02.12.2023: VfL Bochum 1848 - VfL Wolfsburg (Bringt die vierte Konstellation auf den Uhltras-Plätzen den Erfolg?)
03.12.2023: ETB Schwarz-Weiß - TVD Velbert (cso hätte Zeit...)
23.04.2023 / cso PC-Ansicht
Oberliga Niederrhein:
ETB Schwarz-Weiß - SSVg Velbert 0:3 (0:2)
Darf es auch etwas mehr sein?

Der Wille der SSVg Velbert, die Oberliga-Meisterschaft frühzeitig unter Dach und Fach zu bringen, war stärker als der des ETB Schwarz-Weiß, zumindest noch einen Prestige-Erfolg zu landen. Am Ende des einseitigen Spitzenspiels zeugten die Trikots der Gäste von Kampf und Einsatz, während Essen - einmal mehr - vor größerer Kulisse auf ganzer Linie enttäuschte.

Alex Golz im Tor des ETB war bereits in der Anfangsphase schwer gefordert, klärte einen Distanzschuss von Cellou Diallo mit einer Hand zur Ecke, die Tristan Duschke dann über das Tor köpfte. Das 0:1 besorgte nach einer guten Viertelstunde Velberts Kapitän Robin Urban per Kopf, nachdem Golz einen ersten Schuss noch mit Mühe pariert hatte. Die nötige Reaktionsschnelle fehlte der ETB-Hintermannschaft auch beim 0:2, als Cellou Diallo seinen Freistoß aus 16 Metern zunächst in die schwarz-weiße Mauer drosch, um den Abpraller ungehindert in die Maschen zu befördern. Zwischen den beiden Treffern die einzige gute Offensivaktion des Tabellenzweiten, bei der Noel Futkeu eine Freistoßflanke Nico Haiduks an den Pfosten köpfte. Ansonsten hatte der ETB Glück, noch mit einer gewissen Resthoffnung in die Pause zu gehen: Yasin-Cemal Kaya und Robin Hilger kamen bei ihren Großchancen nicht an Alex Golz vorbei, einmal stocherte Hilger den Ball aus Nahdistanz ins Aus.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit flackerte ein wenig von der Essener Normalform auf: Mehmet Dalyanoğlu scheiterte aus abseitsverdächtiger Position an Marcel Lenz, Noel Futkeu schoss den Abpraller über das Tor. Dann aber war wieder Velbert am Zug: Manuel Schiebener verzog aus ähnlich guter Position wie zuvor Futkeu auf der anderen Seite, Robin Hilger hängte Arman Čorović ab und erzielte das 0:3. Alex Golz verhinderte gegen Robert Nnaji das Totaldebakel; Nico Haiduk verpasste mit seinem schönen Freistoß zumindest den Ehrentreffer.

Der nächste Gegner des ETB Schwarz-Weiß heißt auswärts TSV Meerbusch. Nach drei Spielen ohne Sieg darf es dann gerne wieder etwas mehr von allem sein.

ETB SW: Golz - Kryeziu (73.' Reichardt), Lach, Čorović, Dalyanoğlu - Akha, Özbayrak (65.' Williams) - Cissé (73.' Gotzeina), Zimmerling, Haiduk (89.' Kilav) - Futkeu (89.' Tietz).

SSVg 02: Lenz - Erwig-Drüppel, Duschke, Abdel Hamid, Machtemes (83.' Mondello) - Diallo (83.' Nnaji), Urban, Geisler (73.' Gonda), Kaya (73.' Remmo) - Schiebener (78.' Mehlich), Hilger.

Tore: 0:1 (17.') Urban, 0:2 (30.') Diallo/ 0:3 (76.') Hilger.

Schiedsrichter: Lars Aarts (SV Asperden)

Zuschauer: 504