23.03.2019 / cso PC-Ansicht
A-Junioren Kreisleistungsklasse Wuppertal:
Blau-Weiß Langenberg - SSVg 09/12 Heiligenhaus 1:0 (0:0)
Die große weite Welt

Wer in den grünen Hügeln südlich von Essen unterwegs ist, wundert sich bisweilen über die exotischen Ortsbezeichnungen: Die Elfringhauser Schweiz kennen viele Naturliebhaber, in Gennebreck gibt es einen Flecken namens Neu-Amerika, am Langenberger Sender einen Flur namens Texas, und der örtliche Fußballverein Blau-Weiß 1963 spielt im Nizzatal.

Seit der Modernisierung nicht mehr dort gewesen, besuchte Uhltra jr am späten Samstagnachmittag das U19-Spiel zwischen Blau-Weiß Langenberg und der SSVg Heiligenhaus. Die erste gute Nachricht für die Hausherren: Man bekam elf Spieler zusammen. Das war in der Vorwoche nicht gelungen, als die Partie bei TuS Grün-Weiß Wuppertal zur Pause beim Stand von 0:7 abgebrochen wurde. Zu elft und mit Joker Amin Hodžić auf der Bank gelang es dem krassen Außenseiter, seinen Gegner im Mittelfeldgeplänkel zu neutralisieren. Ein Freistoß von Langenbergs Kapitän Alexander Herbst, der an die Latte des Heiligenhauser Tores klatschte, war nach 34 Minuten die erste interessante Szene des Tages. Für die Gäste versuchte es Alican Timar aus spitzem Winkel, doch Chris Grüning war auf seinem Posten (42.´).

Ein schneller Vorstoß Hasan Yıldırıms gleich nach Wiederanpfiff beförderte den Ball zumindest ans Außennetz des Langenberger Tores, einen Effekt brachte dieser Blitzstart jedoch nicht. Zwar musste der Tabellenvorletzte nun wesentlich tiefer verteidigen als in der ersten Hälfte, aber das war es auch schon. Die Chance zur Entscheidung ergab sich für die Favoriten etwa zwanzig Minuten vor Schluss: Yıldırım nutzte einen seltenen Stellungsfehler aus, ging alleine auf das Tor zu und traf die Latte; den zweiten Ball schnappte sich Chris Grüning. In der Schlussphase bekam Blau-Weiß Langenberg bei einem seiner raren Entlastungsangriffe einen Freistoß in Linksaußenposition zugesprochen. Der eingewechselte Amin Hodžić brachte das Leder mit viel Gefühl an den zweiten Pfosten, wo Stürmer Marius Steih überraschend das 1:0 erzielte. Für das ohnehin dünne Nervenkostüm der Heiligenhauser war dieses Gegentor zu viel: Die A-Junioren der SSVg beleidigten sich nun gegenseitig auf das Übelste. Langenberg bedankte sich und hätte beinahe noch das 2:0 geschossen. Amin Hodžić schob nach einem Pfostentreffer aus Abseitsposition ein (89.´), Linksaußen Mustafa Raihy - bester Mann bei den Hausherren - blieb an Gästetorwart Ilker Aydemir hängen (90.´).

BWL: Grüning - Köring, Thelen, Joannidis, Bastian - Kessler, Herbst - Trappmann, Cyqalla, Raihy - Steih. Eingewechselt: Hodžić.

SSVg: Aydemir - Ziani, Mölders, Buick, Dümpel - Yıldırım, Ichoutene, Timar, Xhigoli, Das - Aktaş.

Tore: - / 1:0 (83.´) Steih.

Schiedsrichter: Robin Saarmann (SC Velbert)

Zuschauer: 15


       
       
       
Fotos: cso
Bild anklicken für größere Darstellung.
[ zurück ]