 0:1 (19.´/ FE) Nosal, 1:1 (22.´), 1:2 (22.´) Neusser, 1:3 (26.´) Neusser.

Helmholtz-Gymnasium - Don-Bosco-Gymnasium 1:1 (1:1)
DBG:
Keuter - Stanev (28.´ Justen), Günster, Schneider, Silva - Jakobs, Nosal - Grage, Hoffmann, Justen (16.´ J. Schwarze) - Neusser.
Tore: 1:0 (10.´), 1:1 (14.´) Neusser.

Leibniz-Gymnasium - Viktoriaschule 4:0

Helmholtz-Gymnasium - Vikoriaschule 9:1

Leibniz-Gymnasium - Don-Bosco-Gymnasium 1:0 (1:0)
DBG:
Keuter - Stanev, Günster, Schneider, Silva - Jakobs, Nosal - Grage (16.´ Hoffmann), Justen, J. Schwarze - Neusser.
Tore: 1:0 (5.´) / -
Zeitstrafe: (Leibniz, 23.´)

1.* Leibniz-Gymnasium 3 7:1 +6 9
2. Helmholtz-Gymnasium 3 11:4 +7 4
3. Don-Bosco-Gymnasium 3 4:3 +1 4
4. Viktoriaschule 3 2:16 -14 0



       
       
 
Fotos: cso
Bild anklicken für größere Darstellung.
[ zurück ]