18.09.2022 / cso PC-Ansicht
1. Bundesliga:
VfL Bochum 1848 - 1. FC Köln 1:1 (1:0)
Den Bock umstoßen

So stand es auf dem Spielankündigungsplakat des VfL zu lesen. Angeschubst wurde der Bock tatsächlich, zu Boden ging er aber nicht. Dafür war der Wille des FC in der zweiten Halbzeit einfach zu stark. Drei Minuten vor Schluss war die Bochumer Tagesration Glück aufgebraucht und der erhoffte Sieg dahin. Nach dem Abpfiff wehte ein eisiges Schweigen durch das bestens gefüllte Ruhrstadion. Die Hoffnung schwindet hörbar.

VfL: Riemann - Gamboa (83.' Janko), Ordets (90.' Lampropoulos), Oermann (83.' Mašović), Soares - Losilla, Osterhage - Zoller, Stöger, Holtmann (46.' Osei-Tutu) - Hofmann (79.' Anti-Adjei).

FC: Schwäbe - Schmitz (63.' Schindler), Soldo, Hübers, Hector - Thielmann (63.' Maina), Ljubičić. (74.' Dietz), Duda (63.' Martel), Skhiri, Kainz (74.' Adamyan) - Tigges.

Tore: 1:0 (9.'/ ET) Schmitz/ 1:1 (88.') Maina.

Schiedsrichter: Bastian Dankert (Brüsewitzer SV)

Zuschauer: 25.800