30.07.2022: Viktoria 89 Berlin - VfL Bochum 1848 (cso macht einen Tagesausflug, nimmt aber den ICE.)
05.03.2022 / Uhltras PC-Ansicht
1. Bundesliga:
VfL Bochum 1848 - SpVgg Greuther Fürth 2:1 (1:0)
Bọck, der

Vier Heimspiele lang blieben die VfL-Dauerkarten der beiden Uhltras wegen der Einlassbeschränkungen bei Großveranstaltungen deaktiviert, und eigentlich passte das auch ganz gut, denn die Ansetzungen waren bis auf das Bayern-Spiel suboptimal. Gegen die SpVgg Greuther Fürth hatte der Blog nun aber wieder gehörig Bock auf Bochum und erschien zudem erstmals mit einer klaren Erwartungshaltung auf seinen Plätzen. Der VfL konnte diese erfüllen und wird mit dem Abstieg diese Saison aller Wahrscheinlichkeit nach nichts zu tun haben.

Haupterkenntnis des Ausflugs war jedoch, dass man in Bochum erst einen gehörigen Bock schießen muss, um vom Publikum an der Castroper Straße richtig geliebt zu werden. Pokal-Tollpatsch Maxim Leitsch jedenfalls flogen die Herzen von der Tribüne gleich tausendfach zu. Asozial, Herr Kruse, ist anders. (cso)

Bochum: Riemann - Gamboa (74.' Stafylidis), Bella-Kotchap, Leitsch, Soares - Löwen (65.' Pantović), Losilla, Rexhbecaj (90.'+1 Mašović) - Antwi-Adjei (74.' Blum), Polter, Holtmann (65.' Asano).

Greuth: Linde - Meyerhofer, Griesbeck, Viergever, Itter (46.' Willems) - Seguin, Christiansen (82.' Pululu), Dudziak (46.' Nielsen), Tillman (82.' Green) - Hrgota, Leweling (67.' Abiama).

Tore: 1:0 (35.') Leitsch/ 1:1 (64.'/ ET) Bella-Kotchap, 2:1 (71.') Losilla.

Schiedsrichter: Daniel Schlager (FC Rastatt 04)

Zuschauer: 19.800