02.02.2023: DJK Adler Union Frintrop - Viktoria Resse (Donnerstags immer gerne.)
04.02.2023: VfL Bochum 1848 - TSG Hoffenheim 1899 (Uhltras-Symposion.)
05.02.2023: VfB Homberg - Ratingen 04/19 (pjg fotografiert vor dem Spiel drei Neue und nach dem Spiel strahlende Heimsieger.)
09.10.2022 / cso PC-Ansicht
Oberliga Niederrhein:
SC St. Tönis - ETB Schwarz-Weiß 2:1 (0:1)
ETB büßt Tabellenführung ein

Der linke Niederrhein ist heuer kein gutes Pflaster für den ETB Schwarz-Weiß. Nach der Niederlage in Sonsbeck folgte eine weitere in St. Tönis. Das 1:2 war verdient, denn dem ETB fehlte diesmal jeglicher Esprit. Nur Prince Kimbakidila vermochte die Defensive der Hausherren hin und wieder in Verlegenheit zu bringen.

Aus einer solchen Aktion und der anschließenden Ecke resultierte eine gute Kopfballmöglichkeit für Dominik Reichardt (12.'). Kurz zuvor hatte Marcello Romano im Fünfmeterraum einen Querpass von Giuliano Zimmerling verpasst. Der SC St. Tönis versprühte da deutlich mehr Torgefahr: Stefan Jaschin gewann ein Laufduell mit Alfred Appiah (5.'); Konstantin Möllerings Drehschuss (18.') ging genauso knapp vorbei wie Marc Knops' Versuch (31.'). In der 36. Minute knallte ein Tönisvorster Schuss an die Latte; wenig später brannte es nach einer verunglückten Rückgabe Reichardts schon wieder lichterloh im ETB-Strafraum. Im Stile eines Spitzenreiters erzielte Schwarz-Weiß in dieser Phase trotzdem das 1:0. Bünyamin Şahins Kopfball kratzte St. Tönis noch von der Linie, den zweiten Ball aber schnappte sich Marc-André Gotzeina, machte ein paar Meter auf Linksaußen, passte ins Zentrum, wo Frederik Lach Joshua Claringbold mit einem Absatzkick überwand.

Sicherheit gab die überraschende Führung dem ETB nicht: Konstantin Möllering mit einem Traumtor und Lukas Stiels per Kopf drehten die Partie nach dem Seitenwechsel in Windeseile. Prince Kimbakidila mit viel Zug von der linken Außenbahn bediente fast im Gegenzug Marc-André Gotzeina, dessen Schuss abgeblockt wurde. Das hätte der sofortige Ausgleich sein können. Damian Apfeld explodierte derweil wegen der Nichtigkeit eines Offensivfouls an der Außenlinie, deckte Schiedsrichter Sven Schreiber mit einer Schimpftirade ein und sah Gelb-Rot. Die nötige Emotionalität brachte auch diese Aktion am Rande des Fremdschämens nicht ins ETB-Spiel. Erst in der Schlussphase schnupperte Essen am Torerfolg: Mehmet Dalyanoğlu, nach langer Verletzungspause wieder einsatzbereit, probierte es frech auf das kurze Eck (83.'), wie auch Ferhat Mumcu per Freistoß (90.'+4). In beiden Fällen rettete Joshua Claringbold seinem Team mit starken Paraden den fünften Saisonsieg.

Gegen den KFC Uerdingen 05 (Mittwoch, 19:00 Uhr) kann der dann verantwortliche Ulf Ripke wieder auf Noel Futkeu zurückgreifen, dessen Torgefährlichkeit in St. Tönis schwer vermisst wurde.

St. Tönis: Claringbold - Stiels, Marc Knops, Alexiou, Baum - Krajač (89.' König) - Gergery (70.' Jerz), Möllering (81.' Mačvan), Mario Knops (83.' Dohmen), Galić - Appiah (70.' Dollen).

ETB SW: Jaschin - Reichardt, Matten, Lach, Şahin - Tietz (61.' Dalyanoğlu), Akhal (76.' Kubina) - Kimbakidila, Zimmerling, Gotzeina (88.' Mumcu) - Romano.

Tore: 0:1 (43.') Lach/ 1:1 (51.') Möllering, 2:1 (59.') Stiels.

Bes. Vork.: Gelb-Rote Karte für Damian Apfeld (69.'/ Meckern)

Schiedsrichter: Sven Schreiber (International School of Düsseldorf SV)

Zuschauer: 100