13.02.2022 / cso PC-Ansicht
Oberliga Niederrhein:
ETB Schwarz-Weiß - 1. FC Monheim 1:0 (1:0)
Pfeif endlich ab, Isolde!

Mit einem 1:0 im Nachholspiel gegen den 1. FC Monheim erwischte der ETB Schwarz-Weiß einen perfekten Start in seine Oberliga-Restsaison. Offiziell 395 Zuschauer erlebten eine hochinteressante Partie zweier offensiv ausgerichteter Mannschaften, die mit Leidenschaft voll auf Sieg gingen und dabei eine Fülle von Torchancen herausspielten.

Schwarz-Weiß musste kurzfristig auf Innenverteidiger und Kapitän Lennard Maßmann verzichten. Für ihn half Simon Neuse hinten aus und bekam gleich mächtig zu tun, denn Monheim startete wie die Feuerwehr: Barış Ataş klärte eine brandgefährliche Flanke im letzten Moment per Kopf, Stefan Jaschin hielt gegen Dimitrios Touratzidis, Philip Lehnerts Direktabnahme ging links am Tor vorbei. Nach einer Viertelstunde bekam der ETB besseren Zugriff und setzte sich seinerseits mit Tempo gegen die Dreierkette des FCM durch. Nachdem Monheim dreimal auf Kosten von Freistößen hatte klären können, ging Mohamed Cissé im Strafraum zu Fall. Den unstrittigen Elfmeter verwandelte Ismael Remmo platziert zum 1:0. Schwarz-Weiß bekam nun Oberwasser, und beinahe wäre umgehend das 2:0 gefallen. Remmo tänzelte durch die komplette Gästedefensive, blieb letztlich aber an Torwart Tayfun Altın hängen. Auf der anderen Seite sicherte Stefan Jaschin mit einer Hand die knappe Pausenführung.

Auch nach dem Seitenwechsel gaben sich beide Teams weiter mächtig Zunder: Cissé scheiterte aus spitzem Winkel, Jaschin zauberte einen Ball aus der langen Ecke, Remmo dribbelte erneut wie ein junger Gott, konnte sich dann aber nicht vom Ball trennen, Marcello Romano traf bei einem von Cissé eingeleiteten Konter nur den Pfosten, Jaschin und Bünyamin Şahin riskierten bei einem FCM-Freistoß Kopf und Kragen, Yassin Merzagua wurde von Altın entzaubert. In der 82. Minute tauchte Schwarz-Weiß dann mit 3:1-Überzahl vor dem Monheimer Tor auf: Merzagua legte quer zu Romano, der zum Entsetzen aller verstolperte. So hieß es weiter zittern, zumal Schiedsrichterin Isolde Isabel Steinke den ETB mit üppigen 5:30 Minuten Nachspielzeit drangsalierte, in denen aber nichts mehr anbrannte.

Das Jubelfoto mit den zahlreich erschienenen Jugendspielern war also absolut angemessen. Nächste Woche Samstag beim 1. FC Mönchengladbach ist dann weniger Spektakel zu erwarten. Der Abstiegskandidat wird dem ETB höchstwahrscheinlich nicht wie Monheim den Gefallen tun und versuchen offensiv mitzuspielen.

ETB SW: Jaschin - Dalyanoğlu, Neuse, Ataş, Şahin - Reichardt, Akhal - Romano (88.' Mumcu), Remmo (90.'+3 Refai), Cissé (90.'+1 Nguanguata) - Kimbakidila (77.' Merzagua).

1. FC Monheim: Altın - Incilli (89.' Hombach), Ali, Lange - Kosmala (46.' Tekadiomona), Lehnert, Ewertz (46.' Labusga), Spinrath - Lippold - Ordelheide (58.' Mangano), Touratzidis.

Tore: 1:0 (25.'/ FE) Remmo / -

Schiedsrichterin: Isabel Steinke (SV St. Tönis)

Zuschauer: 395