03.10.2022: TuS Heven 09/67 - SV Kutenhausen-Todtenhausen (Ground #382 für cso)
08.10.2022: VfL Bochum - Eintracht Frankfurt (Die Uhltras letschen.)
30.10.2022: VfB Homberg - ETB Schwarz-Weiß (pjg und kg sind mal wieder dabei. Und cso?)
30.11.2021 / cso PC-Ansicht
Basketball B-Junioren Schulmeisterschaft:
Don-Bosco-Gymnasium - Maria-Wächtler-Gymnasium 49:50 (20:19)
Gastgeber ohne Fortune

Ohne Körbe kein Finale. Das Erstaunen war groß, als die Finalisten der diesjährigen Basketball-Schulmeisterschaften die Sporthalle Bergeborbeck betraten: Die Stadt Essen hatte die Körbe im Rahmen einer Sanierungsmaßnahme abhängen lassen. Spontan bot sich das benachbarte Don-Bosco-Gymnasium an, die Ausrichtung der Spiele zu übernehmen. Wenige Monate vor ihrer Entkernung kam die ehrwürdige Halle an der Theodor-Hartz-Straße somit unverhofft noch einmal zu einem sportlichen Highlight.

Nachdem die Hausherren im Endspiel der männlichen D-Jugend mit 15:80 arg unter die Räder des mit Spielern der ETB-Basketballabteilung gespickten Maria-Wächtler-Gymnasiums gekommen war, bot sich bei den B-Junioren die Chance zur Revanche. Teamchef Georg Schrepper musste krankheitsbedingt auf einen gestandenen Vereinsspieler verzichten, brachte aber auch so eine hoffnungsvolle Équipe auf's Parkett. Einem von beiden Seiten fehlerhaft geführten ersten Viertel folgte die stärkste Phase des Don-Bosco-Gymnasiums. Marvin und Maximilian zeigten sich treffsicher, defensiv gelangen viele Turnover, und so wurde aus einem Fünf-Punkte-Rückstand mit der Schlußsirene eine hauchdünne Führung. In einer kuriosen Situation hatte zuvor ein vom Angriffswirbel des DBG irritierter Gästespieler sogar auf den eigenen Korb geworfen.

Weil die neuen taktischen Anweisungen für das dritte Viertel nicht von allen richtig verstanden wurden und die Laufwege häufig in die Leere führten, kippte die Partie anschließend jedoch zurück zu den Gästen. Vor allem der MWG-Point-Guard traf aus allen Lagen und holte zudem viele Freiwürfe heraus. Im Schlussviertel lag das Don-Bosco-Gymnasium schließlich mit zehn Punkten schier aussichtlos hinten. Ein kämpferisch beachtliches Aufbäumen endete mit einem Dreier von Robin, der den Anschlusspunkt zum 49:50 darstellte. Leider war die Uhr unmittelbar danach abgelaufen, sodass der Titel des Stadtmeisters nach Rüttenscheid ging. Herzlichen Glückwunsch an diese talentierte Mannschaft, die die Stadt Essen bei den Bezirksmeisterschaften im Februar würdig vertreten wird.

Viertel: 8:13, 12:6, 10:15, 19:16.

DBG: Marvin (16), Robin (13), Matthias P., Felix (2), Matthias R., Maximilian (16), Jan (2).

Zuschauer: 15


       
       
Fotos: Erik Ludwig
Bild anklicken für größere Darstellung.